• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Könnte es darmkrebs sein?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Könnte es darmkrebs sein?

    Guten tag,
    ich hätte einige fragen da mich panische angst quält. Ich leide seit bestimmt 4 Jahren an darmproblemen. Alles begann mit Durchfällen, Bauchdrücken etc. Der Arzt verordnete mir medikamente , darmsanierung etc. Doch es kam immer wieder. Damals waren es hauptsächlich die Durchfälle nach den Mahlzeiten verbunden mit bauchgeräuschen. Ende 2006 wurde dann eine Darmspiegelung verordnet. Diese blieb ohne Befund. Die symptome
    waren weiterhin die gleichen. Ich wachte jetzt aber auch immer öfters mit einem ziehen in der linken seite auf. Vor ca. 6 wochen holten mich schmerzen ein, ein richtiges Ziehen das auch nach rechts bis in die rückenmitte strahlte. Ich konnte kam mehr aufstehen. ich ging zum arzt und dieser verordnete mir antibiotika. darauf hin kam es auch zu einer besserung. Nach ende der einnahme stellten sich aber wieder die gleichen symptome ein und mir wurde wieder antibiotika verabreicht. Mit dem gleichen ergebnis. Ich habe auch vor allem morgens starke blähungen, ichmuss aufstossen. Manchmal habe ich jetzt auch verstopfung im wechsel mit durchfall. Ich kann aber keine blutablagerungen im stuhl erkennen und ich muss mich auch nicht übergeben. Mein Appetit ist sehr gut. Fühle mich nur sehr schlapp und kann nachts schlecht einschlafen..Dieses stechen oder ziehen sitzt in der rechten seite...könnte das die leber sein? Könnte das krebs im fortgeschrittenen stadium sein?
    Ich bin männlich , 41 jahre jung. Ich würde mich sehr über eine antwort oder einen rat freuen.

    lg
    alexander


  • Re: Könnte es darmkrebs sein?


    Bauchbeschwerden können viele Ursachen haben und nichts ist dabei wichtiger als die Untersuchung durch Ihren Hausarzt. Angesichts der beschriebenen Befunde klingt das erstmal beruhigend und nicht nach einer ernsten Erkrankung. Ein bösartiger Tumor läßt Sie nicht 4 Jahre ohne Therapie durchstehen, von daher scheint ein Tumorverdacht sehr unwahrscheinlich. Dennoch ein Tip zur Ergänzung, weil oft nicht danach geschaut wird: Eine Laktoseintoleranz (Laktosetest) und eine Sprue (Dünndarmbiospie im Rahmen einer Magenspiegelung oder/und Bluttest) können zusätzlich untersucht werden. Auch eine Porphyrie kann sehr selten der Auslöser solcher Probleme sein. Dies als Vorschläge für Ihren nächsten Besuch beim Hausarzt.
    Alles Gute!

    Kommentar


    • Re: Könnte es darmkrebs sein?


      vielen dank für die antwort. Ich dachte ein tumor kann sich langsam entwickeln?

      Kommentar