• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Ansteckungsgefahr

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Ansteckungsgefahr

    Guten Tag!
    Erstmal vielen Dank für Ihren Service!

    Vorhin war ich einkaufen und habe mir einen Einkaufswagen genommen, der draußen in der Sonne stand (keine Ahnung wie lange). Nach ein paar Minuten habe ich ein Haar auf der Zunge bemerkt. Völlig gedankenlos habe ich mir mit den Fingerspitzen auf die Zunge gegriffen.
    Als mir das bewusst wurde, ist mir total schlecht geworden und nun habe ich Panik, dass ich mich infiziert haben könnte.
    In unserer Stadt gibt es offiziell 70 Infizierte, demnach ist es recht unwahrscheinlich, dass genau vor mir ein Infizierter darauf genießt oder gehustet hat. Trotzdem habe ich Angst, da ich mit Heuschnupfen (mit Bronchien) vorbelastet und leider mitten in einer Fehlgeburt bin.

    Wie schätzen Sie die Situation ein?

    Vielen Dank!
    Coffee


  • Re: Ansteckungsgefahr

    Nach jetzigem Stand, spielen solche Ansteckungswege eher keine Rolle, es ist also sehr unwahrscheinlich.
    Wenn nun jemand direkt drauf genießt hat, oder in die Hand, mit der er den Wagen schob, dann steigt natürlich das Risiko.
    Aber mal ehrlich, ich habe noch nie jemanden gesehen der in Richtung Einkaufswagengriffe niest und, mit Maske dürfte sich das ohnehin erledigt haben, Maskenpflicht ist ja überall.

    Kommentar


    • Re: Ansteckungsgefahr

      Leider halten sich nicht alle dran. Und sobald sie aus dem Markt sind, kommt sofort die Maske runter, während der Einkaufswagen geschoben wird...

      Kommentar


      • Re: Ansteckungsgefahr

        Wenn man sich darüber solche Gedanken macht, dann ist das nicht gut.
        Wenn so etwas passiert dann passiert es, auch mit Gedanken machen, aber es ist ja nicht davon auszugehen dass so viele Zufälle zusammen treffen und von daher ist es nicht nötig dir darüber den Kopf zu zerbrechen.

        Kommentar



        • Re: Ansteckungsgefahr

          eine andere Frage zur Ansteckung: Wenn jemand mal Corona hatte, kann diese Person, wenn sie gesund ist, andere noch anstecken - sprich das Virus in sich haben, ohne dabei (nochmal) krank zu werden? wie sehr muss man da aufpassen ?

          Kommentar


          • Re: Ansteckungsgefahr

            Wenn jemand Antikörper hat, dann wird der Virus eliminiert, da wäre dann nichts, mehr was anstecken kann.
            Zumindest ist das mein Verständnis von Antikörpern, sie wehren das Virus ab, sie lassen eine Co-Existenz (die es ja bräuchte um ansteckend zu sein) nicht zu.
            Aber, das ist natürlich nur meine Vermutung.

            Wenn man es genau nimmt, man weiß noch so gut wie gar nichts darüber wie es sich mit der Immunität verhält, das ist alles noch nicht richtig erforscht.
            Man weiß auch nicht ob und wie lange jemand nach Erkrankung immun ist, ob es auch davon abhängig ist wie schwer die Infektion war und ob bei schweren Infektionen mehr Antikörper da sind, was längere Immunität bedeutet und bei leichten Erkrankungen weniger, was eventuell keine Immunität bedeutet.

            Man kann sich also nicht mal sicher sein, dass jemand der das Virus überstanden hat für länger immun ist und wenn er das nicht ist, dann kann er sich natürlich wieder anstecken und das Virus übertragen.
            Es gibt also noch keine Handfeste Sicherheit, auch nicht dazu ob jemand nur Träger sein kann ohne selber krank zu werden, ich selber halte das aber, im Bezug auf Viren, für mehr als unwahrscheinlich.
            Dass jemand länger infektiös sein kann als andere, das schon eher, dass jemand keine Symptome haben kann, aber es überträgt, ist ja schon bekannt.

            Man kann sich also nie sicher sein, ob jemand nach überstandener Krankheit das Virus nicht überträgt, aber nicht trotz einer Immunität, sondern weil diese nicht gesichert ist, von Dauer und Ausprägung.

            Von daher, Abstand halten gilt auch für genesene.

            Kommentar


            • Re: Ansteckungsgefahr

              Danke für die Erklärung. Das heißt, wenn jemand gesund ist nach einer Infektion, dass ich mit dieser Person trotzdem auf Abstand gehen muss und die Sicherheitsregeln befolgen sollte…Also wird das wohl erst mit einer Impfung zu Ende gehen, oder wie seht ihr das?

              Kommentar



              • Re: Ansteckungsgefahr

                Ja, das heißt es.
                Momentan tut sich viel, so dass man noch nicht einmal weiß, ob die Leute nach dem Virus überhaupt gesund bleiben, da geht im Moment einiges vor sich was Sorge bereitet.

                Es wird erst mit einer Impfung, oder einem sehr guten Medikament sicherer werden, bis dahin werden wir aber sicher noch einige Rätsel zu lösen haben und Überraschungen erleben.

                Kommentar


                • Re: Ansteckungsgefahr

                  Puh, also das hört man ungern, dass man nach der Erkrankung nicht mehr gesund ist…da handelt es sich hoffentlich um irgendwelche Fake News. ;-) Ich bin mir halt unsicher, ob ich etwa eine Freundin treffen darf, die anscheinend das Virus hatte, aber damals nicht getestet wurde…

                  Kommentar


                  • Re: Ansteckungsgefahr

                    Nein, das sind keine Fakenews, es ist aber auch keine pauschale Aussage und man wird es erst richtig einschätzen können wenn man mehr Daten dazu hat.

                    Wenn die Freundin es hatte und die Infektion vorüber ist, dann sollte man sich so verhalten wie bei anderen Freunden auch.
                    Da weiß man ja auch nicht mit Sicherheit ob die gesund sind und eventuelle Folgeerkrankungen nach dem Virus, haben erst einmal nicht damit zu tun dass sie irgendwie ansteckend wäre, dass sie selber immun ist und wie lange, weiß man allerdings noch nicht.
                    Genauso wenig wie man wissen wird, ob es tatsächlich Corona war, oder ein anderer Infekt, dass weiß man auch nur mit Sicherheit nach einem Test, je nach Umstand kann man natürlich von gewissen Wahrscheinlichkeiten ausgehen.

                    Kommentar