• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Supinatortunnelsyndrom + Kopf

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Supinatortunnelsyndrom + Kopf

    Hallo,

    ich habe seit ca. 1,5 Jahren nach einem recht heftigen Stoß auf mein rechtes Auge,
    Schmerzen in der rechten Gesichtshälfte (besonders auch um das rechte Auge)bzw. einen beinahe permanenten Kopf- bzw. Nackenschmerz(rechts). Zeitweise auch ein Hitzegefühl in der rechten Gesichtshälfte.
    Diese Beschwerden treten verstärkt auf wenn ich mich im Freien bei kaltem Wind aufhalte oder sich die Augen bei schlechten Lichtverhältnissen stärker anstrengen müssen. Auch bei verdrehen meines Kopfes können schon mal diese Probleme verstärkt werden. Die Beschwerden treten dabei nicht anfallartig auf sondern sind eigentlich permanent mal schwächer und mal stärker vorhanden. Vor dieser Verletzung gab es keine dieser Beschwerden.

    Mein letzter Besuch beim Arzt (Neurochirurg) ergab folgendes: Es würde sicherlich der bzw. die Gesichtsnerv (en) unter anderem diese Beschwerden hervorrufen - aber es sei keine Trigeminusneuralgie.
    Weiter diagnostiziert wurde aber auch ein eingeklemmter Nerv in meinem rechten Unterarm - Diagnose:Supinatortunnelsyndrom. Daraufhin wurde mir vorgeschlagen diesen eingeklemmten Nerv per OP wieder freizulegen - um dadurch (nicht mit 100- prozentiger Sicherheit, aber immerhin wäre es einen Versuch wert), die oben beschriebenen Beschwerden in der rechten Gesichtshälfte zu verbesseren oder sogar zu beseitigen.
    Die Erklärung wirkte recht schlüssig - Gesichtsnerv (durch den Schlag beeinträchtigt) und Nerv im Unterarm (eingeklemmt) kommen im Rücken zusammen und könnten so diese Erscheinung in der Kombination hervorrufen.


    Dennoch bin ich etwas verunsichert. Meine Frage wäre daher kann dieser Eingriff tatsächlich eine Verbesserung der beschriebenen Beschwerden hervorrufen? Eine weitere Meinung würde mich interessieren.


    Vielen Dank
    Grüsse
    Frau Gerster


  • RE: Supinatortunnelsyndrom + Kopf


    Diese Frage kann man sicherlich nicht alleine über das Internet beantworten. Bei Unsicherheiten holen Sie sich bitte eine Zweitmeinung mit persönlichen Kontakt ein !

    Kommentar