• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Blut und Schleim im Stuhlgang

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Blut und Schleim im Stuhlgang

    Hallo Hr Dr Hennesser ich weiß nicht mehr weiter!ich bringe die blähungen und unterbauchkrämpfe nicht weg!es alles untersucht!außer einer laktoseintoleranz hab ich nichts und da halt ich mich mit dem essen!ich spüre jede blähung bevor sie abgeht.und da sind die krämpfe schlimmer.bauchdruck und schmerzen hab ich aber immer mit blähungen und grummeln.rückenschmerzen kommen auch noch dazu!die letzte zeit war wenigstens der stuhlgang normal bis heute da war wieder so blutiger schleim dabei und ganz wenig!nächsten dienstag gehe ich nochmal zur proktoskopie.meine lebensqualität ist im moment bescheiden.die leve meinen ich bin ein simulant!was können sie mir noch empfehlen? lg Roessner1

  • Re: Blut und Schleim im Stuhlgang


    Nehmen Sie denn konsequent eine laktosefreie Kost zu sich?

    Kommentar


    • Re: Blut und Schleim im Stuhlgang


      Hallo Hr Dr Hennesser ich gebe mir schon mühe und achte auf meine ernährung.am samstag abend habe ich blätterteig gefüllt mit hackfleisch gegessen und am sonntag mittag hc ich gemeint ich sterbe.ich habe solche koliken gehabt und dann durchfall!wahnsinn!im blätterteig war milch wo ich danach erfahren habe!es ist echt schwierig die laktose ganz wegzulassen!kann das solche koliken auslösen?ist in semmeln laktose?das hat sich über die jahre jetzt so hochgeschaukelt.seit 12 jahren hab ichs jetzt.nur nicht so krass!jetzt probiere ich mal so ein darmsanierungsprogran von robert gray.zuerst den darm ganz reinigen über 8 wochen und dann mit einem anderen pulver was in der kur mit drinnen ist wieder die darmflora neu aufbauen.was halten sie davon oder kennen sie was besseres?im voraus vielen dank für ihre mühe mfg Roessner1

      Kommentar


      • Re: Blut und Schleim im Stuhlgang


        Ich empfehle Ihnen Ihr Geld in eine Ernährungsberatung zu investieren um konsequent auf Laktose zu verzichten. Einsparen kann man Darmsanierungsprogramme.

        Kommentar



        • Re: Blut und Schleim im Stuhlgang


          Hallo Herr Dr Hennesser ich denke auch das das ganze problem an meiner ernährung liegt.ich versuche ja schon mich konsequent daran zu halten.aber anscheinend nicht konsequent genug!gestern habe ich gar keinen stuhlgang gehabt,weil ich ja sonntag durchfall hatte und heute morgen hatte ich wieder starke bauchkrämpfe und nicht so viel stuhlgang!war aber wieder blutiger schleim dabei!können das noch nachwirkungen von samstag sein?kann das dauern bis sich mein darm beruhigt hat?wo ich beim darmspiegeln war hat der arzt gesagt es war mal eine entzündung im dickdarm so ca 20cm lang,hab ich auf dem monitor selbst gesehen,da war die haut marmoriert,aber es war schon abgeklungen und der arzt sagte von da kann es nicht sein.sonst war alles einwandfrei!mich stört halt der blutige schleim und die starken krämpfe.kann das alles von der laktose kommen? mfg Roessner1

          Kommentar


          • Re: Blut und Schleim im Stuhlgang


            Wenn die Darmspiegelung weiter nichts gezeigt hat können Sie mit konsequenter laktosefreier Kost sehr viel erreichen. Das empfinden Sie als lästig und damit haben Sie auch völlig Recht. Aber dennoch ist es - irgendwie ja auch glücklicherweise - mal eine Erkrankung die sich durch die Ernährung steuern läßt. Wünsche Ihnen Alles Gute!

            Kommentar


            • Re: Blut und Schleim im Stuhlgang


              Hallo Hr Dr Hennesser jetzt habe ich nochmal eine frage!wenn was kravierendes im enddarm gewesen wäre hätte es doch der arzt bei der darmspiegelung gesehen?ich ernähre mich jetzt hundertprozent laktosefrei habe aber trotzdem noch blähungen und schmerzen!dauert das bis sich der darm erholt hat? mfg Roessner1

              Kommentar