• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Darmspiegelung

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Darmspiegelung

    Hallo Dr. med. Hennesser,

    Hab schon mal hier geschrieben wegen meinen Ängsten, war im Oktober 2010.

    Hatte immer Blähungen und Blut beim abwischen...
    Der Hausartzt meinte das Blut wäre sicher nichts schlimmes, und die Blöhungen wurden mir gesagt kämen höchstwarscheinlich wegen dem erhöhten anteil an bakterien im Darm.

    Nachdem ich die Medikamente ein Monat eingenommen habe(manchmal vergessen muss ich sagen...) stell ich nicht wirklich eine Besserung fest...das einzige was mir auffällt ist kein Blut mehr beim Abwischen...seit jetzt fast 3 wochen...

    hab aber noch immer ein druck oder so ein stechen, im linken unterbauch, nabel bereich.(kann den schmerz nicht richtig definieren)... ist allerdings kein ständiger schmerz..und manchmal hab ich auch noch richtig viel blähungen..


    war heute beim spezialisten...muss jetzt zur darmspiegelung am 14Feb, er sagte aber zu mir er glaubt nicht dass es was schlimmeres sei...:S was vermuten sie... und wieso schikt er mich dan trotzdem hin und vermutet nicht schlimmeres...


    lg

  • Re: Darmspiegelung


    Eine Vermutung ist ja nichts Definitives und beim Thema "Blut im Stuhl" ist es unerläßlich, die Blutungsquelle zu finden. Aber viel häufiger als ein Darmkrebs sind andere Ursachen wie Entzündungen, Divertikel und manchmal Polypen (aus denen irgendwann ein Krebs entsteht,daher werden diese bei einer Koloskopie direkt entfernt). Sie können also beruhigt zur Untersuchung gehen. Ihre aktuellen Probleme lassen sich dagegen wohl nicht mit der Spiegelung klären, diese entstehen eher im Dünndarmbereich. Hier lohnt es sich, eine Sprue und eine Laktoseintoleranz auszuschließen.

    Kommentar


    • Re: Darmspiegelung


      Hey danke für die Antwort,

      hatte soeben nach dem Sthulgang etwas schleim auf dem Papier...allerdings kein Blut...das macht mir jetzt wieder panische angst, und hab jetzt wieder mehr angst wegen dem resultat was bei der Spiegelung am 11.02 rauskommt....

      muss der schleim krebs sein :S:S

      Kommentar


      • Re: Darmspiegelung


        Daraus ergeben sich wirklich keinerlei Hinweise auf einen Tumor, bleiben Sie ruhig und zuversichtlich.

        Kommentar