• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Impfung als Genesener?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Impfung als Genesener?

    Hallo Frau Dr. Athanassiou,

    ich verfolge regelmäßig die Forschungen und Ergebnisse zum Thema Impfstoff und Medikamente gegen Corona.

    Nun kam mir eine Frage.
    Wenn man eine Coronavirus Infektion überstanden hat, wird man dann trotzdem geimpft ( wenn es einen Impfstoff gibt ), oder wird es sich wie z.B. bei Windpocken verhalten?

    ​​​Über eine Antwort von Ihnen würde ich mich sehr freuen.

    Liebe Grüße


  • Re: Impfung als Genesener?

    Ich bin zwar kein Experte, verfolge aber auch die Entwicklungen.

    Es ist momentan noch nicht abzusehen, wie lange und in welchem Maße Genesene Immun sind.
    Also wird es so sein, dass, wenn bekannt ist wie es sich mit der Immunität verhält, die Impfung gegeben wird wenn die Immunität innerhalb eines bestimmten (kürzeren) Zeitraums verloren geht, wenn sie dauerhaft ist eher nicht.
    Da man dies aber erst in Monaten bis Jahren beurteilen kann, wird man sicher schauen ob Genesene mit dem Impfstoff gut zurecht kommen und sicherheitshalber auch impfen.

    Kommentar


    • Re: Impfung als Genesener?

      hallo und es gibt folgendes Dilemma: durch eine Impfung werden Antikörper der Gruppe IgG stimuliert und gebildet. Dieses Vorgehen hat sich bei zB den Kinderkrankheiten Mumps/Msern/Röteln bewährt. Bespnders wirlungsvoll ist die Tetanusimpfung, sie "hält" über 10 Jahre, wahrscheinöich länger. Coronaviren sind "Schnupfenviren", um sie abzuwehren produzieren wird einen anderen Anrikörper, diese Geuppe heisst sekretorisches IgA, sie schützen unsere Schleimhäute, von der Nasenspitze bis zum Enddarm. Es gibt auch noch andere Antikörpergruppen. Es ist meiner Kenntnis nach gar nicht erforscht, ob wir mit der herkömmlichen Impfung abgesehen von den IgG Antikörpern auch schützende sekretorischen IgA Antikörper für unsere Schöeimhaut bilden können. Es bleibt spannend, ob das möglich sein wird, Ich erinnere mich an Bemühungen einer Impfung mittels Nasenspray, die Idee ist aber verworfen worden.
      Es gibt auch andere Ansätzenum gesund zu bleiben als eine Impfung. Ich werdendemnächst mal von dem Gelehrtenstreit zwischen Robert Koch und Louis Pasteur erzählen, uns wurde sie im Studium erzählt, es geht darum ob Mikroben den Menschen überhaupt krank machen können oder ob sie nur als Nachweis einer Milieuversxhiebung eine Bedeutung haben.

      Kommentar


      • Re: Impfung als Genesener?

        Aber schaden könnte die Impfung dann nicht unbedingt oder?
        Ich denke dabei an die vielen Menschen die symptomlose sind/waren und gar nicht wussten das sie Corona hatten.

        Kommentar



        • Re: Impfung als Genesener?

          Ich bin der Meinung, da man noch gar nicht weiß wie die Impfung aussehen wird, kann man auch nicht sagen wie es dann bei einer Immunität sein wird.
          Bei vielen Impfungen wird überimpft und es passiert nichts weiter, als kleinere Reaktionen.
          Aber da hat man Jahrzehnte lange Erfahrungswerte, in Sachen Corona ist der Impfstoff nicht einmal erfunden, man weiß nicht einmal auf welcher Basis er am Ende sein wird, ob es überhaupt so schnell welchen gibt oder es noch Jahre dauern kann usw.
          Man kann keine klaren Aussagen zu etwas treffen, das nicht existiert.

          Kommentar