• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

ich brauche ihre Meinung

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • ich brauche ihre Meinung

    Hallo,

    ich bin im Moment in einer Angstspirale und mache mich selbst verrückt und brauche dringend Ihre Meinung.

    Mein Vater ist mit 40 Jahren an Darmkrebs operiert worden. Der Tumor wurde entfernt und nach der Op war alles wieder in Ordnung.

    Aus diesem familiären Hintergrund heraus habe ich 2002 mit 33 Jahren vorsorglich eine Darmspiegelung machen lassen. Es war alles in Ordnung und die Ärzte damals meinten, alle 10 Jahre wäre eine Kontrolle ausreichend.

    Was ich schon immer hatte, war ein Reizdarm, bei Stress und Nervosität habe ich immer leicht Durchfall.

    Anfang des Jahres war ich beim Proktologen, da ich hellrotes Blut auf dem Toilettenpapier hatte. Er stellte innerliche Hämorrhoiden und eine leichte Analvenenthrombose fest. Ansonsten war der Enddarm ok. Bei der Kontrolle im März war alles in Ordnung.

    Ab und zu habe ich beim Abputzen noch leichte hellrote Blutspuren am Papier und es brennt dann auch ein bißchen.

    Am Montag habe ich auch beim Abputzen eine kleine Blutspur auf dem Papier entdeckt, bin mir aber nicht mal ganz sicher, da ich auch viele Tomaten gegessen habe.

    Jedenfalls hat mich das diesmal so erschreckt, dass ich mich seitdem furchtbar reinsteigere.Vor lauter Panik habe ich nun tatsächlich wieder Durchfall bekommen.

    Bitte, ich brauche jemanden, der mich da wieder ein bißchen runterholt.
    Ich war auch vor zwei Wochen zum Checkup beim Hausarzt, da war en alle Blutwerte in Ordnung.
    Der Proktologe meinte im März auch, hellrotes Blut würde immer aus dem Enddarm kommen und da war außer den Hämmorrhoiden alles in Ordnung. Und es sind ja immer nur ganz kleine flecke auf dem Papier und sieht so aus, wie wenn man sich in den Finger geschnitten hat, ganz hellrot.

    Sorry, dass es so lang geworden ist, aber mich zieht das im Moment wirklich runter.

    Was meinen Sie zu dem ganzen.

    Vielen Dank
    Franzi


  • Re: ich brauche ihre Meinung


    hallo franzi,
    ich würde deinem hausarzt u auch dem broktologen vertrauen, ich war auch wegen der gleichen symthome bei einem proktologen der auch eine proktoskopie machte, er stellte bei mir äusserliche hämorhoiden fest u auch eine analvenentrombose...
    u da du ja familiär vorbelastet bist, hast du genau richtig gehandelt, du warst beim doc...
    er hat dich untersucht u nix festgestellt.
    und wenn die darmspiegelung i.o. war, dann kannst du dich beruhigt zurücklähnen... es stimmt bei familiärer vorbelastung muss man alle 10 jahre hin, u wenn polypen festgestellt und entfernt werden alle 5 jahre.
    also mach dir keine sorgen die ärzte sagen es ist alles i.o. als glaube es u angst ist auch kein guter ratgeber, ich bin leider auch eine panikerin... u mache aus jedem symtom einen elefanten. aber herr dr. hessener hat mir bezüglich meiner angst zu darmkrebs auch geholfen. also vertraue deinen ärzten!
    u wenn du darmkrebs hättest, was meinst du wie schlecht dein blutbild wäre???? also wenn das auch i.o. ist dann sei froh.
    liebe grüsse

    Kommentar


    • Re: ich brauche ihre Meinung


      Sie haben Recht, daß hellrotes Blut in der Regel aus dem Enddarm kommt und da sind Hämorrhoiden die häufigsten Auslöser. Insofern liegen Ihre behandelnden Ärzte nicht falsch. Angesichts der familiären Belastung durch Ihren Vater und der Blutung vermag ich Ihnen jedoch keine Garantie auszustellen und bin persönlich auch der Meinung, daß eine neu aufgetretene Blutung, auch wenn Sie noch so harmlos erscheinen mag, immer durch eine komplette Darmspiegelung abgeklärt werden sollte. Vielleicht suchen Sie nochmal ein Gespräch mit Ihrem Hausarzt.

      Kommentar