• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Darmkrebs darmschmerzen

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Darmkrebs darmschmerzen

    Hallo,

    ich habe seit vielen Jahren einen Reizdarm (Durchfall, Verstopfung, Blähungen). Jetzt bekomme ich seit cirka 4 Jahren ab und zu nachts (egal was ich gegessen habe) Schmerzen im Unterbauch (nichts Gynokologisches ist abgeklärt), so stark das ich davon aufwache. Es wird erst besser wenn ich morgens Stuhlgang habe. Weiterhin habe ich sehr starkes Sodbrennen das sich nur durch Medikamente in den Griff bekommen läßt (auch beim Sport).

    Darmspiegelung kann ich nicht machen (ist vor Jahren beim Spezialisten versucht worden, ich wache auf und man kommt dadurch das ich sofort sehr starke Schmerzen bekomme nicht weit genug).
    Bzgl. anderer Untersuchungen CT od. ähnliches muss ja danach auch eine Spiegelung gemacht werden?
    Hat jemand mit solchen Sympthomen Erfahrung? Was kann man tun?
    (Es sind mittlerweile auch viele Ängste da bzgl. Diagnose)

    Sandrina

  • Re: Darmkrebs darmschmerzen


    Ein Darmkrebs ist allein schon aufgrund der langen Beschwerdedauer sehr unwahrscheinlich. Dennoch gibt es inzwischen neue Beruhigungsmedikamente, die eine Darmspiegelung in der Hand eines Erfahrenen auf jeden fall ermöglichen. Daher sollte m.E. erst diese Diagnostik erfolgen.

    Kommentar


    • Re: Darmkrebs darmschmerzen


      Hallo,

      danke für Ihr Feedback.
      Allerdings brauch ich kein Beruhigungsmittel. Sondern es wurde festgestellt das ich zu eng bin und zu viel Verschlingungen habe um eine Darmspiegelung auf normalem Weg durchzuführen.
      Nachdem ich den Beitrag geschrieben hatte, habe ich mich aber nochmal schlau gemacht und es wird jetzt eine Virtuelle Koloskopie durchgeführt.
      Bzgl. meiner Ängste hoffe ich das es so ist wie Sie es sagen.

      Nochmal Danke
      Sandrina

      Kommentar


      • Re: Darmkrebs darmschmerzen


        Hi Sandrina

        mir wurde auch vor einigen Jahren bei der - sehr schmerzhaften- Koloskopie gesagt ich hätte zu enge Windungen und vor allem sei mein darm viel zu lange um ihn ganz zu
        koloskopieren

        vorigen dezember hatte ich wieder eine koloskopie nach dem "sanfte kolosk." siegel und
        es war geradezu angenehm,nichts gespürt, absolut nichts, ganz entspannt und keine rede davon dass mein darm zu lang, zuviele windungen oder zu eng sei.........

        LG blake

        Kommentar



        • Re: Darmkrebs darmschmerzen


          Sie haben definitv keinen zu engen Darm, solche Aussagen sind immer Momentaufnahmen, der Darm sieht jedesmal anders aus, verändert sich mit jeder Sekunde. Wenn Sie in einem Dämmerschlaf sind bekommen Sie nichts mit, der Darm ist entspannt und ein erfahrenen Untersucher wird sich da durchfinden. Schließlich muß Ihr Stuhl ja auch irgednwie da durch und der ist sicher "dicker" als ein dünnes Koloskop.

          Kommentar