• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Schminke nach Infektion

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Schminke nach Infektion

    Guten Tag Frau Dr.,

    ich hatte vor knapp 2 Wochen Corona. Jetzt frage ich mich ob ich die Schminke die ich benutzt hatte alle wegwerfen muss oder ob es ähnlich wie bei Oberflächen nun alles weg ist an Viren. Ich frage mich ob das auch für flüssige Oberflächen gilt wie Liquid Lipsticks zb?

    Lg und danke für die Antwort im Voraus


  • Re: Schminke nach Infektion

    Für Ihren eigenen Gebrauch spricht nichts dagegen die Schminke weiter zu benutzten.

    Gönnen Sie sich lieber statt neuer Schminke eine neue Zahnbürste, das wird oft vergessen.

    Kommentar


    • Re: Schminke nach Infektion

      Neue Zahnbürste ist klar, aber wieso Zahnbürste, Liquid Lipstick aber nicht?
      Wie sieht es eigtl mit Hunden aus? Ich habe sehr große Angst meinen Hund z.B. durch Oberflächen wenn ich irgendwo gegen komme anzustecken. Er ist schon alt und relativ geschwächt derzeit weil er eine OP hinter sich h.at

      Kommentar


      • Re: Schminke nach Infektion

        Warum hast du Angst vor Kontaktinfektionen, wenn du nicht mehr infektiös bist?

        Kontaktinfektionen spielen laut Wissenschaft wahrscheinlich kaum eine Rolle, da solltest du auch nicht drüber nachdenken da solche "Berührungen" ohnehin nicht zu verhindern sind und der psychische Schaden sicher größer wäre als die reale Gefahr.
        Auch bei Lipstick etc. dürfte eventuelle Viren nicht mehr infektiös sein, die Zahnbürste wäre eben der größer möglichen Virenlast ausgesetzt, aber auch da dürfte es unwahrscheinlich sein, zumindest eine kurze Immunität dürfte da sein und bis die weg ist sind auch mögliche Viren auf solchen Gegenständen nicht mehr gefährlich.
        Auf Flächen halten die sich auch nicht lange, die Virenlast dürfte auch zu gering für eine Infektion sein, außer man niest oder hustet drauf.

        Wenn sich dein Hund bisher nicht bei dir infiziert hat, wird er es jetzt nach überstandener Erkrankung wohl erst recht nicht tun, schließlich bewohnt ihr dieselben Räume und atmet dieselbe Luft, da ist eine Infektion wahrscheinlicher, als über Flächen die man mal berührt, wo eben nach heutigem Stand die Virenlast zu gering für Infektionen sein dürfte.

        Aber du bist doch nicht mehr ansteckend?
        Und wenn du dein Leben jetzt von solchen Befürchtungen beherrschen lässt, dann wird die theoretische Gefahr das kleinere Übel sein, als das was in deinen Befürchtungen daraus entsteht.
        Anscheinend stecken Tiere das auch besser weg als Menschen und infizieren sich nur selten, zumindest ist da bisher nicht wirklich was über schwere Fälle beim Haustier bekannt geworden und so eng ist man mit ihnen dann auch nicht.
        Auch da dürften die bisherigen Regeln ausreichen, Hände waschen vor und ach Hundekontakt, mit dem Gesicht nicht zu nahe kommen und auch nicht verrückt machen über Dinge die unwahrscheinlich sind und so wenig relevant für uns, dass es auch noch kleine Studien dazu gibt.

        Kommentar