• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Muskelschmerzen

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Muskelschmerzen

    "An jeden", inklusive Hr. Dr. Watcher ,

    ich habe seit längerer Zeit Muskelschmerzen, vor allem in den Oberschenkeln. Beim Treppensteigen macht es sich extrem bemerkbar.
    Weiter habe ich das Gefühl mittlerweile, dass ich einfach keine "rechte Kraft mehr habe"

    meine Maßnahme :Arztbesuch
    => Ergebnis: Muskelwert (Entzündungsparameter über 1400; Normal etw 200)

    Er schlägt eine CT des Muskels vor mit anschließender Biospie. Danach eine Cortison-Therapie

    Event. könnte es auch eine Autoimmunkrankheit sein.

    1: Bisher konnte mir jedoch niemand sagen wo die Ursache darin liegen könnte. Wie man die Ursache vielleicht weiter einkreisen könnte mit dem Ziel, die Krankheit besser therapieren zuu können.
    2: Außerdem habe ich schrecklich Angst vor Cortison.

    Bin wirklich um jeden guten Rat dankbar.

    Achim



  • RE: Muskelschmerzen


    Hallo achim,

    da gäbe es soviel zu schreiben. Ich gebe Ihnen aber mal aus Vereinfachungsgründen diese beiden Links:
    http://www.m-ww.de/monatsthema/04/ok...schmerzen.html
    http://www.m-ww.de/monatsthema/04/ok...elschmerz.html

    Wenn Sie das alles gelesen haben, werden Sie bestimmt auch Ideenansätze bekommen. Wichtig ist bestimmt ein Immunkrankheit ausschließen zu lassen. Dies sollten Sie bei einem erfahrenen Spezialist einfach mal angehen. Viel Erfolg und gute Besserung. Ach ja, bitte auch immer weiterhin Muskelanspannungsübungen durchführen, damit diese nicht gänzlich erschlaffen. Physiotherapie ist bestimmt auch hilfreich.

    Anja

    Kommentar


    • RE: Muskelschmerzen


      Hallo ,
      bei mir wurde im August 04 bei einem sehr guten Arzt, ein verdacht auf virusinduzierte Myositis gemacht. Ich nehme seit August Cortison und ein Schmerzmittel. Angefangen hatte alles damit, als ich aus Tunesien wieder kam. Erst Grippe, dann hatte ich einen steifen Hals und dann Beine usw. (ständiger Muskelkater).Man sagte mir immer, es sei Psychisch, was ich nicht glaubte. Durch eigene Bemühungen hatte ich dann meinen Dr. gefunden. Ich war am Boden zerstört, aber jetzt, mit den Scherzmitteln, habe ich mein "NORMALES" Leben wieder! Ich hatte mit 500mg Cortison am Tropf angefangen und bin jetzt auf 2,5 mg . Ich hoffe, das ich nächsten Monat nur noch zwei mg. brauche. Wahrscheinlich wird in den nächsten Wochen bei mir eine Muskelbio. vorgenommen. Myositis ist auch irgenwie eine Autoim. Krankheit. Habe bisher im Web nur englischen Seiten über Myositis besucht. Hoffe natürlich, das es vorbei geht. Was ich auch mache ist Sport. Wir haben ein Rudergerät, und da gehe ich 3 mal die Woche drauf. Ich wünsche Dir, das du wieder Gesund wirst. Wenn du Tabletten nehmen musst, tue es, denn es hilft auch Psychisch wenn man keine Schmerzen hat. Gruss Biggiboo

      Kommentar


      • RE: Muskelschmerzen


        hallo biggiboo...

        sag mal hattest du keine Angst, dass du eventl. "grauen Star" bekommen könntest? Ich habe gehört, dass Cortison dies begünstigt.

        Eine Biopsie steht bei mir demnächst auch an.

        Nun mit Cortison habe ich noch nicht begonnen.

        Ja, du hast Sport angesprochen... meinst du das hilft auch?

        Danke dir im Voraus.

        Achim

        Kommentar