• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Extrem starke Blutung nach Darmspiegelung

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Extrem starke Blutung nach Darmspiegelung

    Guten Abend, ich hatte vor ein paar Tagen ein paar Fragen/Ängste zur Darmspiegelung bzgl. meines Partners (31). Die Darmspiegelung ist geschafft, es wurde kein Tumor gefunden, nur ein Polyp (0,8cm), eine Gewebeprobe und eine Schleimhautprobe wurden entnommen. Ca. 6 Stunden nach der Koloskopie hat mein Freund plötzlich Unterbauchschmerzen, ein Gefühl auf Toilette zu müssen,bekommen. Es kam extrem viel Blut. Bei jedem "drücken" kam Blut, mit Sicherheit literweise. Das ist nicht übertrieben. Die komplette Toilette war bis zum Deckel voller Blut gespritzt. Mein Partner bekam einen Kreislaufkollaps und wurde mit dem Krankenwagen abgeholt. Im Krankenhaus wurde er geröngt und an eine Infusio gehängt. Es soll abgewartet werden, ob das wieder auftritt. Wir alle machen uns RIESENSorgen. In meiner und seiner Familie werden regelmäßig Darmspiegelungen durchgeführt und es ist bisher noch nie sowas passiert. Was sagen sie dazu? Wir haben Angst das Blut in den Bauchraum o.ä. treten könnte, er wurde in der Notaufnahme zwar geröngt, aber man weiß ja nie .


  • Re: Extrem starke Blutung nach Darmspiegelung

    Das allerwahrscheinlichste ist daß es durch die Polypabtragung zu einer Nachblutung gekommen ist. Etwas Schlimmeres wie ein Darmriß hätte stärkere Probleme verursacht. Je nachdem wieviel Blut er verloren hat wird man sehr rasch eine erneute Spiegelung machen und die Polypabtragungsstelle kontrollieren und mit einem kleinen Clip die Blutung stoppen.

    Kommentar


    • Re: Extrem starke Blutung nach Darmspiegelung

      Vielen Dank für die schnelle Antwort. Ich war dabei und muss sagen es hörte sich so an als ob man einen Eimer Wasser in die Toilette kippen würde, nur das es Blut war. Das kam mehrmals hintereinander vor. Bis der Kreislauf nicht mehr mitgemacht hat. Im Krankenhaus wurde bisher keine weitere Spiegelung gemacht, es soll abgewartet werden, wie sich der Tag heute gestaltet. Wenn die Blutung mit einem kleinen Clip gestoppt wird, ist es dann 100% sicher das es zu keiner Blutung mehr kommt? Und wie lange wird er im Krankenhaus bleiben müssen - ca.?

      Kommentar


      • Re: Extrem starke Blutung nach Darmspiegelung

        Wenn ein Clip auf der Blutungsstelle sitzt haben Sie die Blutung erfolgreich behandelt und sie tritt nur wieder auf wenn der Clip abfällt. Das macht er in der Regel aber erst nach 3-4 Wochen und bis dahin ist alles ausgeheilt. So wäre unser Vorgehen.

        Kommentar