• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Chronische Rückenschmerzen

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Chronische Rückenschmerzen

    Hallo !

    Ich bin 31 Jahre alt, ca. 178 cm groß und wiege 76 kg. Seit August 2005 werde ich jede Nacht von Rückenschmerzen geplagt, die häufig auch mit Schwitzen verbunden sind. Zunächst began es so, dass ich im Bereich des linken Kreuzes einen leicht stechenden Schmerz empfand, der mich nachts weckte. Mit einem Seitenwechsel war dieser Schmerz jedoch verschwunden.

    Im Laufe der darauffolgenden Wochen bekam ich nachts Schmerzen im Kreuzbereich. Die Schlafenszeit verkürzte sich bis heute auf max. 3 - 4 Stunden. Zudem Schwitze ich nachts des öfteren und empfinde den schmerzenden Bereich als sehr kalt.

    Ich habe dann zunächst die Matraze und das Lattenrost gewechselt. Mittlerweile habe ich ergonomisch angepaßte Matratze (mittelhart) mit dazugehörigem 3-Zonen-Lattenrost. Zudem verwende ich zur Entlastung der Wirbelsäule ein Seitenschläferkissen und gegen das kalte Schwitzen eine Wärmedecke.

    All dies´ brachte jedoch keine Linderung. Mein Hausarzt nahm meine Beschwerden zunächst nicht ernst und verwies darauf, dass ich unbedingt mehr Sport treiben solle. Dieses habe ich auch getan. Da ich in vielen Foren gelesen habe, dass Sport die beste Medizin ist habe ich ein ziemliches Fitnessprogramm hinter mich. Mittlerweile jogge ich jeden Tag 5 km und mache ebenso regelmäßig Übungen für die Bauch und Rückenmuskulatur.

    Mein Hausarzt hat dann nach einigen weiteren Wochen mit Beschwerden, den Verdacht geäußert, dass ich Morbus Bechterew habe. Dieses wurde jedoch durch einen Blutttest widerlegt. Danach folgte eine Überweisung an einen Orthopäden. Dieser nahm diverse Bluttests vor und schickte mich zum Röntgen.

    Der Bluttest brachte in allen Bereichen (spez. auch rheumatische Werte) durchweg positive - also quasi gesunde - Ergebnisse. Auch die Röntgenaufnahmen brachten keine weitere Erkenntnisse.

    Gegen die Schmerzen bekam ich die üblichen Medikamente (IBUprofen, Diclac, etc...) und gegen die verspannten Bereiche im Kreuz bekam ich Behandlungen mit Schropfköpfen, Spirtzen und Elektro-Therapie. Geholfen hat mir jedoch nichts. Bei meinem Orthopäden hatte ich dann auch den Eindruck, dass er meine Beschwerden nicht Ernst nimmt.

    Mittlerweile leide ich seit fast einem Jahr an diesen Schmerzen und habe das Gefühl, dass es kein Problem von fehlender Muskulatur ist sondern dass nachts meine Rückenmuskeln verspannen. Magnesium usw. führe ich täglich zu. Hilft auch leider nicht.

    Ich bin wirklich verzweifelt, weil mir durch die ständigen nächtlichen Schmerzen Schlaf fehlt und ich eigentlich täglich müde bin. Nachts laufe ich durch die Wohnung oder setze mich solange hin, bis die Schmerzen vorbei sind. Dann ist es mir vielleicht gegönnt noch eine max. zwei Stunden zu Schlafen bis der Schmerz mich wiederum weckt. Dieser Schmerzen bringen mich zwar nicht um, aber meine Lebensqualität ist deutlich eingeschränkt. Durch den Schlafmangel und die Schmerzen werde ich schon fast etwas depressiv.

    Gibt es jemanden mit ähnlichen Beschwerden ? Wer kann mir hier weiterhelfen ? Ich bin für jede Anregung dankbar.

    Gruß

    Markus


  • RE: Chronische Rückenschmerzen


    Evtl kann ein Rheumatologe weiterhelfen (Rheumaspezialist)

    Kommentar


    • RE: Chronische Rückenschmerzen


      Hallo Markus,

      Ihre intensiven Bemühungen sind beachtenswert. Trotzdem: Mir fallen 2 Komplexbereiche dazu ein, die vielleicht noch überprüft werden sollten.
      1. Leben Sie im Säure-Basen-Gleichgewicht? Wenn nein, empfehle ich Ihnen die Lektüre "Das Säure-Basen-Gleichgewicht" von Christopher Vasey.
      2. Sind Körper, Geist und Seele im EinKlang?
      Falls Zweifel bestehen, sollten Sie überprüfen, ob Ihnen psychische Probleme in den Rücken fallen.

      Frdl. Gruß
      Kurt Schmidt

      Kommentar


      • RE: Chronische Rückenschmerzen


        Hallo Markus,

        ich habe nochmal über den Tellerrand hinaus geblickt. Dabei ist mir eingefallen, daß Dr. Harald Stossier in "Praxishandbuch der modernen Mayr-Medizin" davon spricht, daß, wenn u.a. Lenden-WS, HWS oder auch Schulter von Schmerzen betroffen sind und keine andere Ursachen gefunden werden können, die sog. Ileozäkalklappe infrage kommenkann. Das ist der Übergang von Dünndarm zum Dickdarm, wo sich Darmbakterien vermischen können, falls die Klappe nicht richtig schließt. Reflexartige Zusammenhänge würden diese Auswirkungen zustande bringen.
        Kurzum: Ich würde Ihnen raten, einen Mayr-Arzt zur Abklärung aufzusuchen. Adressen unter E-Mail "office@fxmayr.at".

        Frdl. Gruß
        Kurt Schmidt

        Kommentar



        • RE: Chronische Rückenschmerzen


          Lieber Markus,

          auch ich würde Dir dringend raten, einen Rheumatologen aufzusuchen .
          Ich nun schon seit April letzten Jahres wegen sehr starker Rückenschmerzen und anderer Beschwerden krank.
          Erst jetzt stellt sich bei mir heraus, das ich unter Anderem auch an Weichteilrheuma leide.

          Es gibt Rheumaerkrankung die nicht im Bluttest nachgewiesen werden können.

          Eigentlich sollten Dein Hausarzt und Orthopäde das auch wissen. Doch leider wie bei mir, irgendwann wird man nicht mehr ernst genommen und es wird nicht besser.

          Gute Besserung und viel Erfolg
          Liz

          P.S. Beim Rheumatologen bekommt man nur sehr schwer einen Termin. Bitte Deinen Arzt, dass er diesen Termin für Dich als Notfalltermin vereinbart, dann geht es schneller

          Kommentar


          • RE: Chronische Rückenschmerzen


            Vielen Dank für die lieben Tipps.

            Werde mich in den nächsten Tagen daran machen und meine Erfahrungen mitteilen !

            Viele Grüße

            Markus

            Kommentar


            • RE: Chronische Rückenschmerzen


              Hallo Markus!

              Bei deinem Leidensweg bin ich erstaunt dass keiner deiner Ärzte je einen Kernspin vorgeschlagen hat um die Wirbelsäule und Umgebung (Ileosakralgelenke, Hüftgelenke etc) genau unter die Lupe zu nehmen. Wenn du die Schmerzen vor allem dann bekommst wenn du schläfst, ist ja eventuell Druck die Ursache? Nicht alle Wirbelsäulenprobleme werden bei Bewegung schlimmer, manche werden im Gegenteil bei Ruhe schlimmer.

              Vielleicht redest du noch einmal mit deinem Orthopäden darüber.

              Alles Gute! Hoffentlich findest du bald die Ursache!

              Martina

              Kommentar



              • RE: Chronische Rückenschmerzen


                Hallo Martina,

                danke für den Ratschlag und die guten Wünsche.

                Ich werde versuchen nochmals mit meinem Orthopäden zu sprechen, obwohl ich mittlerweile wirklich den Eindruck bekomme, dass man als Kassenpatient eher durch die Budget-Brille gesehen wird als das der Mensch und sein Leiden im Vordergrund steht.

                Wir werden das leider nicht ändern können.

                VIele Grüße

                Markus

                Kommentar


                • RE: Chronische Rückenschmerzen


                  Ja, lieber Markus - da hasst Du wohl leider recht.

                  Alles Gute und gute Besserung

                  Liz

                  Kommentar