• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Biontech und Antibiotika

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Biontech und Antibiotika

    Hallo, ich habe eine Frage zu Wechselwirkungen zwischen Biontech und Antibiotikum.
    Meine Mutter (82) soll mit Biontech-Impfstoff geimpft werden. Gibt es Probleme, wenn sie gerade ein Antibiotikum nimmt? Sollte sie es absetzen?


  • Re: Biontech und Antibiotika

    Hi
    Der Impfstoff wird ja gerade für Ältere genommen, die fast alle viele Medikamente nehmen.
    Ich denke aber nicht dass da was bekannt ist.
    Bei so einem neuen Impfstoff weiß man auch vieles noch nicht so genau, ich denke aber dass da noch nichts weiter aufgefallen ist.
    Sie muss das ja sowieso angeben, von daher wird das von jemanden beurteilt werden der laut der Vorgaben impft, Laien können dazu rein gar nichts sagen, weil sie die Studien und Erfahrungswerte nicht kennen.
    Bei Impfungen dürften auch gar nicht die Medikamente so ausschlaggebend, als viel mehr ob es einen akuten Infekt oder schwere Allergien gibt.

    Kommentar


    • Re: Biontech und Antibiotika

      Ja, das waren auch in etwa meine Gedanken. Aber Antibiotika sind ja in ihrer Wirksamkeit noch etwas anderes, als die vielen anderen Sachen, die sie auch leider nehmen muss...
      Ich hoffe, sie bekommt ihre Impfung!

      Kommentar


      • Re: Biontech und Antibiotika

        Ja, die sind etwas anderes, aber zum einen müssen viele Antibiotika nehmen und zum andren wirkt es dann doch auf anderen Ebenen als eine Impfung.
        Aber natürlich weiß das nur der Arzt genau, zumindest so genau wie es momentan möglich ist.
        Und, es gibt ja auch unterschiedliche AB, die auf unterschiedlichen Ebenen wirken.
        Genau genommen sind AB die Vorläufer der Chemotherapie und genau solche Leute die eine Chemo bekommen stehen ja auch weiter oben auf der Liste und das ist nochmal eine andere Hausnummer als AB und auch da gibt es wieder große Unterschiede.
        Eventuell ist es was anderes bei Menschen deren Immunsystem durch eine Erkrankung sehr geschwächt ist, aber das müsste schon arg am Boden sein.
        Von daher würde ich mir keine Sorgen machen, mit dem Besten rechnen und einfach mal davon ausgehen dass die Impfung besonders für Leute da ist die gesundheitlich nicht gut da stehen und durchaus auch AB nehmen müssen..

        Kommentar



        • Re: Biontech und Antibiotika

          Hier liegt der Hase im Pfeffer.

          Keine Impfung wird verabreicht wenn es auch
          nur den geringsten Grund gibt anzunehmen das man
          schon mit einer Infektion, Entzündung zu tun hat die das
          Immunsystem stark beschäftig.
          Egal welcher Genese.

          Antibiotika ist ein Hinweis darauf !
          Auf keinen Fall absetzten !
          Mit dem Arzt besprechen !!!

          Therapie, Genese, Erfolg, Stabilisierung der
          Situation sind hier ausschlaggebend.
          ----------------------------------------------------------
          Das Eine hat hier nichts mit dem Anderen zu tun.

          Vor einer Impfung wird normalerweise der
          Gesundheitszustand allgem. geprüft.
          Bei Infektionen, Fieberzuständen, unklaren Befunden
          wird erst mal nicht geimpft !
          -------------------------------------------------------------------
          Die Frage ist ja auch der Zeitraum.

          Aktuell behandelt mit Antibiotika.
          Heilungprozeß, Regeneration.
          Termin ?
          Das alles mit dem Arzt besprechen !!!
          Hier sollte es auch kein Problem sein den Impftermin
          um eine gewisse Zeit zu verschieben !

          Eben aus dem von Ihnen genannten Grund !

          Kommentar


          • Re: Biontech und Antibiotika

            Jo, danke... Wir versuchen es und hoffen das Beste.

            Kommentar

            Lädt...
            X