• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Osteoporose

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Osteoporose

    Hallo ich hab da mal eine Frage, meine Schwiegermutter hat Osteoporose und Schmerzen ohne Ende.....sie hat schon einiges ausprobiert an Schmerzmittel.
    War beim Heilpraktiker und war auch schon mal in Heidelberg in der Uni wegen Knochendichte messen und zum untersuchen,Orthopäde usw........aber niemand kann ihr helfen.Man bekommt die schmerzen nicht in griff.
    Sie bewegt sich auch nicht wirklich viel....grad wegen den schmerzen.
    Sie hat einen Zwerchfellbruch,Übergewicht,Schilddrüsenunterfunkt ion,Artrose und die Osteoporose. Gibt es ein Mittel gegen die Schmerzen von Osteoporose??
    Würde mich über Antwort freuen.


  • Re: Osteoporose


    Man kann es mit starken (morphinhaltigen) Medikamenten versuchen. Teilweise kann dadurch die Beweglichkeit gebessert werden. Immer gilt aber, dass Bewegung wichtig ist. Ansonsten wird die Muskulatur (Haltemuskulatur) nur immer weiter abgebaut.

    Kommentar


    • Re: Osteoporose

      Hallo!

      Hat deine Schwiegermutter denn nie etwas verschrieben bekommen, dass sich die Knochen wieder festigen und vor Brüchen mehr geschützt sind? Ich selbst leide auch schon seit mehreren Jahren unter Osteoporose, habe die Krankheit aber inzwischen sehr gut unter Kontrolle und konnte auch den damit verbundenen Schmerz stark lindern. Durch die tägliche Einnahme meiner Tabletten von Debora Plus hat sich mein Vitamin D Spiegel recht zügig wieder normalisiert und meine Knochen haben sich wieder mehr gefestigt.
      Ich habe gleichzeitig aber auch regelmäßig Krankengymnastik gemacht, wo mir einige Entspannungs- und Atemübungen gezeigt wurden. Das hat mir vor allem in der Anfangszeit sehr geholfen, um besser mit der Krankheit umgehen zu können.
      Um gegen akute Schmerzen vorzugehen und eine Bewegungstherapie beginnen zu können, wird häufig Analgetika verwendet. Das sollte jedoch nur so kurz wie notwendig verwendet werden, da es unter anderem Knochenmarkschädigungen verursachen kann.
      Ich würde daher eher anhand von Medikamenten versuchen, die Knochen zu festigen und dadurch auf Dauer dem Schmerz zu entkommen. Für mich war dieser Weg jedenfalls der richtige!

      Alles Gute weiterhin. LG

      Kommentar


      • Re: Osteoporose

        Hei,

        dass sich deine Schwiegermutter kaum bewegt ist das schlechteste, was sie nur tun kann. Gerade wenn man von Osteoporose betroffen ist, ist es enorm wichtig, dass man sich regelmäßig bewegt und Sport macht. Sport stärkt die Muskulatur, erhält die Beweglichkeit und verbessert die Koordination.
        Dadurch können die Knochen wieder gestärkt und der Knochenabbau reduziert werden.

        Ich habe selbst auch Osteoporose und mir helfen vor allem meine Tabletten sehr gut. Ich nehme täglich eine Tablette Debora Plus K2 ein und achte nebenbei auch sehr auf eine Vitamin D und Calcium reiche Ernährung. Vitamin D und Calcium spielen eine sehr wichtige Rolle bei Osteoporose und sollten ausreichend eingenommen werden.

        Ich hoffe, deiner Schwiegermutter geht es bald wieder besser. Ich kenne diese Schmerzen nur zu gut und bin sehr froh, dass ich meine Osteoporose mittlerweile recht gut im Griff habe und kaum mehr eingeschränkt und von Schmerzen geplagt werde.

        Alles Gute

        Kommentar



        • Re: Osteoporose

          Hallo,

          vielleicht hat deine Mutter die Probleme mit der Osteoporose aufgrund eines Kalzium
          Mangels der ja so viele Frauen in den Wechseljahren betrifft... Sie sollte unbedingt auf eine kalziumreiche Ernährung achten z.B. Milchprodukte aller Art, Sesam, Nüsse und grünes Gemüse oder das Kalziumpräparat Debora plus K2 von Köhler Pharma dazunehmen.

          Alles Gute deiner Mutter
          Michi

          Kommentar


          • Re: Osteoporose

            Liebe Leute, der Eingangsbeitrag ist von 2007, d.h. mehr als uralt.

            Kommentar