• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Cu - bahnt sich da eventuell ein Schub an?

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Cu - bahnt sich da eventuell ein Schub an?

    Guten Tag und erstmal ein frohes, neues Jahr!

    Ich habe da mal eine Frage: Bis Mitte Oktober 2010 habe ich fünf Jahre lang Azathioprin eingenommen. Zusätzlich Methylprednisolon 6 mg und Mesalazin. Während der gesamten Einnahmezeit mit Azathioprin war die Cu ganz gut im Griff, allerdings fast täglich Übelkeit, Unwohlsein und manchmal auch explosionsartige Durchfälle. Mitte Oktober habe ich es dann abgesetzt, weil mich diese Nebenwirkungen auch im Arbeitsalltag extrem belastet haben. Ich war dann auch erst ganz optimistisch, denn die ersten fünf Wochen war alles supi. Aber dann bekam ich vermehrt Bacuschmerzen und Blähungen. Seit dem 13.12.2010 auch etwas mehr Stuhlgang, meist von breiiger bis flüssiger Konsistenz. Es ist aber bis jetzt kein Blut sichtbar. Allerdings extreme Bauchschmerzen vor, während und nach dem Stuhlgang. Als wenn es mich innerlich zerreißt. Blutkontrolle am 23.12.2010 ergab ein CRP von 1 mg/dl, Leukozyten 10.600, Segmentkernige liegen bei 96,5 %. Gerne möchte ich eine unabhängige Meinung von Ihnen hören. Könnte sich ein Schub anbahnen? Oder alles halb so wild? Vielen Dank für Ihre Info.

  • Re: Cu - bahnt sich da eventuell ein Schub an?


    Ein Schub der Colitis ulcerosa äußert sich ja nicht nur durch Fieber/Blut/Laboruntersuchungen, sondern auch durch die Intensität Ihrer Beschwerden. Insofern sind Ihre Beschwerden ernst zu nehmen und sollten Anlaß sein, die Therapiestrategie zu ändern. Wenn Azathioprin nicht vertragen wird gibt es Alternativen, evtl. reicht es ja sogar, die Dosierungen von Kortison/Salofalk zu verändern.

    Kommentar


    • Re: Cu - bahnt sich da eventuell ein Schub an?


      Hallo Dr. Hennesser!

      Vielen Dank für Ihre Antwort. Eine Frage hätte ich gern noch beantwortet: Wenn ich das erste Mal morgens Stuhlgang habe, ist dieser noch einigermaßen geformt. Allerdings ist sehr viel weißlicher bis gelblicher Schleim auf dem Stuhl. Die danach folgenden Stulgänge sind dann eher breiig bis flüssig und ohne Schleim. Kann ich also davon ausgehen, dass nur der Enddarm entzündet ist? Über eine nochmals kurze Stellungsnahme würde ich mich freuen. Ich werde auch auf jeden Fall in den nächsten Tagen mit meinem Arzt sprechen, denn ein bisschen unwohl ist mir schon bei der ganzen Sache.

      Ganz herzlichen Dank :-)

      Kommentar


      • Re: Cu - bahnt sich da eventuell ein Schub an?


        Das läßt sich so leider nicht schlußfolgern. Die Stuhlform gibt in der Praxis keinen Aufschluß über die Loalisation einer evtl Erkrankung - in Büchern liest sich dies schon mal anders.

        Kommentar



        • Re: Cu - bahnt sich da eventuell ein Schub an?


          Hallo Dr. Hennesser!

          Ich bedanke mich ganz herzlich für Ihre Info. Tja, seit heute Morgen habe ich leider Blut im Stuhl und elendige Bauchschmerzen. Somit ist es wohl definitiv ein Schub. Ich werde mir so schnell wie möglich einen Termin für eine Kolo holen :-(

          Herzliche Grüße

          Sonnenschein81

          Kommentar


          • Re: Cu - bahnt sich da eventuell ein Schub an?


            Das klingt eindeutig. Alles Gute.

            Kommentar