• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Grosse Angst vor Krebs! Bitte um Rat :-(

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Grosse Angst vor Krebs! Bitte um Rat :-(

    Liebes Experten-team, ich bin weiblich, 39 jahre alt, mein opa ist vor 6 jahren an darmkrebs gestorben, mit 78 jahren, hat die chemo nicht gewollt. ich leide an psychichischem stress und habe seit 3 wochen ca probleme mit dem bauch, keine schmerzen in dem sinne, ein gefühl im bauch als hätte ich mich doll aufgeregt, nervöser magen , keine bestimmte stlle tut weh, ist in der mitte des bauches..., hatte einige tage ruhe, am schlimmsten in es wenn ich nervös bin oder kummer habe, habe dann morgens nach einer zigarette drang zum klo zu gehen. komischerweise immer meist wenn ich rauche, dann kommt nicht viel stuhl, auch nicht durchfall, was mir nur angst macht, da ist bräumlicher schleim beigemängt.vor einer woche war es durchsichtiger schleim, der mir auch bei einer blähung in die unterhose lief. war beim arzt, der hat mich mit dem finger untersucht, da war eine analfissur, hatte nämlcih angst da ich auch wenig ,aber frisches blut im stuhl hatte, ultraschall wurde auch gemacht. bekomme jetzt eine darmspiegelung. ich komm nicht zur ruhe, weine viel, weil ich eh grosse angst vor krankheiten habe. was kann es sein?hab kein durchfall, kein fieber, kein sodbrennen, hatte wohl die letzten 2 monate ein druck mittig direkt unter den rippen, verdacht auf magenschleimhautentzündung. hat das was miteinander zu tun. bitte helfen sie mir... habe solche angst

  • Re: Grosse Angst vor Krebs! Bitte um Rat :-(

    zur ergänzung: ich hab nicht nur bei zigaretten den drang zum klo zu gehen, es kann also sein, nicht immer, das ich am tag bis zu 4 mal zum klo muss, dann kommt nur wenig ,kein durchfall, und da ist etwas schleim bei, gelee artig ,meist braun und heut gelb braun. ich mach mir große sorgen, sollte ich mal movicol pulver zu mir nehmen? oder kann das gefährlich sein weil ich ja noch nicht weiss was dahinter steckt. hab angst vor eiter im bauch, darmverschluss, krebs usw :-(...hab nie starke schmerzen, wie gesagt nur so einen leichten druck und als hätt ich einen unruhigen magen bzw darm.. bitte um antwort

    Kommentar


    • Re: Grosse Angst vor Krebs! Bitte um Rat :-(

      Ihre Symptome passen nicht zu einem Darmkrebs, wenngleich dies immer mit der Einschränkung einhergeht daß es keinerlei typische Darmkrebssymptome gibt. Aus Ihren Schilderungen läßt sich aber ein drängenderes Problem ablesen, vermutlich haben Sie eine Angststörung welche Ihnen viele Sorgen macht. Ich glaube daß es viel eher helfen würde daran zu arbeiten, vielleicht zusammen mit einer Raucherentwöhnung.

      Kommentar


      • Re: Grosse Angst vor Krebs! Bitte um Rat :-(

        Zur Ergänzung: Eine Blutung würde auch sehr gut zu Ihrer Analfissur passen! Also wirklich kein Grund gleich Krebs zu vermuten. Die Spieglung würde ich daher sehr entspannt angehen.

        Kommentar



        • Re: Grosse Angst vor Krebs! Bitte um Rat :-(

          Erstmal vielen Dank für Ihre Antwort.Ich bin wegen einem Traumatischem Erlebnis in Therapeutischer Behandlung. Ich hoffe sehr, das mein Darm nur angekratzt ist wegen meiner Psychischen Verfassung. Mein Opa ist ja mit 80 an Darmkrebs verstorben. Ich hatte vor einer Woche beim Hausarzt einen Ultraschall vom Bauch und Rektal wurde ich auch mit dem Finger untersucht. Alle soweit ok, soll aber trotzdem zur genauen Abklärung eine Magen u darmspiegelung machen lassen, wie gesagt, ich habe öfter ein Gefühl im Bauch als hätte ich einen nervösen Magen, und wenn ich zum Klo muss was bis zu 4 mal täglich sein kann, das kommt nicht sehr viel, aber der Stuhl hat eine normale Konsistenz, nur da ist immer schleim dran, mal gelblich, mal nräunlich. der stuhl ist quasi etwas mit schleim umhüllt, soll ich etwas nehmen um die darmflora aufzubauen oder einfach garnichts tun...hab so angst :-(

          Kommentar


          • Re: Grosse Angst vor Krebs! Bitte um Rat :-(

            Bitte mißverstehen Sie das nicht wenn ich von Angststörung rede. Das soll Ihre Beschwerden nicht verharmlosen, im Gegenteil will ich Ihnen helfen. Ihre Schilderungen lassen mich aber zu dem Schluß kommen daß gerade eine Hilfe auf der Ebene der Ängste der größte Vorteil für Sie wäre.

            Kommentar