• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Hilfe Krebsangst...

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Hilfe Krebsangst...

    Guten Tag,

    Meine Leidensgeschichte begann vor ca einem Monat, schleichend und Schritt für Schritt. Es begann mit Blut im Stuhlgang. Beim Abwischen bemerkte ich rotes Blut, wie beim Nasenbluten, ca 2 Euro groß was die Fläche betraf. Sofort stand ich unter Schock, dachte aber an eine Fissur oder Hähmorriden (wenn falsch geschrieben tut mir leid) da ich bereits seit Jahren eine Ausstülpung am Anus bemerkt habe. Hinzu kamen leichter Schmerz und Brennen im After. Ich habe in dem Berreich allgemein etwas Probleme. Allerdings habe ich auch seit gut 3 Jahren regelmäßig fettige und unangenehme Stuhlgänge die sich mit einem durchfallartigen Gefühl ankündigen.... nur dass eben kein Durchfall raus kommt sondern eben breiiger heller Stuhl. Blut war in den letzten Jahren nie im Spiel. Begleitet mit Blähungen. Hinzugekommen und das ist nun der Grund warum ich mich hier an dieses Forum wende, sind immer wieder entsetzliche Kreislauf Schwächeanfälle die mich immer wieder überkommen, ich laufe seit Wochen auf dem Zahnfleisch, bin schwach und oft schläfrig. Schwindel, Augenbrennen und Unwohlsein machen mir das Leben schwer. Ich habe Augenringe und kann die Augen machmal kaum offen halten. Ich war schon immer sehr schlank, bin zwar Männlich wiege jedoch gerade mal 55 Kilo bei einer Größe von 169.

    Diese Schwindelartigen Attacken habe ich bereits seit 2009, meine Beine fühlen sich an wie Pudding ich fühle mich schläfrig, bekommen Augenbrennen und Blähungen. Damals wurde eine Schilddrüsenunterfunktion festegestellt. Aber nichts wildes. nehme Thyroxin 50 mg. Habe im Laufe der Jahre immer wieder Check ups machen lassen, EKG, Blutdruck, Ultraschall Bauch, erst kürzlich also vor 2 Wochen ein großes Bulutbild. Keine Auffälligkeiten. Dennoch habe ich wahnsinnige Angst vor Krebs da ich weiß, dass Krebs diese Schläfrigkeit und Erschöpfung verursacht. Habe Angst, dass im Blutbild nichts zu sehen ist. Ich denke permament an Darmkrebs, wegen dem Stuhlgang und auch an Leukämie oder Hodgkin.... obwohl ich weder noch Nachtschweiß bemerke.... aber diese Erschöpfung hält Tage an, tritt mit Schwindel auf und Schwäche. Oft bin ich stark unterzuckert obwoh ich normal Esse und ttrinke. Gegen Mittags und in der Morgenschicht auf Arbeit ist es am schlimmsten.

    Ich mache jetzt einen erneuten Check up in der nächsten Woche und eine Spiegelung des Darms steht ebenfalls an... habe große Sorge. Ich kenne das nicht, dass ich trotz ausreichend Schlaf weiterhin so schläfrig bin...

  • Re: Hilfe Krebsangst...

    Im übrigen ich bin 27 Jahre alt....

    Kommentar


    • Re: Hilfe Krebsangst...

      Die Schilderung von hellem Blut läßt eher an eine Ursache nahe am Ausgang des Darmes schließen. Daß Sie da etwas tasten könnte zu Hämorrhoiden passen. Wenngleich, mit 27 ist das schon ungewöhnlich. Sie haben ja schon einiges unternommen wegen Ihrer Schwäche, ich glaube daß die Darmspiegelung auch aus dem Grund sinnvoll ist um eine chronisch entzündliche Darmerkrankung auszuschließen. Angst vor Krebs hätte ich nach allem was Sie schreiben aber nicht. Daß solche Symptome auch bei fortgeschrittenem Krebs auftretetn heißt ja gar nicht daß jeder MIT diesen Symptomen auch Krebs hat.

      Kommentar


      • Re: Hilfe Krebsangst...

        Die Schilderung von hellem Blut läßt eher an eine Ursache nahe am Ausgang des Darmes schließen. Daß Sie da etwas tasten könnte zu Hämorrhoiden passen. Wenngleich, mit 27 ist das schon ungewöhnlich. Sie haben ja schon einiges unternommen wegen Ihrer Schwäche, ich glaube daß die Darmspiegelung auch aus dem Grund sinnvoll ist um eine chronisch entzündliche Darmerkrankung auszuschließen. Angst vor Krebs hätte ich nach allem was Sie schreiben aber nicht. Daß solche Symptome auch bei fortgeschrittenem Krebs auftretetn heißt ja gar nicht daß jeder MIT diesen Symptomen auch Krebs hat.

        Danke für ihre Antwort,

        wissen sie was mir noch aufgefallen ist? Wenn ich den Bauch anspanne, sehe ich eine Art "Delle" im Unterbauch.... er zieht sich leicht nach innen. Wissen sie was das sein könnte? Ich bin mir nicht sicher, aber es kommt mir vor, als war das früher nicht so.

        Kommentar



        • Re: Hilfe Krebsangst...

          Das kann ich nicht beurteilen. Nur soviel: Selbstuntersuchungen, gerade was das Abtasten des Bauches angeht, würde ich mir selbst gar nicht zutrauen da eine objektive Beurteilung da kaum möglich ist. Lassen Sie das, wenn Sie wirklich besorgt sind, den Hausarzt machen und beurteilen.

          Kommentar


          • Re: Hilfe Krebsangst...

            Sehr geehrter Herr Dr,

            erneut überkam mich wie schon vor zwei Wochen eine starke Unterzuckerung. Dieses schreckliche Symptom ergänzt sich ebenfalls zu meinen Befindlichkeitsstörungen (Schwindel, Benommenheit), es beginnt schleichend mit einem Hungergefühl und endet mit einer nahezu Ohnmacht. Immer auf dem Heimweg und so ertappe ich mich dabei schnell in ein Restaurant zu flüchten und etwas zu essen. Das schlimme ist, dass ich nur schwer einen Bissen runter bekomme und das ganze taucht trotz ausreichender Nahrungsaufnahme auf. Ich werde noch verrückt, laut Blutbild ist jedoch alles in Ordnung, wie kann denn das nur sein? Kann es sein, dass ein möglicher Tumor meine Energie Reserven raubt? Ich komme mir manchmal vor wie ein Dauerkraftwerk immer auf der Suche nach Nahrung kurz vor dem Kollaps....

            Kommentar


            • Re: Hilfe Krebsangst...

              Wie hoch war der Blutzucker?

              Kommentar



              • Re: Hilfe Krebsangst...

                Ich habe den Blutzucker nicht gemessen...

                Ich war letzte Woche noch einmal beim Internisten, dieser hat einen Ultraschall vom Bauch/Darm gemacht. Außer etwas Luft im Darm hat er nichts feststellen können. Erneute Blutwerte ergaben weder einen Anhaltspunkt noch Entzündungswerte. Auch der Blutdruck war normal.

                Herr Hennesser, könnte man trotz dieser Untersuchungen einen Krebs in Betracht ziehen? Habe einen sehr dünnen Stuhlgang gehabt und das lässt meine Sorgen wieder größer werden...

                Kommentar


                • Re: Hilfe Krebsangst...

                  Hallo,
                  woher weiß du dann, das es eine Unterzuckerung ist? Ist eigentlich nichts, was nur empfunden wird, sondern was gemessen bzw.festgestellt werden kann. Und gefährlich werden kann.
                  Besorge dir am besten erst mal ein Messgerät und stelle fest, wie hoch dann dein BZ ist, bevor du behauptet ständig eine Unterzuckerung zu haben.

                  Kommentar


                  • Re: Hilfe Krebsangst...

                    Hallo,
                    woher weiß du dann, das es eine Unterzuckerung ist? Ist eigentlich nichts, was nur empfunden wird, sondern was gemessen bzw.festgestellt werden kann. Und gefährlich werden kann.
                    Besorge dir am besten erst mal ein Messgerät und stelle fest, wie hoch dann dein BZ ist, bevor du behauptet ständig eine Unterzuckerung zu haben.


                    Weil man einfach weiß, wenn der Körper unterzuckert ist. Extremer Heisshunger, Schwarz vor Augen, Schweißausbruch, massiver Schwindel und Schwächegefühle.. .

                    Kommentar



                    • Re: Hilfe Krebsangst...

                      Ok, wenn du das subjektiv so feststellen kannst. Wurde dann aber schnellsten zusehen die Ursache auszubekommen, bevor der BZ mal so niedrig wird ,das du das Bewusstsein dabei verlierst und du nicht mehr in der lange bist, selber zu handeln(Hypoglykämischer Schock).
                      Hier stehen Ursachen für Unterzuckerung
                      http://flexikon.doccheck.com/de/Hypoglyk%C3%A4mie

                      Kommentar


                      • Re: Hilfe Krebsangst...

                        Ok, wenn du das subjektiv so feststellen kannst. Wurde dann aber schnellsten zusehen die Ursache auszubekommen, bevor der BZ mal so niedrig wird ,das du das Bewusstsein dabei verlierst und du nicht mehr in der lange bist, selber zu handeln(Hypoglykämischer Schock).
                        Hier stehen Ursachen für Unterzuckerung
                        http://flexikon.doccheck.com/de/Hypoglyk%C3%A4mie

                        Eine Ursache für alle meine Beschwerden konnte nicht gefunden werden. Ich meine, Blutuntersuchungen hatte ich jetzt schon einige, auch Blutdruck.... kein Befund. Nichts. Ich mache das jetzt so, dass ich immer Traubenzucker und ein paar Müsliriegel in der Tasche habe wenn ich auch nur das kleinste Gefühl von Hunger verspüre.

                        Kommentar