• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Mein Mann geht einfach nicht zum Arzt!

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Mein Mann geht einfach nicht zum Arzt!

    Guten Tag,
    als Erstes wollte ich mal loswerden, dass ich sehr glücklich bin dieses Forum gefunden zu haben.
    Nun zu meinem bzw. meines Mannes Problem.
    Er hat seit einigen Monaten Probleme mit dem Stuhlgang. D.h. er bekommt aus heiterem Himmel starke Bauchkrämpfe und sehr starken Durchfall. Wenn er auf Toilette geht und nicht nach ca.10 min wieder da ist, muss ich immer gucken gehen und fast jedes mal liegt er vor der Toilette auf dem Boden und hat einen Kreislaufkollaps. Ich musste auch schon ein paar mal den Notarzt rufen, weil er einfach nicht mehr zu sich gekommen ist. Die haben ihn dann immer mitgenommen und den Kreislauf stabilisiert und nächsten Tag entlassen. Das eigentliche Problem, nämlich den vorhergegangenen starken Durchfall und die Schmerzen, hat bis jetzt niemand so richtig für voll genommen. Wenn ich ihm sage er solle sich mal einer Darmspiegelung unterziehen, wehrt er sofort ab.
    Er ist 48 Jahre alt und eigentlich auch recht gesund (bis auf ein paar Knie-OP`s).

    Ich habe wirklich Angst es könnte sich um etwas Schlimmeres handeln.
    Bitte sagen Sie mir, was ich tun soll!!!!!

  • Re: Mein Mann geht einfach nicht zum Arzt!


    Am besten sprechen Sie mit ihm über den Ablauf einer Spiegelung, evtl. ist jemand in Ihrem Bekanntenkreis aufzufinden, der das schon mitgemacht hat. Es ist wirklich nichts Schlimmes, in einem erfahrenen Zentrum merkt Ihr Mann nichts von der Untersuchung, welche etwa 15 Minuten dauert, danach ist er sofort wieder wach.

    Kommentar


    • Re: Mein Mann geht einfach nicht zum Arzt!


      Ich denke auch daß das dringend abgeklärt werden muss - ob Darmspiegelung angebracht ist oder eine andere Diagnostik vermag sicherlich am besten ein Arzt zu entscheiden.
      Aus meiner eigenen Erfahrung kann ich nur sagen, daß Darmspiegelung so harmlos ist, daß ich mich ärgere es nicht schon früher gemacht zu haben. Das Unangenehmste daran ist das notwendige Abführen mittels Trinklösung. Übrigens mein Darmkrebs wurde kurz nach meinem 51. Geburtstag diagnostiziert - eigentlich nicht das typische Alter dafür.
      Es hilft absolut nichts Krankeiten zu ignorieren und damit seine Heilungschancen zu verschenken.
      Mein Rat: Lassen Sie nicht locker!
      Viel Erfolg
      Waldo

      Kommentar


      • Re: Mein Mann geht einfach nicht zum Arzt!


        Hatte übersehen, dass Dr. Hennesser bereits geantwortet hatte und somit bereits alles notwendige gesagt war.

        Kommentar



        • Re: Mein Mann geht einfach nicht zum Arzt!


          Dnke für Ihre Beitrag.

          Kommentar


          • Re: Mein Mann geht einfach nicht zum Arzt!


            Ihr Beitrag liefert dennoch ein gutes Beispiel.

            Kommentar


            • Re: Mein Mann geht einfach nicht zum Arzt!


              Hallo,

              erstmal vielen Dank an Waldo und Dr. Hennesser!
              Ich kann Ihren Antworten die Wichtigkeit dieser Untersuchung entnehmen und werde meinem Mann noch mehr ins Gewissen reden. Momentan hat er wiedermal keine Beschwerden und somit ist die Sache für ihn vom Tisch. Bis zum nächsten mal..........!

              An Waldo:
              Wie hat sich Ihr Darmkrebs bemerkbar gemacht? Hatten Sie auch starken Durchfall und Schmerzen?

              LG Kathrin

              Kommentar



              • Re: Mein Mann geht einfach nicht zum Arzt!


                Ich hatte weder Schmerzen noch starke Durchfälle.
                Meine Symptome waren zuerst ein leichtes Druckgefühl im Dammbereich beim Autofahren. Dann kamen wiederkehrenede Unregelmässigkeiten beim Stuhlgang hinzu wie das Gefühl sich nicht richtig entleeren zu können und zeitweilig auch in Richtung "Bleistift-Stuhl" gehend - aber beides nicht permanent.
                Position des Tumors "ab ano" war ca 9cm und somit eine erhaltenden Operation möglich.
                Gruß, Waldo

                Kommentar