• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Frage zu Colitis ulcerosa

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Frage zu Colitis ulcerosa

    Hallo! Ich habe mal ein paar sehr spezielle Fragen zur Colitis ulcerosa. Seit etwa neun Jahren ist bei mir (weiblich, 28 Jahre) eine Colitis ulcerosa bekannt. Die ersten Jahre fast immer Pancolitis und viele akute Schübe. Seitdem ich zusätzlich zum Kortison mit Imurek therapiert werde, entwickeln sich nur geringe Schübe. Auch habe ich längere Remissionszeiten.

    Komisch ist allerdings nur, dass bei mir auch oft das Rektum und verschiedene Colonabschnitte entzündungsfrei sind. Also streuartige Entzündungen. Das ist doch eigentlich untypisch für Colitis ulcerosa. Dann widerrum ist manchmal das ganze Colon entzündet (rote Flecken, manchmal Ödembildung). Histologisch werden meist immer Kryptenabszesse, Lymphozyten und ein patieller Becherzellverlust nachgewiesen. Deshalb wird auch immer wieder gesagt, dass ich definitiv eine Colitis ulcerosa habe und keinen Morbus Crohn. Was meinen Sie?


  • Re: Frage zu Colitis ulcerosa


    Grundsätzlich ist der abschnittsweise Befall eher für einen Crohn typisch. Das kann man aber nicht auf ALLE Befallsmuster übertragen und es ist ja auch nicht das einzige Abgrenzungskriterium gegen über einem Crohn. Insofern sehe ich da überhaupt keinen Widerspruch. In der Praxis ist es sogar eher selten, den lehrbuchmäßigen Gesamtbefall zu sehen, sondern es überwiegt meist der Befall bestimmter Darmregionen. Charakteristisch und damit wiederum klassich für die Colitis ist dabei, daß es keine scharfe Abgrenzung zwischen Befall und Nichtbefall einzelner Darmteile gibt sondern die Übergänge fließend sind.

    Kommentar