• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Divertikel op

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Divertikel op

    Hallo,

    Ich leide seid 2006 an Divertikeln im Dickdarm und Dünndarm. Habe im Sigmastück eine Knickstenose und Divertikel dei sich andauernd entzünden. Nun haben ich die Jahre immer auf die Nahrung aufgepasst und auch hab ich für weichen stuhl gesorgt mit Movicol. Da ich auch noch an cronischer Bauchspeicheldrüsen entzündung leide ist es doppelt schlimm weil für den darm keine entzyme gebildet werden ,nehm ich Kreon 25000. Nun hat sich innerhalb 4 wochen der 2 Divertikelschub gebildet. Nun soll die entzündung zurück gehn und dann will an eine erneute Spiegelung versuchen ,bzw. Kontrastmittel Koloskopie und dann dringend die Steneose und die Divertikel operrieren. Nun meine Frage: sind diese op´s schwierig und schlimm? Bekommt man da nach Ausgang?, kann man alles wieder essen? Und höhren dann auch dei Bllutungen auf oder bleiebn die , wegen der anderen Divertikel. Ich weiß meine Ma´ma hatte darmdurchbruch und das war sehr schlimm auch später dei rückverlegung des Darms. Wäre für eine Antwort sehr dankbar. Oder soll ich das lieber nicht machen lassen.

    LG
    Fer1rari

  • Re: Divertikel op


    Hallo,

    Fer1rari schrieb:
    Nun hat sich innerhalb 4 wochen der 2 Divertikelschub gebildet. Nun soll die entzündung zurück gehn und dann will an eine erneute Spiegelung versuchen ,bzw. Kontrastmittel Koloskopie und dann dringend die Steneose und die Divertikel operrieren. Nun meine Frage: sind diese op´s schwierig und schlimm? Bekommt man da nach Ausgang?, kann man alles wieder essen?
    Ich war im Juni im Krankenhaus (wegen Rektumprolaps und -resektion) und hatte da eine Mitpatientin, bei der wegen ihrer Divertikulose bzw. -itis eine Sigmaresektion durchgeführt wurde d.h. es wurde ein 40 cm langes Stück Darm entfernt. Sie hatte zuvor auch immer wieder Entzündungen gehabt, welche zunehmend häufiger und schlimmer geworden waren.
    Einen künstlichen Darmausgang (was ihre große Angst gewesen war) bekam sie nicht, nur einen "Reißverschluß" (Klammernaht) vom Nabel abwärts. Sie lag nach der OP eine Weile auf der Intensivstation. Danach erholte sie sich sehr schnell, wesentlich schneller als ich nach meiner relativ kleinen OP. Wie schnell man sich von einer OP erholt, ist wohl sehr individuell und kommt auch darauf an, ob man zusätzlich irgendwelche anderen Erkrankungen hat.
    Gegen die Schmerzen bekam die Patientin Dipidolor, zunächst durch eine Pumpe, die an ihren Zentralen Venenkatheter angeschlossen war und womit sie die Dosis selbst bestimmen konnte. Durch den ZVK bekam sie auch die Infusionen, Jonosteril (Elektrolyte) und Aminoven (Eiweißbausteine). Nach ein paar Tagen konnte sie wieder etwas essen (Schonkost ballaststoffreich) und bekam das Dipidolor in Form von Tropfen.
    Sie hat mir berichtet, daß sie nun dauerhaft bestimmte Ernährungsvorschriften einhalten muß: Ballaststoffreiche Schonkost, ohne "grobe" Bestandteile wie z.B. Melonen- oder Apfelkerne (da diese die Entstehung und Entzündung neuer Divertikel begünstigten), und 3 l Flüssigkeitszufuhr pro Tag. Außerdem muß sie auch in Zukunft regelmäßig eine Koloskopie durchführen lassen, weil bei Divertikulitis eine hohe Rückfallquote besteht.
    Zu den Blutungen kann ich leider nichts sagen, aber die Patientin erklärte mir, daß es zu der OP keine Alternative gegeben habe, weil irgendwann einer der Divertikel hätte platzen können.

    Viele Grüße,
    Braunauge

    Kommentar


    • Re: Divertikel op


      Ein künstlicher Ausgang ist dauerhaft nicht nötig, in manchen Fällen entscheidet sich der Operateur für einen vorübergehenden Ausgang zur Schonung der OP-Narbe im Darm. Das ist aber die Ausnahme. Die OP ist eine Routine-Darm-OP, etwas komplizierter wird es wenn man während einer Entzündung/Divertikulitis operieren muß. Daher sollte das Ausklingen und die Besserung der Divertikulitis abgewartet werden.

      Kommentar


      • Re: Divertikel op


        Hallo ,
        vielen lieben Dank für deine Antwort. Du machst mir damit echt Mut. Bin am Donnerstag in der Klinik dann erfahr ich bestimmt mehr . Also als erstes werden dei mal die untersuchungen noch machen und dann die Op . Also wird noch was auf mich zukommen .Ich bin schon froh wenn ich keinen Ausgang erhalte .
        Die op und dann Intensiv macht mir nix aus ich lag 2 wochen Intensiv wegen der Bauchspeicheldrüsenentzündung. Aber vor AUsgang hab ich echt schiss.

        LG
        Fer1rari

        Kommentar



        • Re: Divertikel op


          Hallo ,
          danke für Ihre antwort. Mir hat man auch gesagt ich soll so etwar 6 wochen warten dann nehmen die das in Angriff. Es sei auch dringend Erforderlich haben die im Arztbrief geschrieben. Kann man denn net noch ein bischen warten was macht es denn da so dringend?

          lG
          fer1rari

          Kommentar


          • Re: Divertikel op


            Eine OP im beschwerdefreien Zeitraum (vor der nächsten Entzündung oder Blutung) ist allemal besser als eine evtl. notwendige Notfall - OP.

            Kommentar


            • Re: Divertikel op


              Ja das denk ich auch . Naja im mom hab ich keine Beschwerden bis auf den Stuhlgang . Ich nehm zur zeit 2-3 mal Movicol. wenn ich das ganz weg lasse komm ich garnet zu Toilette. Ich trinke viel aber mich würde ehct mal intressieren warum der Stuhl nicht weiter geht oder warum der so fest wird. Das muß doch irgend eine Ursache haben. Auch bevor die Divertikel ferstgestellt wurden ich hab schonn immer mit problem .Und geht das denn nahc der op wieder weg oder muß ich immer mit hartem Stuhl rechnen .

              LG
              Fer1rari

              Kommentar



              • Re: Divertikel op


                NAchder OP wird der Stuhl vorübergehend eher weich sein und sich imLaufe der Zeit normalisieren.

                Kommentar


                • Re: Divertikel op


                  Naja im mom hab ich keine Beschwerden bis auf den Stuhlgang . Ich nehm zur zeit 2-3 mal Movicol. wenn ich das ganz weg lasse komm ich garnet zu Toilette. Ich trinke viel aber mich würde ehct mal intressieren warum der Stuhl nicht weiter geht oder warum der so fest wird. Das muß doch irgend eine Ursache haben.
                  Das Problem habe ich auch, und schon immer gehabt (außer wenn ich Obst, Vollkornprodukte und gewisse Fertigprodukte esse, dann leide ich unter Diarrhoe). Es hat sich zwar gebessert, nachdem mein Kaliummangel behoben war, aber ich nehme immer noch 2 Beutel Macrogol (Wirkstoff von Movicol) pro Tag.

                  Bekommst Du das Movicol von Deiner Krankenkasse bezahlt?
                  Ich muß meines leider komplett selber bezahlen. :-|

                  Viele Grüße,
                  Braunauge

                  Kommentar


                  • Re: Divertikel op


                    @ Braunauge


                    Ja ich bekomme das Movicol komplett von Krankenkasse. Du mußt dem Arzt sagen das er die Diagnose auf das Rezept schreiben tut , dann übernehmen die Kassen das.

                    Ich war jetzt am vergangenen Donnerstag in Klinik und bin den Chirugen vorgestellt worden. Die machen nun in den nächsten Tagen eine Spiegelung ( Termin kommt per Post)weil sie vermuten das sie net durch kahmen wegen dem Schub. Naja ich bin gespannt was rasukommt. Ich ahb auch schon das MOviprep zur Spülung bekommen.
                    Dann soll ich wieder zu den Chirugen und dann wird Kontrast spiegelung gemahct und MRT dann setzten die sich zusammnen und dann wird operriert.
                    Also was ich weiß ist das sie das gesammte Sigmastück schon mal rausnehemen werden und dann kommt auf die Bilder an wieviel noch raus kommt.
                    Der Arzt hat gesagt das das lebensgefühl dananch wesentlich besser sein soll.

                    Weiß den jemand wieviel cm das Sigam stück allein ist??

                    Lg
                    Fer1rari

                    Kommentar



                    • Re: Divertikel op


                      Fer1rari schrieb:
                      @ Braunauge


                      Ja ich bekomme das Movicol komplett von Krankenkasse. Du mußt dem Arzt sagen das er die Diagnose auf das Rezept schreiben tut , dann übernehmen die Kassen das.
                      Danke für Deine Info. :-)

                      Mein Hausarzt behauptet bisher immer, er dürfe das nicht verschreiben, außer auf einem Privatrezept. Nun werde ich mal meinen Proktologen fragen, ob er mir da helfen kann.

                      Ich wünsche Dir alles Gute!

                      Viele Grüße,
                      Braunauge

                      Kommentar


                      • Re: Divertikel op


                        Ja mach das, Ich weiß das jede Krankenkasse diese Kosten übernehmen , wenn die Diagnose drauf steht auf dem rezept. Ich kenn noch jemanden der bekommt esa uch auf Rezept.

                        Danke
                        lg
                        fer1rari

                        Kommentar


                        • Re: Divertikel op


                          So nun hab ich meine Spiegelung endlich hinter mir . Bei der Spiegelung ist nahc dem dritten Versuch der Arzt endlich durchgekommen. Die diagnose auf 40 cm Jede Menge Divertiekl große und kleine sowie eine Knickstenose. Ich war danach auch schon bei den chirugen und hab nun den endgültigen Termin am 26.8 zur geplanten Op. Wie schlimm diese op wird weiß ich nicht ich weiß nur das sie das befallene STück entfernen werden. Wenn jemand weiß wie es eienm nach der op geht bitte meldet euch doch mal.

                          LG
                          Fer1rari

                          Kommentar


                          • Re: Divertikel op


                            Alles Gute!

                            Kommentar


                            • Re: Divertikel op


                              Danke schön

                              Kommentar


                              • Re: Divertikel op


                                Hallo,
                                vor 1 Jahr hatte ich eine OP (Divertikulitis). 30 cm Dickdarm wurden entfernt. Es dauerte sehr lange, bis ich einigermaßen schmerzfrei war. Leider habe ich sehr stark mit Verstopfung zu tun und in Abständen auch Durchfall, dieser kann aber auch mit der in der Reha entdeckten Laktoseintoleranz zu tun hatben. Nun habe ich leider wieder eine Entzündung und erhalte momentan Tavanic 500 mg. Die Schmerzen sind stark und es ist der 4. Tag, die Medikamente gehen über 7 Tage. Ist das üblich und muss ich evtl. nochmals operiert werden, was ich auf gar keinen Fall will. Deshalb meine Frage: Wie soll ich weiter vorgehen? Danke.

                                Kommentar


                                • Re: Divertikel op


                                  Hallo jul44,

                                  na meine op ist am dienstag. Ja das Tavanic 500 hab ich auch bekommen in Verbindung mit Klont 400mg über 19 tage. Ja ich denk mir das es schon dauert bis das alles einigermaßen im lot ist. Aber es ist auf alle fälle besser als der zustand jetzt. Ja das kann schon sein das du wieder mit dem darm zutun hast . Wenn du als mal durchfall hast das kann schon daran liegen das der Dickdarm weniger ist. das haben dei mir auch gesagt. was hat denn dein Arzt gesagt wegen der entzündung?? warst du denn schon wieder mal zur Spiegelung. Also wenn die entzündung weg ist würde ich mal eine neuen Spiegelung in Augenschein nehmen.

                                  LG
                                  fer1rari

                                  Kommentar


                                  • Re: Divertikel op


                                    Hallo Fer1rari
                                    danke für Deine Antwort. War heute bei meinem Arzt und die Entzündungswerte waren im Rahmen, was seltsam ist, weil es mir nicht gut geht, Schmerzen, Schweissausbrüche und Schwäche. Jetzt wird am Freitag ein CT gemacht, scheue mich noch vor einer erneuten Spiegelung wegen den Schmerzen. Bei mir ist es nicht immer Durchfall, eher Verstopfung. Es wechselt, was nicht so toll ist. Dir wünsche ich für die anstehende OP alles, alles Gute und das es Dir hinterher wieder gut geht. Ich berichte, wie die Untersuchung am Freitag ausgeht, habe schon ein mulmiges Gefühl, weil die Sigma-OP ja etwas über 1 Jahr her ist und ich eigentlich gedacht habe, das ich dann keine Schmerzen mehr habe. Eine Bekannte von mir hat die gleiche OP und hat keine Schmerzen. So ist es bei jedem anders.Aber ich will den Kopf nicht hängen lassen und positiv an die Sache ran gehen und das wirst Du sicher auch so machen.
                                    Viele Grüsse
                                    jul44

                                    Kommentar


                                    • Re: Divertikel op


                                      Alles Gute

                                      Kommentar


                                      • Re: Divertikel op


                                        Hallo Jule 44,

                                        Ja ich geh mit kühlem Kopf daran ,es nutzt ja auch nichts. Ich weiß das es mit den schmerzen wie es jetzt ist nicht weiter gehn kann . Das muß ein ende haben. Ich denk da mal positiv und das solltest DU auch machen. Ja sag mir bescheid was es bei der untersuchung gab. Vielleicht hast du auch nur die schmerzen wegen den Verwachsungen. Kann doch sein. Mir hat mein Hausarzt gesagt das man solche op ´s wie ich und du sie haben und kriegen öglichst lang rausgeschoben werden weil man später dann meistens mit verwachsungen kämpfen muß. Also kann es doch sein das bei dir auch Verwachsungen sind. Ich würde mich freuen wenn es dir möglichst bald wieder besser geht. Wenn du magst können wir uns auch mal so privat austauschen. Hast du Yahoo messi ?? dann sag mir doch bescheid wie du heißt . dann können wir da auch bischen tickern.

                                        Ganz liebe Grüße
                                        fer1rari

                                        Kommentar


                                        • Re: Divertikel op


                                          Dr.Hennesser schrieb:
                                          Alles Gute
                                          Ich schließe mich dem an! :-)

                                          Viele Grüße,
                                          Braunauge

                                          Kommentar


                                          • Re: Divertikel op


                                            HALLO FER1RARI !!!!!!!!!!!!!
                                            HABE DEINEN BERICHT GELESEN :::ALSO ICH HABE AUCH DIVERTIKEL UND SEHR STARKE SCHMERZEN
                                            UND DANN IST ES PASSIERT;DASS MIR DER DARM DURCHBROCHEN IST UND NIEHMAND HATS GEMERKT:::::ERST NACH 14 TAGEN ERKANNTEN DIE ÄRZTE DURCH EINE BAUCHSPIEGELUNG WAS GESCHEHEN WAR:::ES ERFOLGTE EINE NOT OP MIT KÜNSTLICHEM AUSGANG DER NACH 5 MONATEN ZURÜCKVERLEGT WURDE:::ZUM GLÜCK:::HABE SO VIEL DARM VERLOREN DAS ES GRAD NOCH GEREICHT HAT ZUM WIEDERANSCHLIESSEN:::::WILL DIR DAMIT SAGEN JE EHER DU DAS MACHEN LÄSST DESTO BESSER::::BEI MIR WAR ALLES VEREITERT ::ESHALB DIESE AUSMASSE::::
                                            TROTZ ALLEDEM HABE ICH MICH BEI BEIDEN OP/S RASCH ERHOLT:::UND VOR ALLEM ICH HABE NUR NOCH EINE KLEINE ANZAHL VON DIVERTIKELN:::MUSS MICH AN VERSCHIEDENES HALTEN WEGEN ESSEN ::AS IST JETZT 6 JAHRE HER UND SEITDEM HABE ICH RUHE MIT DEN DIVERTIKELN;;;ABER DAFÜR HABE ICH STARKE VERWACHSUNGSSCHMERZEN UND EINE DARMSTENOSE VON 10 CM:::::ABER MIT DER ZEIT KOMMT MAN DAMIT AUCH KLAR:::IVERTIKEL TUN JA AUCH SEHR WEH UND VOR ALLEM IST DAMIT NICHT ZU SPASSEN::::
                                            ICH WÜNSCHE DIR ALLES GUTE ::VOR ALLEM EINE SCHNELLE GENESUNG:::
                                            VIEL GLÜCK!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! !!!!!!

                                            Kommentar


                                            • Re: Divertikel op


                                              Hallo Happyday 16,

                                              vielen Dank das kann ich gut gebrauchen. Ja mir wurde auch gesagt das es sehr schnell gemacht werden muß weil ich eben auch noch eine Stenose am Sigmastück habe die zusätzlich auch noch eine egne ist. Sie haben auch gesagt das es leider gemacht werden muß und das auch noch schnell eben wegen den andauernden Schüben. Ich ahb jetzt so in einem Turnus von 6- 8 wochen schübe. Und das ist halt kein Dauerzustand mehr. Ich geh mit ruhigem Gewissen dahin , obwohl ich eigentlich eine fubi gegen kliniken habe. Also ich will damit sagen ich geh er net hin und halte die schmerzen aus( was ich 2 Jahre lang gemacht habe). Aber da auch noch ich eine Pankreaktitis chronisch habe ist das net gerade so gut dabei. Ich weiß auch das sie gesagt haben das es danach besser wird. Sie mir aber die chronischen blutungen und die divertikel im Dünndarm nicht nehmen können. Aber wenn unten die schmerzen schon besser werden ,dann will ich zufrieden sein. Ja mit den Verwachsungen haben die mir auch gesagt . Aber ich denke das alles besser ist als das was ich jetzt habe. Ja ich ahb auch schon dran gedahct wegen dem Ausgang ich weiß nicht ob ich den später zurück legen lasse ,weil meine Mama dabei damals fast gestorben wäre. Weißt Du eigentlich wieviel Dickdarm der Mensch hat??


                                              LG
                                              Fer1rari

                                              Kommentar


                                              • Re: Divertikel op


                                                HALLO!!!!!!!!!!!DU HAST VOLLKOMMEN RECHT ;WENN DU SAGST ::HAUPTSACHE DIE SCHMERZEN NICHT MEHR::::ICH WEISS VON WAS DU SPRICHST::::ES WIRD MIT DER ZEIT DANN BESSER:::ICH HABE SO GUT WIE KEINE SCHÜBE MEHR ::::AFÜR MUSSTE ICH MIR JETZT EIN KÜNSTLICHES BAUCHNETZ MIT TITAN OPERIEREN LASSEN:EN GESAMMTEN BAUCH ::::NETZGRÖSSE 53X38 CM :::HABE DURCH 4 BAUCH OP/S IMMER WIEDER BRÜCHE GEHABT;;UND DA KANN SICH SONST DER DARM EINKLEMMEN ::AS GANZE IST ERST 3 WOCHEN HER::::ABER IST SUPER GEWORDEN
                                                DASS DU EINEN AUSGANG BEKOMMST GLAUBE ICH EHER NICHT ::EN MACHEN DIE NUR BEI SEHR VIEL ENTZÜNDUNG ODER EITER:::::WENN DEINE ENTZÜNDUNGEN GUT SIND SEHE ICH DAS FÜR DICH SEHR POSITIV:::::SO VIEL WIE ICH WEISS HABE ICH NUR NOCH 10 CM DICKDARM::::NORMALE LÄNGE SOLL BEIM DICKDARM SO CA.110 CM SEIN:::AM ANFANG BIN ICH NICHT VON DER TOILETTE GEKOMMEN::ABER DAS PEGELT SICH EIN BIS AUF MANCHE TAGE DA IST ES ECHT SCHLIMM:::: MEINE STENOSE ÜBER 10CM HABE ICH AN DER STELLE WO SIE DAS WIEDER ANGESCHLOSSEN HABEN:::ABER DIE MUSS ICH BEHALTEN:::HABEN SCHON 3X VERSUCHT DAS ZU WEITEN ABER VERGEBLICH:::::WENN DU OPERIERT BIST WERDEN SIE DIR SAGEN ;WAS DU ALLES BEFOLGEN MUSST ::VOR ALLEM MIT ESSEN::::OBERSTES GEBOT::KEINE KÖRNER:::SCHALEN::KLEINE KERNE:::SAUERKRAUT VOR ALLEM AUCH
                                                ICH VERTRAGE ABSULUT AUCH KEIN OBST IM ROHEN ZUSTAND:::SALATE AUCH NICHT:::KANN ES NICHT MEHR VERDAUEN::::ABER ES GIBT SCHLIMMERES:::ZUM BEISPIEL DIESEN AUSGANG:AS WAR FÜR MICH FURCHTBAR::::
                                                GEH GANZ RELAXT AN DIE SACHE RAN:ANN KLAPPT ES SCHON::::UND ICH SAGE IMMER ::AS LEBEN GEHT WEITER :-)
                                                ALSO ICH WÜNSCHE DIR NOCHMALS ALLES GUTE::VOR ALLEM EIN GUTES ERGEBNIS
                                                KANNST JA MAL WAS HÖREN LASSEN WANN ES SO WEIT IST ODER VOR ALLEM HINTERHER ;;WIE ES DIR GEHT:::BYEEEEEEEEE

                                                Kommentar


                                                • Re: Divertikel op


                                                  Na klar lass ich von mir höhren. hast du denn auch messi ? oder eien e-mail dann würde ich dir gern schreiben. Ja ich geh ganz relext daran. Ich denk ja auch net das ich ausgang bekomme ,aber man weiß ja nie. Meine Mama ahtet auch augang und später ahtte sie auch stenose genau da wo du sie auch hast. Sie hat noch 8mm durchgang. Und im letzten Sept . wurde ihr auch so ein netz rein gemacht der Dr. hatte gsagt bei ihr seien die maulwürfe durch den bauch gegangen. Und es ist auch gut geworden. Bei mir sollen so 40 cm raus . Dann bin ich aj beruhigt das ich noch bischen Dickdarm ahb. wenn der 1,10 m ist. Gott sie dank. Ich danke Dir auf alle fälle und ich würde mich freuen wenn wir im kontakt bleiben würden . kannst mir ja deine Messi ( yahoo) oder mail schicken .

                                                  lG
                                                  fer1rari

                                                  Kommentar