• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Blut, Durchfall , fam. Vorbelastung

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Blut, Durchfall , fam. Vorbelastung

    Sehr geehrtes Team,

    seit einigen Jahren habe ich (weibl., 33) zwischendurch mal einen hellen Tropfen Blut auf dem Toilettenpapier. Da bei mir auch eine Mariske und eine evtl. abgelaufene Analvenenthromb. festgestellt wurde, hab ich mir deswegen keine Gedanken gemacht.
    Nun habe ich seit ein ca. 1,5-2 Jahren des öfteren Probleme mit dem Stuhlgang. Keine direkte Verstopfung, es geht nur schwerer. Zeitgleich habe ich dann aber auch Schmerzen in der LWS. Nach Rückenmassage hat sich das meist nach spät. 2 Tagen gegeben.
    Zwischendurch habe ich auch mal *etwas* härteren Stuhl.
    Aufgrund von Bauchschmerzen hab ich vor 6 Jahren eine Darmspiegelung machen lassen (o.B.).

    Vor einer Woche hatte ich wieder Beschwerden und konnte 2 Tage nicht richtig auf die Toilette gehen, dann fingen am nächsten Morgen Darmkrämpfe und Durchfall an. Keine Übelkeit, kein Erbrechen.
    Um es abzukürzen: in der zweiten Nacht bekam ich Blutbeimischungen und wie blutiger Schleim (in der 2. Nacht). War im KH, Stuhlproben negativ.
    Seit 5 Tagen habe ich nun den Durchfall, der über alle Farben (hellgelb bis ganz dunkelbraun/grün) und alle Konsistenzen (wässrig bis hart/köttelig) in sämtlichen Kombinationen geht. Seit gestern: u.a. dunkelbrauner-grünlicher breiiger zäher Stuhl, sieht aus, als wenn Schleimhaut und Blutklümpchen mit bei sind.
    Aber die Beschaffenheit wechselt mehrfach am Tag.
    Mal ist Blut vermischt, mal aufgelagert (meist wenn Stuhl härter und hell war).
    Krämpfe habe ich seit 3 Tagen nicht mehr, aber seit Beginn eine Frequenz von ca. 20x/Tag (seit gestern weniger). Die Menge jeweils ist aber gering (Löffel voll).

    Nun habe ich wahnsinnige Angst, was das sein könnte. Meine Großmutter ist mit 53 an Darmkrebs gestorben. Meine Blutwerte sind wohl soweit ok, nur die Neutro-, Monozyten sind erhöht, erniedrigt sind: Thrombo., Eosin und Eisen.
    Und die Stuhlprobe war negativ. Blut war bei ca. 10% der Stuhlgänge dabei.
    Mittwoch gehe ich zur Darmspiegelung und hab Angst, wie das Ergebnis ist.

  • Re: Blut, Durchfall , fam. Vorbelastung


    Vermutlich handelt es sich eher um eine Infektion als um einen Tumor. Sie sollten in jedem Fall zu Ihrem Arzt gehen, blutiger Durchfall sollte zu einer Blutuntersuchung (Nierenwerte, LDH, Blutbild) führen, auch um EHEC auszuschließen.

    Kommentar