• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Verdauungsprobleme nach Darmtumoroperation

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Verdauungsprobleme nach Darmtumoroperation

    Hallo,

    mein Vater wurde vor 5wochen am Darm operiert. Er hatte ein Tumor gehabt und der Darm wurder verkürzt. Kein Stoma. Es gab einige Komplikationen nach der OP. Jetzt darf er wieder normal essen. Er ist zwar leichte Kost und wir achten darauf, dass er keine Nahrungsmittel zu sich nimmt, die zusätzlich Blähungen oder Krämpfe hervorrufen. Trotzdem hat er viele Probleme mit der Verdauung. Er bekommt nach jede Mahlzeit starke Krämpfe und Blähungen. Er hat seit der OP fast 15 Kilo abgenommen und ist sehr abgeschwächt, da er in der Zeit auch zweimal Herzinfarkt hatte. Innerhalb von zwei Monaten hat er alles Schlag auf Schlag bekommen. Aber Gott sei Dank muss er keine Chemo nehmen. Meine Frage an euch ist,ob ihr vlt Erfahrungen in dem Bereich habt und mir paar Tipps geben könnt, was man dagegen machen kann. Mein Vater ist sehr verängstigt jetzt und isst deshalb fast nichts mehr. Besonders sind diese Krämpfe und Blähungen nachts über, er ist dann teilweise die ganze Nacht wach und kann nicht schlafen usw....wir haben es mit Tropfen versucht, hiflt auch leider nicht viel. Ich bin sehr besorgt, da er von Tag zu Tag mehr abnimmt und extrem abgeschwächt ist. Die AHB mussten wir wieder verschieben, weil auch der Arzt der Meinung war,dass mein Papa noch viel zu schwach ist.

    Würde mich auf eine Antwort freuen.

    danke im Voraus

    LG
    Samjan

  • Re: Verdauungsprobleme nach Darmtumoroperation


    Es kommt vor, daß sich der Darm erst langsam an die neue Situation gewöhnt. Erfahrungsgemäß erholt er sich umso schneller, je mehr das "normale Leben" weitergeht. Insbesondere Bewegung verschafft dem Darm ausreichend Tagesaktivität um auch nachts Ruhe zu geben. Ich würde daher nicht so sehr auf Medikamente setzen, einzelne Gaben zur Verdauung bspw. mit Movicol am Morgen oder ausnahmsweise Buscopan zur Krampflöung bei Beschwerden sollten ausreichen. Viel wichtiger ist die Mobilisierung, also reichlich körperliche Bewegung wie Spaziergänge, regelmäßige Mahlzeiten etc. Und auch auf Nebenwirkungen avtl. anderer Medikamente auf den Darm muß geachtet werden.

    Kommentar


    • Re: Verdauungsprobleme nach Darmtumoroperation


      Hallo Samjan,

      ich kann Dir ein gutes Forum empfehlen - dort sind viele Betroffene.

      Abnehmen gehört leider zum Alltag.

      Ich wünsche Deinem Vater alles Gute. Es wird eine schwere Zeit.

      http://www.darmkrebs.de/ubbthreads72...Board=6&page=1

      LG Sabine

      Kommentar


      • Re: Verdauungsprobleme nach Darmtumoroperation


        Hallo liebe Sabine

        ich danke Dir vielmals für den Link.


        Ich wünsche Dir auch alles Gute für die Zukunft.

        Danke nochmals.

        LG
        Samjan

        Kommentar



        • Re: Verdauungsprobleme nach Darmtumoroperation


          Hallo lieber Samjan,

          kein Problem. Hab ich gerne gemacht.

          Habe selbst jemanden kennen gelernt, den ich sehr mag. Er hat auch Darmkrebs und ist erst 37.

          Auch Dir alles Gute für die Zukunft und vor allem Gesundheit.

          LG
          Sabine

          Kommentar