• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Besuch eltern die zur risikogruppe gehören

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Besuch eltern die zur risikogruppe gehören

    Guten Tag, ich möchte demnächst meine eltern (71, 79 Jahre) besuchen. Habe sie seit beginn des corona lockdowns nicht mehr gesehen. Mittlerweile sind die ausgangsbeschränkungen aufgehoben und ich bin mir jetzt unsicher was den besuch meiner eltern betrifft:

    sie haben ein haus mit garten- wäre es besser sich nur im garten unter Einhaltung des mindestabstands aufzuhalten inklusive mundschutz oder kann dieser entfallen?

    hätte kurz auch was im haus zu erledigen, ist das möglich wenn sich dabei meine Eltern in einem anderen Raum aufhalten?

    Darf ich ihre toilette benutzen oder besteht auch hier ansteckungsgefahr?

    sollte ich bei ihnen essen, natürlich unter einhaltung des mindestabstandes, können dann mögliche viren durch den geschirrspüler abgetötet werden oder wäre es ratsamer nicht mit meinen eltern zu essen?

    ich selbst habe zwar keine Symptome, bin auch seit 7 wochen daheim und gehe nur zum einkaufen und spazieren Raus, mache mir aber trotzdem sorgen dass ich mich eventuell angesteckt haben könnte oh e es zu wissen und damit meine eltern gefährden könnte. Sie haben beide vorerkrankungen (herz, Bluthochdruck ).

    Vielen dank!

    mit freundlichen Grüßen
    Silvia


  • Re: Besuch eltern die zur risikogruppe gehören

    Gelten diese Beschränkungen nicht immer noch?
    In welchem Bundesland wohnst du denn?

    Geschirrspüler reicht aus, beim Essen solltest du neben dem Mindestabstand auch nicht großartig reden (je nach Entfernung) und außerhalb von Essen und trinken deinen Mundschutz tragen, trotzdem Abstand halten.
    Arbeiten im Haus müssten auch ok sein (wenn du sehr unsicher bist, helfen auch ein paar Arbeitshandschuhe, allerdings dann gleich weg oder in die Wäsche bei 60Grad und Hände waschen), nur aufpassen dass du nichts anniest oder anhustest, vorher Hände waschen und wie immer, Mundschutz.

    Inwieweit das Virus über die Toilette übertragbar ist, weiß man noch gar nicht, es kann sein dass es sich über den Stuhlgang überträgt.
    Aber so oder so, da kann Desinfektionsmittel Abhilfe schaffen, einfach den Toilettensitz desinfizieren und eben, Hände gründlich waschen.
    Ggf. kannst du auch den Wasserhahn und wenn du gehst die Türgriffe desinfizieren, wobei diese Übertragungswege, also über Gegenstände usw. nach jetzigem Stand, wohl eher vernachlässigt werden können, wenn die Hygieneregeln eingehalten werden und man nicht drauf niest, bzw. in die Hand und dann Sachen anfasst.

    Ich muss auch recht häufig zu meinen Eltern, wenn ich komme wasche ich die Hände, Mundschutz auf und halte Abstand, das sind meiner Meinung nach die wichtigsten Dinge auf die achten solltest.

    Kommentar


    • Re: Besuch eltern die zur risikogruppe gehören

      Hallo Frau Sivia und
      was sagen denn Ihre Eltern dazu?
      Die Entscheidung ob und wann Sie ihre Eltern besuchen, sollte meiner Einschätzung nach nicht von Ihnen sondern Ihren Eltern getroffen werden, denn ihre Eltern haben das höhere Risiko, wie sie es schon geschrieben haben.

      Kommentar


      • Re: Besuch eltern die zur risikogruppe gehören

        Hallo, danke für die ausführliche Antwort!

        @tired: komme aus Österreich

        @Dr. Athanassiou: meine eltern vermissen mich sehr, da ich sonst ja jedes Wochenende bei ihnen verbringe. Also sie wollen mich schon gerne sehen, ich sie natürlich auch aber ganz entspannt gehe ich den besuch halt nicht an.

        Sollte ich ihrer meinung nach meine eltern doch noch nicht besuchen?

        werde wie oben beschrieben die üblichen Standards wie abstand halten, maske tragen etc natürlich einhalten.

        Sollte ich den besuch eher kurz halten? Also auch wenn wir mit ausreichend Sicherheitsabstand im garten sitzen, nicht stundenlang dort bleiben?

        mit freundlichen Grüßen
        Silvia






        Kommentar



        • Re: Besuch eltern die zur risikogruppe gehören

          Hallo Hello Kitty,
          wir waren in der gesamten Zeit zwei Mal bei meiner Mutter. Haben uns auch im Garten mit genügend Abstand aufgehalten und sind nicht so lange geblieben.
          Aber meiner Mutter tat es unheimlich gut auch wenn es ganz anders war als sonst

          Kommentar