• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Ernährung bei Darmkrebs und Iscator

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Ernährung bei Darmkrebs und Iscator

    Guten Morgen.

    Ich hatte ein Adenom am Dickdarm (Coecum), dies wurde mit 26 Lymphdrüsen entfernt, von denen 2 befallen waren. Ich mache zur Zeit eine adjuvante Chemotherapie mit Folfox4 und 5FU. Habe den zweiten (von 12) Durchgang hinter mir. Bis jetzt habe ich es gut vertragen.

    Meine Fragen:

    1. Gibt es eine spezielle Ernährung, die ein Rückfallrisiko minimieren? Wo kann ich darüber Literatur beziehen oder einsehen?
    2. Mein Hausaurzt hat mir Iscator vorgeschlagen. Der Onkologe (Prof. Wilhelm aus Nürnberg) meint, ich solle das nach der Chemo machen, da es den Organismus zusätzlich reizt und zu Fieber führen kann, was das Auffinden der Genese eines eventuellen Fiebers erschwert.

    Vielen Dank.

    Mit freundlichen Grüßen

    Herbert P.

  • Re: Ernährung bei Darmkrebs und Iscator


    1. Ausgewogene mediterrane Kost hat die besten Aussichten, grundsätzlich das Krebsrisiko zu mindern.
    2. Es ist zudem unklar, inwieweit der Effekt einer Chemotherapie beeinflußt wird. Solange Sie die Therapie vertragen - und davon ist bei Folfox auszugehen - würde ich zu keinen zusätzlichen Maßnahmen greifen.

    Kommentar