• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Divertikel

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Divertikel

    Hallo,

    bin auch neu hier und hoffe doch auch wenn das Forum falsch sein sollte auf eine kleine Hilfe.


    Seit dem Sommer /Juni 2012 habe ich alle 6 bis 8 Woche eine DivertikelEntzündung. Im Juni fing es mit starken Unterleibs. und Rückenschmerzen an. Im Krankenhaus wurden dann diese Dinger festgestellt. Jetzt war ich wieder 5 Tage im Krankenhaus und nehme nun schon 14 Tage Antib. eine OP wollen die Ärzte noch nicht. Ich bin nicht mehr arbeitsfähig und leide schrecklich drunter. Keiner kann mir wirklich sagen was ich essen kann und darf. Auch wodurch diesesmal der Schub ausgelöst wurde. Nun soll ich nach beenden des Antb. SALUFALK nehmen. Ob das hilft. Ich weiss nicht mehr weiter. Seit ich mich wieder an das Essen rantaste habe ich wieder etwas Schmerzen im linken Unterbauch. So kann es einfach nicht weiter gehen. Wer weiss einen Rat.

    Danke sehr Tanja S.


  • Re: Divertikel


    Wichtig ist bei Divertikulose eine ballaststoffreiche Kost um regelmäßiges Abführen zu gewährleisten. Es entzündet sich sonst der Stuhl der in den Divertikeln "hängen bleibt" und so zur entzündlichen Divertikulitis wird. Angesichts Ihrer Probleme wäre eine Operation/Divertikelentfernung durchaus eine Option!

    Kommentar