• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

nächtliche Wadenkrämpfe

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • nächtliche Wadenkrämpfe

    hallo

    ich trainiere seit jahren ca. 3-4mal die woche im fitness-studio verschiedene bereiche u. ernähre mit diätetisch aber ausgewogen (viel eiweiß, frischkost, vollkorn, wenig fett, wenig zucker) u. hatte die tage einen massiven muskelkrampf im unterschenkel in der nacht (am muskel war zu sehen, dass er eingedrückt war).

    ich nehme schon magnesium seit längerem, trotzdem bekam ich diesen muskelkrampf, woher kann das kommen, mach ich was falsch beim sport, ernährung etc.???

    es war der horror, der muskelkrampf ging ca. 15min., habe dabei den fuß angezogen u. auf den wadenmuskel geklopft, bis es langsam besser wurde, hatte auch leichte schmerzen den ganzen tag im unterschenkel.

    vielen dank mfg

    pegasus


  • RE: nächtliche Wadenkrämpfe


    Achten Sie auf ausreichendes Warmmachen und Dehnung der Muskulatur.

    Kommentar


    • RE: nächtliche Wadenkrämpfe


      nimm auf jeden fall weiter magnesium, vielleicht trinkst du einfach zu wenig!? für einen sportler sind ,minimum' 2L am tag angesagt

      Kommentar


      • Re: RE: nächtliche Wadenkrämpfe


        Hallo Pegasus45:
        Ich habe Jahrelang auch große Problemen mit Krämpfen Tag und Nacht gehabt, aber nicht nur Wadenkrämpfe, auch Zehekrämpfe insbesond. in der Nacht,und so daß ich kaum aufstehen konnte!,im Oberschenckel,-in den Finger,(Schlimm!,ich spiele Klavier u. Akkordeon), im Bauch,- Rücken,- Unterkiefer,(beim Gähnen).-Leider für eine Lösung, alle reden NUR von Magnesium, aber... Kalium ist auch sehr wichtig!. Nach einer Blutuntersuchung waren eindeutig meine Kalium-Werte viel niedriger als der unterer Grenze.
        Mein Hausarzt sagte mir, ich soll viele Tomaten und Bananen essen. Ich meine, warum Tomaten? Die kommen nicht mehr vom Feld in der Natur, aber von "Labor" bzw. "Fabrik", also...zum vergesen! Bananen?...na ja! Aber ich nehme jetzt täglich seit 2 Monaten, Brausetableten aus der Drogerie, die heißen: "MuskelAktiv - Magnesium plus Kalium",
        Dosis: 1 bis 2 am Tag, und mein Problem mit Krämpfe ist endlich weg! Probier mal!
        Grüße
        santipi

        Kommentar



        • Re: RE: nächtliche Wadenkrämpfe


          Cuprum sulfuricum als homöopathischer Tip ist oft auch hilfreich!

          Kommentar