• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

über 2 Wochen "leichte" Bauchschmerzen

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • über 2 Wochen "leichte" Bauchschmerzen

    Hallo,

    Erst mal zu mir: Ich bin 18 Jahre alt und männlich.
    Schon seit ca. 2 Wochen plagen mich leichte Bauchschmerzen.
    Lokalisieren würde ich sie eher im oberen Bauch, also evtl. Magen.
    Ich habe jetzt aber keine Krämpfe, Durchfall öder ähnliches.
    Es geht eher Richtung Verstopfung. Also meine Stulgang ist irgendwie nicht normal. Das letzte mal war ich irgendwie vor 3 Tagen auf Toilette.
    Allerdings hatte ich in meinem ganzen Leben noch nie "richtigen" Stuhlgang.
    Ich hatte immer schon einen empfindlichen Magen.
    Ich merke irgendwie, wie mein Bauch bzw. Magen arbeitet, manchmal knurrt es dann und es drückt leicht und das Gefühl ist jetzt nicht sehr toll.
    Also, wie wenn man Hunger hat und der Magen knurrt und sich kurz zusammenzieht.
    Aber ich hatte noch keine "richtigen" Schmerzen. (Krämpfe o.ä.)
    Sprich, meine Vitalität ist jetzt nicht sonderlich eingeschränkt.
    Den "Schmerz" könnte man auch so beschreiben, dass ich irgendwie das Gefühl habe, Muskelkater in den Bauchmuskeln zu haben.
    Also wer schonmal seine Bauchmuskeln trainiert hat und dann Muskelkater hatte, der kennt das. So fühlt sich das auch irgendwie an.
    Vielleicht sollte ich nochmal erwähnen, dass ich vor 2 Tagen mal ein plötzliches Stechen unter dem Brustbein hatte.
    Ich war auch beim Arzt. Und er ging erstmal vom Herz aus, konnte dann aber auch nichts feststellen.
    Ob das jetzt einen Zusammenhang mit den Bauchschmerzen spielt, weiß ich nicht.

    Ich weiß jetzt nicht richtig, wie ich agieren soll.
    Also ob ich nochmal zum Arzt soll oder nicht.
    Ob das nichts ernstes ist und wieder wegegeht?

    mfg
    Danke schonmal für Antworten.


  • Re: über 2 Wochen "leichte" Bauchschmerzen


    Eine Untersuchung durch Ihren Arzt ist in jedem Fall sinnvoll. Wahrscheinlich jedoch wird da nichts Schlimmes rauskommen, jedoch vermag ich hier ohne Untersuchung nur zu spekulieren.

    Kommentar