• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

dauernd Schmerzen

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • dauernd Schmerzen

    Ich hoffe,ich kann mir hier ein paar Tips holen.ich habe folgendes Problem:Vor 2 1/2 Jahren hatte ich einen sehr schweren Autounfall,Leberkapsel-und Pankreasriss,Rippenserienbruch,Armbrüche,Kreuzband riss,Muskelbündelrisse,Fußknochenbrüche,Wirbelbruc h,Bandscheibenriss.Das meiste hat sich einigermaßen regeneriert.Nur mein Rücken hört einfach nicht auf ständig zu Schmerzen.Ich war bei mehreren Ärzten und bin in physiotherapeutischer Behandlung,aber nichts hilft.Ich bin Studentin und weiß nicht wie ich mein Studium schaffen soll weil ich viel fehle da ich oft nicht lange sitzen kann.Einfach Schmerzmittel helfen kaum mehr,aber ich kann mich ja nicht ständig mit starken Mitteln vollstopfen;( Was kann ich gegen die Schmerzen tun?und wie kann ich es aushalten,längere Zeit zu sitzen?ich bin echt für jeden Tip dankbar!LG,Layana


  • RE: dauernd Schmerzen


    Auch Ihnen möchte ich den Rat geben mit einem Arzt zu prechen, der sich vorwiegend um Schmerzpatienten kümmert. An Unikliniken gibt es auch häufig eine Schmerzambulanz.
    Aus meiner Sicht ist das die beste Lösung !

    Kommentar


    • RE: dauernd Schmerzen


      Hi, ich habe selbst seit ein paar Jahren Schmerzen. Ich rate Dir dringend dazu, stärkere Medikamente einzunehmen. Die Schmerzen können sich sonst irgendwann verselbstständigen, stärker werden usw. und Du bekommst sie nicht mehr in den Griff. Geh zu einem Schmerztherapeuten und lass Dir starke Medikamente verschreiben. Lass Dir nichts von Anbhängigkeit einreden, es gibt heute Medikamente, die ihre Wirkstoffe gleichmäßig abgeben und die dadurch nicht abhängig machen. Nur wenn man Medikamente unregelmäßig nimmt können sie abhängig machen. Hört sich vielleicht für Dich seltsam an, aber glaub mir, ich hab schon so viel Fachliteratur gelesen, dass ich mich fast so gut auskenne wie mein Schmerztherapeut. Und noch was: Lass Dich auf keinen Fall von Deinem Haus- oder Facharzt in Sachen Schmerzen beraten. Mediziner, die keine Spezialisten in Sachen Schmerztherapie sind, sind meistens Laien. In Ihrem Studium kommt das Thema Schmerz so gut wie gar nicht vor. Sie kennen sich allenfalls in der Behandlung akuter Schmerzen aus, haben jedoch keine Ahnung von Chronifizierungsmechanismen. Suche nach einem Arzt mit der Zusatzbezeichnung \"Spezielle Schmerztherapie\". Und wirklich: Keine Scheu vor starken, wirksamen Mitteln. Ich nehme selbst Opioide und habe keinerlei Probleme im Alltag damit. Mir geht es viel besser, und wenn ich sie nach ca. 1- 2 Jahren absetzt habe ich wahrscheinlich keine Schmerzen mehr, weil mein Gehirn umgelernt hat. Nutze die Chance, die die moderne Schmerztherapie bietet vevor es zu spät ist und Du für immer mit deinen Schmerzen leben musst. Viel Glück und alles Gute wünscht Dir Lili

      Kommentar