• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Darmkrebs-Symptome

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Darmkrebs-Symptome

    Sehr geehrter Experte,

    ich wende mich aus lauter Verzweiflung an Sie.

    Ich erwarte keine Diagnosestellung, aber eine unverbindlicher Hinweis bzgl. meiner Symptome, wäre sehr nett.

    Ich stelle mich kurz vor. Ich bin 34 Jahre alt.

    Vor zwei Monaten hatte ich eine Kopf-Op und befinde mich derzeit in Reha, welche ich aufgrund meiner Übelkeit nicht wirklich vollziehen kann.

    Ich habe seit vier Monaten Dauerübelkeit. Ich wache immer mit Übelkeit auf, tlw. vergeht sie am Tag oder auch nicht.

    Am zweiten Weihnachtstag war ich in der Notaufnahme deswegen und man machte die rektale Untersuchung und eine Sonographie. Es hieß die Übelkeit könne von meinen ganzen Medikamenten kommen, die ich nahm und es könnte eine Gastritis sein. Ich sollte mich in der Ambulanz zwecks eines Termins zur Magenspiegelung melden. Dort habe ich morgen nun mein Vorgespräch. Dann heißt es erst Magenspiegelung und später Darmspiegelung.

    Ich habe dann meinen Stuhl beobachtet und alles in allem habe ich folgende Symptome:

    1. Dauerübelkeit seit vier Monaten

    2. Stuhlgang:

    Seit drei Tagen flüssig mit Luft. (bei der Sono wurde viel Luft im Bauch gesehen)

    Davor breiig mit normaler Stuhlfarbe.

    Ich muss immer nur 1x TÄGLICH auf Toilette.

    Habe aber durch die Luft öfter ein Gefühl auf Toilette zu müssen.

    3. Einmal im Monat habe ich ein Krampf im Anus.

    Ist es schon Durchfall, wenn die Kosistenz flüssig oder breiig ist, aber man nur 1x am Tag auf Toilette geht?

    Ist die Dauerübelkeit ein Darmkrebssymptom?

    Kann die vermehrte Luft auch ein Symptom sein?

    Ich muss momentan eigentlich meine Reha machen, aber aufgrund der Übelkeit geht das nicht und langsam bekomme ich Angst. Dabei muss ich doch gerade meine Kopf-Op erstmal verdauen.

    Habe auch Protonenpumpenhemmer genommen seit vier Monaten, aber die Übelket ist immer noch da.

    Ein Termin zur Darmspiegelung wird noch etwas dauern.

    Ich wäre Ihnen vom Herzen dankbar, wenn Sie mir sagen können, ob diese Symptome für Darmkrebs sprechen.

    Herzlichen Dank im Voraus und und ein gesundes neues Jahr, das hoffentlich bergauf geht.

    Lieben Gruß


  • Re: Darmkrebs-Symptome


    Erfahrungsgemäß klären weder eine Magen-noch eine Darmspiegelung eine Übelkeit. Die Mechanismen der Entstehung von Übelkeit laufen völlig unabhängig von diesen Organen im Kopf ab. Um Ihnen die Sorge zu nehmen, Übelkeit ist (deswegen) auch kein typisches Symptom eines Darmkrebs.

    Kommentar


    • Re: Darmkrebs-Symptome


      Um auf Ihre Schilderung zurück zu kommen vermute ich sehr stark daß Medikamente (wie so oft) hier eine Rolle als Auslöser spielen.

      Kommentar


      • Re: Darmkrebs-Symptome


        Sehr geehrter Dr. Hennesser,

        vielen Dank für Ihre Antwort.
        Ich möchte Ihnen noch kurz die Info geben, dass meine heutige Darmspiegelung ohne Befund war.

        Danke für Ihr Angebot Hilfesuchende fachlich zu informieren.

        Lieben Gruß

        Kommentar


        • Dr.Hennesser
          Dr.Hennesser kommentierte
          Kommentar bearbeiten
          Gerne, alles Gute!


      • Re: Darmkrebs-Symptome

        Es ist nicht immer einfach alle Symptome zu deuten. Am besten du gehst zu einem Arzt und lässt dich sicher durchchecken
        Um Darmkrebs erkennen zu können sollten sie die Anzeichen kennen. Blut im Stuhl ist ein Risiko. Bemerken Sie die Beschwerden und lassen eine Diagnose machen

        Kommentar