• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

M2PK Wert 5 und Beschwerden

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • M2PK Wert 5 und Beschwerden

    Sehr geehrter Herr Dr,

    nach langen Zögern habe ich doch einmal beschlossen, Sie um Rat zu fragen.
    Seit ca 15 Jahren habe ich Schwierigkeiten mit meinem Darm.

    Dies fing alles nach einer Magen-Darm Grippe an. Es waren ständig Durchfälle vorhanden mit Bauchkrämpfen.

    Dieses war viele Jahre der Fall bis es grundsätzlich besser wurde und ich dann sehr selten Beschwerden hat, ausser einen dauerhaften Blähbauch und musste maximal 3mal in der Woche zur Toilette.

    Während dieser Jahre war es der Magen, der dauerhafte Probleme gemacht hatte mit sehr starken Sodbrennen, welches sich zum Schluss sogar darin äußerte, dass ich dann immer ein Stechen auf der rechten Seite hatte wenn das Sodbrennen aktiv war.

    Arztbesuche brachten keine Untersuchungen mit sich, da es als stressbedingt abgestempelt wurde und als somatoforme Störungen, obwohl keine weiteren Untersuchungen gemacht wurden.

    Nun ist es so, dass ich vor einigen Wochen eine orangen ölige Flüssigkeit im Stuhl gefunden hatte und es öfter glänzend war. Darauf bin ich wieder zum Arzt und er machte einen Bluttest und eine normale Stuhlprobe. Den M2PK Test ließ ich auf anraten des Arztes auch machen. Die Blutwerte waren wohl unauffällig und die erste Stuhlprobe auch, obwohl ich nicht weiß, was dort getestet wurde.

    Der M2PK Wert war mit 5 angegeben und die Sprechstundenhilfe erklärte mir, dass menschliches Blut gefunden wurde, aber ansonsten alles ok war, ich aber eine Kontrollcoloskopie machen soll. Der Termin ist am 08.10.vor dem ich tierisch Angst habe.

    Nun sind die Beschwerden so, dass ich auch dauerhaft dieses Stechen unter der Rippe habe und auch druckempfindlich reagiert. Der Blähbauch ist weiterhin vorhanden und ich sehe auf dem Stuhl immer dunkelrote Schlieren, die aber geleeartig sind.

    Allerdings keine Flüssigkeit im herkömmlichen Sinne. Sagt der M2PK Wert nun aus, dass ein Karzinom vorhanden sein kann? Was können die Geleeartigen Blutspuren und die Schmerzen bedeuten?

    Mir ist bewusst, dass eine Ferndiagnose nicht möglich ist und der m2pk Test eine Screeningmethode ist.

    Trotzdem würde ich mich über eine Antwort freuen, da mich diese Gedanken wirklich verrückt machen.

    mit freundlichem Gruß

    Andreas


  • Re: M2PK Wert 5 und Beschwerden

    Ihre Darmbeschwerden muß man abgrenzen von dem Testergebnis denn ein Tumor kann keine 15 Jahre Beschwerden machen. Ihre Beschreibung klingt auch eher nach einer Verdauungsstörung, möglicherweise auch einem Reizdarm und nach unverdauten Fetten. Wenn der Stuhltest auffällig ist kommt man nicht umhin dies abzuklären, es ist jedoch ausgesprochen selten daß dahinter auch wirklich ein Tumor steckt. Insofern glaube ich auch daß die Darmspiegelung inzwischen zur Beruhigung geführt hat.

    Kommentar