• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

mache ich mich verrückt?

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • mache ich mich verrückt?

    hallo ,mein name ist nicole und ich komme aus saarbrücken,bin 34 j.ich habe seit etwa 4-5 monaten schmerzen im darmbereich dessen charakter mal stechend ,elendig mal kollikartig ist.dazu kommen durchfälle ,blut sah ich bisher keins.manchmal war der stuhl auch so ähnlich wie normal.dann noch blähungen und blass bin ich auch,müde und die beine tun mir ständig weh ,so ein ziehen manchmal.hatte immer wieder vor zum arzt zu gehen ,habs leider nicht geschafft. nun ist heute was passiert -ich hatte einen unfall im eigenen haushalt indem ich ausgerutscht bin und sauber auf die nieren geprellt bin. wurde dann ins krankenhaus gefahren wo dann neben dem röntgen auch ein ultraschall der nieren der leber usw gemacht wurde.ich wurde gefragt ob meine leber schon einmal untersucht worden wäre .ich sagte das ich das nicht genau weiß ,da ich als leihe nicht weis ob der arzt gerade leber oder niere kuckt.er meinte dann ich hätte blut schwämmchen auf der leber.-es könnten unter umständen aber auch metastasen sein ,was er aber wieder für unwahrscheinlich hält und das ja dann dickdarmkrebs wär ,ich dafür zu jung sei.daraufhin habe ich meine darmprobleme erwähnt .er sagte dann das bekämen nur leute ab 70 und ich wäre dann ein rarität.was den unfall angeht bin ich mit einer prellung davongekommen aber ich wollte wie ich wieder daheim war so schnell wie geht zu meinem hausarzt welcher internist ist .hab ich gemacht ,hab ein jahr vorher auf gar keinen fall blutschwämme gehabt ,und der kuckt genau !! morgen früh um 7h30 hab ich termin für ultraschal blutabnahme und er erwähnte was von einem proktologen und einem evtl.ct. fakt ist ,daß es mir vor lauter angst nun ganz schlecht ist .mach ich mich vielleicht verrückt?

  • Re: mache ich mich verrückt?


    Ihr Alter spricht klar gegen einen Darmkrebs und auch Ihre Beschwerden sind keineswegs typisch dafür. Jedoch ist es Blödsinn daß man das erst ab 70 bekommen kann. Um Klarheit zu schaffen ist eine Darmspiegelung weitaus besser als ein CT. Hinsichtlich der Leber gibt es eine Vielzahl an Möglichkeiten, was solchen Auffälligkeiten zugrunde liegen kann. Adenome und Blutschwämmchen sind da die häufigsten, machen Sie sich nicht verrückt (bzw. lassen Sie sich nicht verrückt machen!!!), die allerhäufigsten dieser Befunde stellen sich als harmlos heraus.

    Kommentar