• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Ich habe solche Angst, Darmkrebs zu haben...

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Ich habe solche Angst, Darmkrebs zu haben...

    Hallo, ich muss morgen zur Darmspiegelung und hab furchtbare Angst vor dem Ergebnis. Ich bin 39 JAhre alt, bisher hatte ich nie Probleme mit dem Magen DArm Trakt. Es begann vor ca. 6 Wochen mit immer wieder Bauchweh, vor allem Nachts. Ich dachte schon, ich hab was mit dem Unterleib. Vor nunmehr drei Wochen begann starker Durchfall,(Bauchweh war weg) jedoch ohne sonstige Krankheitsymptome. Ich habe doll Hunger, Appettit und auch sonst geht es mir gut. Anfangs hatte ich beim Durchfall keinerlei Scherzen. Nur drei bis sechs Mal am Tag Wasserhahn auf mit starkem Druck, je nach dem, wie viel und was ich gegessen hatte. Leider bin ich erst nach 10 Tagen zum Arzt, weil ich es tagsüber bei der Arbeit mit Lopedium gut im Griff hatte, erst Abends ging es wieder los. Alle Tests auch Viren, Bakterien, Pilze und und und waren negativ. Inzwischen habe ich vor dem Stuhlgang starke Schmerzen um den Bauchnabel, sein Starkes Stechen und Brennen, dann muss ich auf Klo. MAnchmal ist es richtig viel mit Druck und völlig flüssig, manchmal ist es auch nur ganz wenig und flüssig mit Schleimbatzen. Am Freitag hab ich dann ne Überweisung bekommen zum Facharzt und hab gleich für Morgen Termin zur Spiegelung bekommen, da es so schlimm ist und ich auch schon fünf Kilo abgenommen habe. Jetzt sitze ich hier mit literweise Wasser, mega Hunger und mache mir furchtbar Gedanken. Ich habe gelesen, dass Durchfall auch von Darmkrebs verursacht wird, jedoch im Wechsel mit Verstopfung.Wie ist da der zeitliche Intervall? Ich suche nun ganz panisch nach Gründen, die Darmkrebs ausschließen. Ich hoffe, hier kann mir jemand helfen.....

  • Re: Ich habe solche Angst, Darmkrebs zu haben...


    Leider gibt es beim Darmkrebs KEINE typischen Beschwerden, das ist das Tückische. Dennoch entnehme ich Ihren BEschwerden Probleme im VErdauungstrakt, bei denen man eher nach einer Sprue oder/und Laktoseintoleranz fahnden sollte.

    Kommentar


    • Re: Ich habe solche Angst, Darmkrebs zu haben...


      Danke für Ihre Antwort. Ich sitze jetzt hier und warte auf den Termin 14 Uhr, damit ich endlich Bescheid weiß. Laktoseintoleranz kann ich mir nicht vorstellen. Ich trinke keine Milch und esse ansonsten sehr wenige Milchprodukte. Der Durchfall besteht seit über drei Wochen und ich ernähre mich nur von Zwieback und Toastbrot, keinerlei Milchprodukte, statt besser wird es schlimmer. Kann denn eine Nahrungsmittelunverträglichkeit von heute auf morgen kommen?

      Kommentar


      • Re: Ich habe solche Angst, Darmkrebs zu haben...


        Die kurze Dauer läßt eher auf eine infektiöse Ursache schließen. Aber sicherlich sind Sie inzwischen schon beruhigter angesichts der erfolgten Darmspiegelung.

        Kommentar



        • Re: Ich habe solche Angst, Darmkrebs zu haben...

          Hilfe hab ich darmkrebs hab Gewichtsverlust bauchschmerzen rechts nach stuhlgang den ganzen darm entlang normalen stuhlgang übelkeit ab und zu morgends Blutbild war ok magenspiegeln ohne Befund und ulltraschall auch. Blähungen und darmgeråusche nur kurz vorm stuhlgang. Bin nervlich am ende denke habe darmkrebs leide schon seid drei jahren an reflux. Habe erst ende nåchster woche darmspiegeln. Habe riesige angst vorm Ergebnis.

          Kommentar


          • Re: Ich habe solche Angst, Darmkrebs zu haben...

            Dr. Hennsser bitte antworten sie mir ich habe seid drei Wochen schlimme bauchschmerzen eher darmbeschwerden .es drückt beim sitzen fürchterlich unter brustbein und rippen. der schmerz zieht bis in den unterbauch am meisten tut es weh wenn ich auf den bauchnabel drücke stechender schmerz der wandert von links nach rechts und um den bauchnabel sowie hoch in den oberbauch. morgens gegen vier werde ich wach laute darmgeräusche muss zur toilette habe breiigen stuhl der hell aussieht. danach schlimme darmschmerzen. die am nachmittag verschwunden sind. dann nur noch druck im oberbauch wie oben beschrieben. leichte darmschmerzen. habe einige kilos verloren. bin aber nervlich kaputt weil ich riesige angst habe an krebs erkrannt zu sein. ulltraschall und magenspieglung ohne befund. blutbild in ordnung. freitag darmpieglung riesige angst vorm ergebniss. die refluxkrankheit ist bei mir bekannt.ab und zu ist mir früh übel und mich würgt es.

            Kommentar