• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

hatte ich glück????

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • hatte ich glück????

    hallo,

    mein name ist mira. ich bin 50 jahre alt und hatte letzte woche eine darmspiegelung.

    ich hatte schon seit längerem bauchschmerzen in der linken seite. auch blut war im stuhl. daraufhin habe ich mir beim arzt einen termin zur spiegelung geben lassen. ich hatte angst und wollte endlcih gewissheit haben. ich bekam zum 27 juli einen termin. der arzt tippte auf darmentzündung. bis zum termin sollte ich dann durchfalltabletten nehmen.
    ich habe es aber nciht bis zum termin geschafft sondern bin 1 tag später von meinem hausarzt in die klink eingewiesen worden und es wurde tags darauf sofort eine spiegelung gemacht. da hat der professor dann einen polypen entfernt der schon über 2 cm groß war. er war stark entzündet. das ergebnis war dann niederschmetternd und hat mcih aus der bahn geworfen. der polyp saß voll mit krebszellen und war positiv. der professor sagte mir , das ich mir selber das leben gerettet habe. hätte ich den termin am 27 juli wahrgenommen und so lange gewartet dann wäre es anders ausgegangen. jetzt muß ich ncoh einige untersuchungen machen lassen. die drüsen im bauch sollen noch per CT untersucht werden. wenn sie angeschwollen sind dann müßen sie ncoh entfernt werden.jetzt meine frage, da der professor mcih als geheilt entlassen hat, wie schlimm ist es dann ncoh wenn die drüsen noch raus müßen und wie lange dauert sowas dann in der klinik? ist es ein risiko für mcih????? mit was muß ich noch alles rechnen?

    liebe grüße
    mira

  • Re: hatte ich glück????


    Liebe Mira,

    Mir wurde Anfang November letzten Jahres der halbe Dickdarm aufgrund eines schon einige Zeit entarteten Polypen am Blinddarm entfernt. Von den ebenfalls entfernten 26 Lymphdrüsen waren zwei von Krebs befallen. Wären sie krebsfrei gewesen, hätte ich nicht nachbehandelt werden müssen. In meinem Falle aber schloss sich eine halbjährige adjuvante (unterstpützende/vorbeugende) Chemotherapie an.
    Diese habe ich mit einigen nicht spektakulären Nebenwirkungen gut vertragen und überstanden.

    In deinem Fall bleibt nur abzuwarten, ob sich in den Lymphdrüsen Krebszellen befinden.

    Mir wurde allerdings gesagt, dass sich ein Befall auf dem CT nicht nachweisen lasse, sondern nur durch eine Biopsie (Zellentnahme). Aber das wird dir dein Arzt schon noch genauer sagen.

    Selbst im schlimmsten Falle erwarten dich keine unmenschlichen Strapazen. Ich habe es auch überstanden. Guten Mut also.

    Herbert P.

    Kommentar


    • Re: hatte ich glück????


      hallo herbert,

      vielen dank für deine aufbauende worte. kann das im mom gut gebrauchen. werde mich hier wieder melden sobald ich näheres weiß.

      liebe grüße
      mira

      Kommentar


      • Re: hatte ich glück????


        Wenn man die Lymphknoten nocht entfernt ist das eine richtige Bauch-OP mitsamt der Entfernung des betroffenen Darmabschnittes. Und dennoch ein routine-Eingriff, vor dem Sie keine Angst haben müssen. Ihre Situation ist ein erneutes Beispiel dafür wie wichtig es ist jede Blutung des Darmes rasch abzuklären!

        Kommentar