• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Nacken,-Schulter,-Arm-Schmerzen

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Nacken,-Schulter,-Arm-Schmerzen

    Hallo:
    Seit ca. 15 Monaten leide ich an Rücken,-Nacken,-Schulter,-Armschmerzen, sogar auch manchmal bis zur Händen! Ich habe chronologisch folgende Behandlungen gehabt:
    30 Terminen mit Massagen,-KG,-Fango,-u. UltraShall.
    6 x Spritzen,in Nacken u. Schulter (mit Kortison)
    In SchmerzZentrum: Schmerz-Tableten (mit Opioiden)+ 6 KG-Terminen, und eine MRT, ohne Befund.
    In Neurologie-Praxis, 11 Termine mit Akupuntur.
    Vor kurzem beim Orthopädie-Praxis,14 Termine mit KG + Massagen.
    Und das reicht mir! es ist schon genug! und die Schmerzen sind die gleiche noch immer da!
    Zuletzt habe ich von einer Therapie mit Botulinum-Toxin-Spritzen gehört, im
    TV-Programm "quivive" v. Sept. 2006. Meine Frage lautet, hat jemandem darüber etwas gehört oder Erfahrungen gehabt? Diese sind Spritzen im Rücken-Nacken-Bereich! und bitte hier nicht mit der im Gesicht Antifalten-Botox-Spritzen-Behandlung verwechseln!
    Vielen Dank für die Aufmerksamkeit, und noch mehr für eine entsprechende Antwort.
    santipi


  • Re: Nacken,-Schulter,-Arm-Schmerzen


    In welchem SchmerzZentrum sind Sie denn ? Evtl kann Botox in manchen Fällen helfen. Dies kann teilweise vorher ausgetestet werden. Die Behandlung muss aber in der Regel selbst beszahlt werden.

    Kommentar


    • Re: Nacken,-Schulter,-Arm-Schmerzen


      Hallo,
      meine ersten Wörter sind um mich insbesondere von Dr. Wachter für seine Bemühungen zu bedanken, und gleichzeitig auch von der Redaktion der Foren von Onmeda. In dieser Richtung unterschreibe ich auch die schöne Worten von Frau Gudrun Puschkat.
      H. Dr. Wachter, ich gehe nicht mehr zum Schmerz-Zentrum, wo ich Anfang Oktober 2006 gelandet war. Grund: der Chefarzt, mit einem sehr guten Namen in Berlin, hat so viele Patienten, daß er keinen neuen annehmen kann. So die Lage, ich wurde von einem sehr jungen Arzt behandeln, und die Therapie? ... hat wieder die gleiche wie in der Vergangenheit angefangen. Außerdem, und das gilt in allgemeinen wo ich immer Massagen oder KG gehabt habe, diese werden FAST IMMER auch von sehr junge Damen gemacht. Bis inwieweit könnte man Vertrauen haben, daß sie so viele und genügende Erfahrungen haben, und sie dieses Thema beherrschen, gerade wenn alle diese ziemlich "genau" durchgeführt werden sollen?
      Für meine Antwort auf die Frage über die Bo-Tox Spritzen, möchte ich Ihnen, H. Dr. Wachter, folgende TV-Sendung zu sehen,empfehlen: Sie gehen 1) mit dem PC auf der Startseite von Google, und schreiben das Wort "quivive". 2) Es öffnet sich die erste Seite, und dann clicken Sie mit dem Maus, auf dem zweiten Titel nach unten, "quivive". 3) Jetzt, auf dieser neuen Seite, clicken Sie auf "Archiv". 4) Jetzt, die neue Seite zeigt oben die Angaben der letzten Sendung von "quivive". Gehen Sie bitte nach unten, in der rechten Ecke clicken Sie auf "weiter", und dies wiederholen Sie ca. 4 x , bis das Datum 06.09.2006 erscheint. Hier steht als Hauptthema: "Nie wieder Nackenschmerzen". Jetzt sind Sie am Ziel, und es steht hier unter "Real Video", eine ganz tolle Video-Aufnahme von dieser Sendung zur Verfügung.
      In dieser Praxis habe ich bereits das "Vorgeschpräch" gehabt. Außerdem bekam ich Spritzen im Nackenbereich, mit dem Inhalt: Triam 10 mg, und Naropin 0,2 %, und innerhalb von 8 Tagen, folgende Nebenwirkungen gehabt: Kopf,-Rücken,-und Händeschmerzen, Herpes über der Oberlippe, Schüttelfrost und Gefühl von starken Körpertemperaturunterschieden.
      Mir ist bekannt daß die Kosten für die Botox-Spritzen Behandlung selbst zu tragen sind.
      Sehr dankbar und mit freundlichen Grüßen
      santipi

      Kommentar