• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

rückverlegung gescheitert - Problem

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • rückverlegung gescheitert - Problem

    Liebe Spezialisten und Forumsteilnehmer,

    es geht um meinen 74 jährigen Vater der aufgrund eines tiefsitzenden Rektumkarzinoms einen Anus Praeter im Frühjahr 2008 bekam. Ende Oktober sollte dieser nun rückverlegt werden . Durch Komplikationen ( Darmverschluss, Bauchfellentzündung ) konnte der Darm nicht aktiviert werden und der Anus Präter wurde neu angelegt ( vorher rechts - nun links ).

    Der neue Ausgang ist so groß, das die Platten und Beutel nicht passen. Der Ausgang ist nicht dicht. Es gibt auch noch ein kleines Loch in der Bauchdecke, das zuheilen soll und den Plattenanschluß behindert. 3 Sanitätshäuser haben nun schon vergeblich versucht das Problem zu beheben. Der ausgang ist durch die vielen Experimente entzündet und schmerzt.
    Mein Vater ist nun in der Reha- kann aber nicht richtig therapiert werden wegen der Probleme mit dem Ausgang. Keiner äußert sich was man da tun kann.

    Kann mir jemand einen Tip geben, wie ich als Angehöriger helfen kann ?

    Herzlichen Dank

    P. Schroth

  • Re: rückverlegung gescheitert - Problem


    Man sollte überlegen, ob man langfristig den AP verlagert, also das jetzige Loch verschließt und an anderer Stelle neu anlegt.

    Kommentar