• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Rauchen und Corona

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Rauchen und Corona

    Hallo!

    Ich bin 37 und habe bis vor knapp 3 Wochen durchaus stark geraucht. Auslöser, das Rauchen nach etwa 20 Jahren aufzugeben, war plötzliche Kurzatmigkeit, die sich wohl im Rahmen leichter Panikattacken zu kurzfristiger Atemnot steigerte; nachdem das zweimal passiert war, dachte ich mir: egal, was es war, Panik oder etwas rein Körperliches, Rauchen hilft nicht.

    In den vergangenen Wochen häufen sich die Meldungen zu Rauchern als Risikogruppe für schwere Verläufe bei Covid-19 und versetzen mich zunehmend in Angst. Es gibt kaum (frei zugängliche) Forschung zu dem Thema. Ich würde wirklich gerne wissen, wie groß meine Sorgen sein müssen, sollte ich mich infizieren.

    Ich bin weiblich, sonst gesund, nicht übergewichtig. Ich mache zu wenig Sport, das ändere ich gerade aber auch. Mein durchs Rauchen verursachter Husten ist dramatisch zurückgegangen. Mir ist vollkommen klar, dass niemand einen Krankheitsverlauf individuell prognostizieren kann. Mit geht’s darum: Was heißt bei meiner Vorgeschichte Risikogruppe? Ist die Wahrscheinlichkeit deutlich höher, schwer zu erkranken als leicht zu erkranken. Oder ist es trotz Rauchens immer noch deutlich wahrscheinlicher, einen milden Krankheitsverlauf zu erleben als einen schweren?

    Über Antwort freue ich mich sehr. Viel Gesundheit wünsche ich allen!


  • Re: Rauchen und Corona

    Hi,
    es gibt ja keine großartigen Forschungsergebnisse, da das Virus neu ist.
    Sicher, es ist ein Virus das die Lunge angreift und wenn die nicht fit ist, dann steigt das Risiko.

    Man wird aber erst genaueres sagen können wenn man mehr über die Dunkelziffer weiß, also über jene die Corona hatten ohne dass es erkannt wurde und keine großen Probleme aufkamen, sicher sind auch viele Raucher dabei.
    Die Dunkelziffer wird auf bis zu 20 Fach höher geschätzt als die Zahlen die wir z.Z. kennen, die sind nur ein kleiner Querschnitt, zum großen Teil auch jene die Probleme bekommen.
    Man weiß nicht ob nun zweimal, oder zwanzig mal mehr Personen Corona hatten/haben, aber um den Faktor der es am Ende sein wird, sinkt dann auch das Risiko für den einzelnen, was man aber erst wissen wird wenn es genug Daten darüber gibt und die gibt es jetzt noch nicht, weder frei zugänglich, noch unter Verschluss.

    Kommentar


    • Re: Rauchen und Corona

      hallo und mein Rat ist es den eigenen Focus auf das zu legen, was sie real bereits erreicht haben: sie haben sich Gutes getan und mit dem Rauchen (fast ganz?) aufgehört. Sie haben den Bennefit bereits gemerkt und husten jetzt weniger.

      Ihre Gesundheit wird sich immer mehr verbessern können, legen Sie also ruhig ihr Augenmerk darauf, anstatt in Sorgen auf die Zukunft zu schauen. Dann kann es sogar sein, dass es mit ihrer Gesundheit noch schneller bergauf geht!

      Kommentar