• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Ileosakralgelenk-Arztfrage

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Ileosakralgelenk-Arztfrage

    Hallo Herr Dr.Wachter,eine frage an sie .Wie groß ist der Nutzen bei chronischen entzündungen des Lumbalbereichesvon Betäubungsmitteln in die Ileosakralgelenke? Ich habe sehr große Angst vor Nadeln und ein Versuch des Arztes der sich sehr bemühte musste deshalb abgebrochen werden.Wie lange hällt die Schmerzfreiheit-oder Reduzierung an ? Lieben Dank im Voraus-Andrea


  • Re: Ileosakralgelenk-Arztfrage


    Die Dauer der Schmerzreduktion ist häufig länger als die Dauer der Medikamentenwirkung (4-12 Std) erwarten lässt. Kortison kann diese Zeit zusätzlich erhöhen. Die Injektionen wirken jedoch nur dann, wenn der Schmerz auch aus dem ISG kommt. Somit ist die Injektion auch gleichzeitig eine diagnostische Hilfe. Ich verbinde häufig bei ängstlichen Patienten die Injektion mit einer kurzen Hypnose. KLappt überraschend oft sehr gut !!

    Kommentar


    • Re: Ileosakralgelenk-Arztfrage


      Hallo Dr.Wachter..(8))da müssen sie bei mir schon gut im Hypnotisieren sein.Ich habe 11,Versuche gebraucht Nervenwasser zu gewinnen die Ärzte haben trotz Röntgenkontrolle keinen Treffer gehabt.Ich bin kurriert das können sie mir glauben.Nichts desto trotz habe ich so besche...Schmerzen das ich mich mit dem Gedanken trage mich erneut an eine Nadel zu wagen.Wie kann im Vorfeld geklärt werden ob es das Ileosakralgelenk ist?Übrigens liege ich ruhig,die Ärzte werden nervös nach 3-4,Versuchen!!Lieben Dank für ihr nochmaliges Bemühen-Andrea

      Kommentar