• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Darmgeräusche und Blähungen

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Darmgeräusche und Blähungen

    Sehr geehrter Herr Dr. Hennesser,

    vor einigen Wochen hatte ich wegen Schmerzen eine Asprin genommen. Kurz darauf bekam ich Gastrits ähnliche Symptome.
    Ich habe dann zwei Wochen Omeprazol genommen.
    Die Magenschmerzen wurden besser, sind aber immer noch verhanden.

    Ich habe aber immer noch merkwürdige Blähungen. Diese beginnen abends so gegen 20 Uhr und meistens sind nachts (nachts sind die Darmgeräusche dann auch sehr laut), wenn ich zwischendurch mal aufwache und ganz verstärkt morgens.
    Sofort nach dem Aufwachen fängt es an zu Gluckern und zu Blubbern. Also sehr laute Darmgeräusche.
    Dann muss ich auch sofort zur Toilette.
    Der Stuhlgang ist völlig normal (und nur einmal am Tag). Durchfall oder Verstopfung habe ich nicht.
    Nur diese nervigen Blähungen. So etwas hatte ich noch nie.

    Vor ein paar Jahren war ich wegen einer Gastritis schon einmal bei einer Magenspiegelung. Ich hatte starke Schmerzen, die Gastritis war aber nur leicht und ich habe sie mit Omep wegbekommen.

    Können diese Blähungen auch vom Magen kommen?

    Muss bei diesen Symptomen eine Darmspiegelung gemacht werden?
    Ich habe gelesen, dass Blähungen ein Symptom von Darmkrebs sein können und habe seitdem große Angst.

    Ich bedanke mich im voraus für Ihre Antwort.

    Ich bin 35 Jahre alt und weiblich.

  • Re: Darmgeräusche und Blähungen


    Neben einem Reizdarm sind Ihre Symptome auch auf eine Sprue oder Intoleranz gegen bestimmte Nahrungsmittel zurückzuführen. Eine Gastritis oder Aspirin verursachen diese Beschwerden nicht. Ein Darmkrebs ist sehr unwahrscheinlich, man kann ihn nie ausschließen, aber Ihre Symptome passen nicht dazu.

    Kommentar


    • Re: Darmgeräusche und Blähungen


      Hallo,
      Auch ich habe Probleme mit der Verdauung. Nach fast jedem Essen bekomme ich sofort(also Ca.10 Minuten nach dem Essen) einen Blähbauch, der mich aussehen lässt, als ob ich schwanger wäre. Es blubbert und brodelt dann im bauch, richtige Bauchkrämpfe oder starke Schmerzen habe ich jedoch nicht.
      Ich habe auch nur selten Durchfall, aber wenn ich den oben genannten kugelrunden Bauch und Blähungen habe, ist mein Stuhl oftmals weich und relativ hell.
      Ich bin mir nicht sicher, ob diese Symptome vom Magen oder vom Darm kommen, denn ich muss auch ständig aufstoßen und wenn ich zuvor gegessen habe, kommt manchmal Nahrung mit hoch... Ichn habe diese Symptome schon seit Jahren(bin jetzt 21) und habe sie immer auf die leichte Schulter genommen und zwischenzeitlich an eine Laktoseintoleranz gedacht, aber auch bei laktosearmer Ernährung blieben die Beschwerden. Eine Glutenunverträglichkeit wurde bereits ausgeschlossen (mit Glutencheck von Nanopro). Einen Termin beim Gastroenterologen mache ich bald aus, er ist momentan im Urlaub.
      Ich habe sehr große Angst vor Magen- oder Darmkrebs. Aber wären dann nicht innerhalb der letzten Jahre auch Beschwerden wie schlimme Bauchschmerzen, Blut im Stuhl oder häufige Übelkeit und Erbrechen hinzugekommen?
      Ich bedanke mich schon jetzt für die Antwort,
      Pustekuchen

      Kommentar


      • Re: Darmgeräusche und Blähungen


        Wenn man eine Laktoseintoleranz ausschließen oder behandeln will kann man dies nur über einen kompletten Verzicht auf Laktose machen, nciht durch eine laktosearme Kost. Insofern sehe ich diese Möglichkeit immer noch, ebenso wie eine Fruktoseintoleranz.

        Kommentar



        • Re: Darmgeräusche und Blähungen


          Einen Hinweis auf Darmkrebs ergeben Ihre Schilderungen nicht, dieser bleibt auch nicht über einen mehrjärhigen Zeitraum ohne weitere Symptome.

          Kommentar


          • Re: Darmgeräusche und Blähungen

            Sehr geehrter Herr Dr. Hennesser,

            Bei mir fing es vor ca. 5-6 Wochen an mit leichten Magenkrämpfen, die sich lösten, sobald ich auf Toilette war. Seither habe ich täglich Darmgeräusche, diffuse (aber leichte) Schmerzen an verschiedenen Stellen im Magen-Darm-Bereich. Mal links, mal rechts, mal im Unterbauch. Für etwa 2 Wochen hatte ich nach jedem Essen ein schweres Gefühl im Oberbauch, als ob mir jemand leicht gegen den Magen drückt. Durchfälle habe ich sehr selten, manchmal aber einen unregelmäßigen Stuhlgang, sodass ich manchmal nur jeden 2. Tag kann und dann das Gefühl habe, nicht richtig mich entleert zu haben. Laktoseintolerant war ich schon immer, daher habe ich darauf stets verzichtet. Ich war auch beim Hausarzt, der mir Iberogast empfahl. Ein von der Apotheke gekaufter Selbsttest auf Helicobacter Pylori war negativ. Was kann ich noch machen? Soll ich die Symptome ignorieren und auf Besserung warten, weitere Tests machen beim Facharzt oder mich auf den Reizdarm einstellen? Es kam eben alles sehr plötzlich, davor hatte ich keine Probleme. Danke schon einmal vorab und LG

            Kommentar


            • Re: Darmgeräusche und Blähungen

              Reizdarm ist sicher sehr häufig in Zusammenhang mit diesen Beschwerden. Es sollten jedoch andere Ursachen ausgeschlossen sein. Wenn Sie zum Hausarzt gehen ist ein Darmkrebs wahrscheinlich das Letzte woran er denkt, zurecht. Was aber bei Laktoseintoleranz gehäuft zusätzlich auftritt ist eine Sprue sodaß er diesem nachgehen wird.

              Kommentar



              • Re: Darmgeräusche und Blähungen

                Sehr geehrte Damen und Herren,

                ich bin 32 Jahre alt und selbst von ungewöhnlichen Darmbeschwerden betroffen. Da meine Sorge nicht weniger wird und ich diese Beschwerden schon ne ganze Weile habe und auf Grund der Angst davor das es Darmkrebs sein könnte, nicht zum Arzt gehe, versuche ich mir vorerst, hier im Forum einen ärztlichen Rat einzuholen. Ich habe schon so manche Beiträge gelesen und Symtome mit meinen verglichen!

                Meine Beschwerden sind folgende:

                - häufige, laute Darmgeräusche
                - Stuhlgang wechselhaft
                - des öfteren einen aufgeblähten Bauch,
                das ich den im unteren Bereich mal selbst abtaste und schwören könnte, den Darm deutlich zu spüren ( mal links / mal rechts )

                - dazu kommt noch; wenn mal die Luft aus dem inneren nach außen entweicht, ist der Geruch meist unerträglich.

                Darmkrebs in meinem Alter? Es würde mir echt en gewaltigen Schlag verpassen und mag garnicht daran denken...

                Freue mich über jeden ärztlichen Rat und auch über Antworten von selbst Betroffenen.
                LG Daniel

                Kommentar


                • Re: Darmgeräusche und Blähungen

                  Ich darf da auf meine Beiträge zu den von Ihnen zitierten anderen Fragen in diesem Forum verweisen, einen Zusammenhang mit einem Darmkrebs kann ich da nicht schließen. Sie können daher ohne Ängste zu Ihrem Arzt gehen.

                  Kommentar