• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Positiver M2-PK, Blutarmut und Thrombose

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Positiver M2-PK, Blutarmut und Thrombose

    Hallo,
    ich habe wegen einer Blutarmut einen M2-PK machen lassen, der positiv ausgefallen ist. Außerdem hatte ich vor 1 Jahr eine Thrombose. Mein Arzt sagt mir ja nichts, außer daß ich eine Magen-/Darmspiegelung machen sollte, auf die ich aber noch einen Monat warten muß. Für mich hört sich das alles sehr nach Magenkrebs an. Gibt es noch andere Möglichkeiten?


  • Re: Positiver M2-PK, Blutarmut und Thrombose


    Der Test ist nicht sehr vielsagend, in jedem Falle aber sollte eine Blutarmut abgeklärt werden. Dazu gehört natürlich auch eine Magen-Darmspiegelung, der Enzymtest könnte bspw. auf einen Darmpolypen als Ursache der Blutarmut hinweisen. Wenn die Thrombose 12 Monate zurückliegt ist ein Zusammenhang da sehr unwahrscheinlich.

    Kommentar


    • Re: Positiver M2-PK, Blutarmut und Thrombose


      Vielen Dank für die Information. Die Thrombose liegt noch keine 10 Monate zurück und mir ist seit einiger Zeit regelmäßig übel (ohne Erbrechen oder Durchfall). Aber es ist schon mal beruhigend, daß es noch ein paar Alternativen zu Krebs gibt. Mein Arzt sagt bei solchen Sachen immer lieber gar nichts, was dazu führt, daß ich immer vom schlimmsten ausgehe.
      Viele Grüße

      Kommentar


      • Re: Positiver M2-PK, Blutarmut und Thrombose


        Ja, natürlich gibt es Alternativen, also gehen Sie ohne Panik zu den Untersuchungen. Alles Gute!

        Kommentar