• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

NET

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • NET

    Sehr geehrter Herr Dr. Hennesser,

    Bei mir besteht aufgrund von flushsymptomatik verdacht auf ein karzinoid. habe diesen flush seit eineinhalb jahren, er tritt immer episodisch auf, war am anfang viel häufiger und ist jetzt weniger geworden. wo die symptome begannen hatte ich 2 mal auch atemnot. desweiteren hab ich manchmal blutigen schleim im stuhl.

    meine hausärztin hat mich in eine gastroambulanz überwiesen dort wurde chromogranin a (14.4) zwei mal im abstand von 3 monaten bestimmt, ich habe 24 h urin gesammelt und ein mrt wurde gemacht. das mrt ist aber scheinbar nicht sehr aussagekräftig weil irgendwelche bewegungs......... drauf sind. die blutuntersuchungen waren alle normal. ich wurde auch noch in die allergie ambulanz überwiesen, dort wurde bis auf heuschnupfen nichts festgestellt.
    Ich bin langsam am verzweifeln, welche diagnostik könnte man noch machen?
    kann man ein karzinoid auch im dickdarm haben das blutet? ich habe manchmal blutauflagerungen, immer im abstand von ein paar wochen. sie sind aber in der häufigkeit und stärke zurück gegangen, vor einem jahr war noch mehr blut dabei.
    ich hatte eine rektoskopie und zwei mal negativen hämoccult.
    ich möchte keine darmspiegelung machen. habe aber angst dass ich vielleicht doch ein blutendes karzinoid im darm hab.

    Danke.
    mfg,
    Mari_Laure

  • Re: NET


    Hilfreich wären eine Darmspiegelung des Dickdarmes sowie eine Kapseluntersuchung des Dünndarmes. Mit der entsprechenden Beruhigungsmedikation merken Sie von einer Darmspiegelung nichts. Ohne diese Basisuntersuchungen durchzuführen bringt es nichts, irgendwelche weiteren indirekten Untersuchungen wie bspw. Szintigrafien durchzuführen, da diese keine entscheidenden Befunde und keine Sicherheit(falls in Ordnung) zeigen werden. Daß die Rektoskopie die Blutung nicht hat klären können ist eher ein Grund mehr zum Nachschauen, ein Hämoccult spielt hier keine Rolle - es sei denn Sie haben sich getäuscht und gar kein Blut gesehen. Ein Hämoccult zeigt eine Blutung nur mit 40%-iger Sicherheit an, zum Ausschluß einer Blutung kann er nicht genutzt werden.

    Kommentar