• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Angst vor Darmkrebs

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Angst vor Darmkrebs

    Hallo,

    habe schon seit 3 Wochen linksseitige Darmschmerzen. War beim Hausarzt, welcher mich untersuchte, jedoch nur durch Abtasten, und beim Frauenarzt, der mich rektal abtastete und Innenultraschall gemacht hat. Dieser meinte, die Schmerzen würden vermutlich durch Verwachsungen, die ich bereits 2006 operieren ließ (Adnexe, Sigma und Bauchdecke).
    Meistens ist der Schmerz morgens. Es zieht so, als wenn ich eine Muskelzerrung habe. Wenn ich auf Toilette war, geht es ein bisschen besser. Ich muss aber auch etwas vermehrt, also statt einmal meistens dreimal mit Stuhlgang auf Toilette.
    Habe nun schreckliche Angst vor Darmkrebs und in vier Wochen eine Darmspiegelung. Ist meine Angst wohl begründet oder sind es vermutlich wieder "nur" Verwachsungen? Für eine Antwort wäre ich sehr dankbar. Mein Nerbenkostüm wird immer dünner.
    Vielen Dank für Antworten.

    Gruß, Rübchen13


  • Re: Angst vor Darmkrebs


    Ein Darmkrebs verursacht nur in Ausnahmefällen Schmerzen. Gerade wenn Verwachsungen bereits bekannt sind ist das die häufigere Ursache. Gehen Sie ganz beruhigt zur Untersuchung, Ihre Schilderung ist untypisch für eine Tumorerkrankung!

    Kommentar


    • Re: Angst vor Darmkrebs


      Danke für Ihre Antwort.
      Können meine Beschwerden denn tatsächlich mit Verwachsungen zu tun haben? Auch, dass die Schmerzen in die linke Rückenhälfte ziehen?
      Und wieso sind überwiegend vormittags die Schmerzen?
      Nochmals danke für Ihre ergänzende Antwort.

      Gruß, Rübchen13

      Kommentar


      • Re: Angst vor Darmkrebs


        Hallo,

        glaube, mein zweiter Eintrag fehlt.
        Wie kann das denn sein, dass ich die Schmerzen überwiegend vormittags habe und sie nach dem Aufstehen am schlimmsten sind? Oder dass die Schmerzen in die linke Rückenhälfte ziehen? Kann das wirklich mit den Verwachsungen zu tun haben?
        Bin übrigens 45 Jahre alt und weiblich, Raucher und trinke schon mal ganz gern Alsterwasser.
        Danke für Ihre neuerliche Antwort.

        Gruß, Rübchen

        Kommentar