• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Nach zwei schweren Lungen ops,

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Nach zwei schweren Lungen ops,

    und einer davor erfolgten darm op ,,ist meine frau jetzt wieder daheim..
    heute ist es eine woche her das sie entlassen wurde,,
    es wurden jeweils eine metastase aus jeder lungenhälfte entfernt..
    jede ca 4mm .

    jetzt sollte eigendlich die chemo beginen !!

    es geht nicht da sie unheimliche schmerzen ertragen muß und somit nur im bett liegt und tramaltropfen verabreicht bekommt..
    ist das normal das man 14 tage nach der po noch diese starken "muskel,nerven " schmerzen hat ???

    ich mache mir da gedanken denn die wundheilung äusserlich ist super gut..

    sie schreit manchmal aus heiteren himmel weil sie denkt das da eventuell ein skalpell oder was auch immer im körper verblieben ist..

    sie ist erst anfang 50 und sie altert durch diese vielen schweren eingriffe und den jetzigen extremen schmerzen zusehends..

    ich hoffe das mir da irgenwie jemand eine information senden kann ob diese tatsache wie oben beschrieben"normal" ist

    lg
    klaus hellriegel


  • Re: Nach zwei schweren Lungen ops,


    Normal ist das ganz sicher nicht, jedoch sind die möglichen Ursachen vielfältig (Narbenschmerzen, Heilungsstörungen, Knochenschmerzen, Tumorschmerzen weiterer Herde,...) Das sollte geklärt werden. Denn der Beginn der Chemo ist in der Tat sinnvoll, um ein Wiederauftreten des Tumors zu verhindern oder hinauszuzögern.

    Kommentar