• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Periarthritis: Weiß wer was?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Periarthritis: Weiß wer was?

    Hallo,
    habe seit einigen Jahren Schulterschmerzen.Diagnose u.a. Periarthritis humero scapularis,Impingment-Syndrom und Tendinitis calcarea.Spritzen (3x Cortison)Tabletten und Kg helfen nicht.War jetzt im MRT und bekomme Montag erst den genauen Befund.Hat irgendwer eine Ahnung,was an Behandlung noch gegeben sein kann?Beiße vor Schmerzen ins Kissen.
    Problem ist zusätzlich,das ich Morbus Bechterew,Fibromyalgie und mehrere Bandscheibenvorfälle in der HWS und LWs habe.
    Über einen Rat wäre ich sehr dankbar,
    gruß Beatrix


  • RE: Periarthritis: Weiß wer was?


    Liebe Beatix
    Da ich seit 86 chronische Schmerzpatietin bin,weiß ich was Schmerzen aus einem Menschen machen können.Ich habe alle gängigen Medikamente ge-
    schluckt bis hin zum MST ret.,Fentanyl-Pflaster in allen Stärken.Nichts hat mehr geholfen.Ich habe mehrere Jahre gelegen,weil ich vor Schmerzen nicht aufstehen und laufen konnte.(Mehrere Bandschei-
    ben Ops,Versteifung der Lendenwirbelsäule und vieles mehr.)Es würde zu weit führen,meine ganze Krankengeschichte nieder zu schreiben.Erst als ich eine Schmerzpumpe ( Infusaid-Pumpe) mit Morphin
    implantiert bekam,konnte ich wieder aufstehen,mich mit meinen Freundinnen treffen,einen Stadtbummel machen und vieles mehr.Die Pumpe wurde mir in der Uniklinik Köln implantiert,Natürlich brauchte es seine Zeit, bis ich die richtige Dosis in der Pumpe hatte.Aber ich möchte diese auf keinen Fall mehr missen.Habe ich mich mal übernommen,nehme ich noch 20mg Bextra.Sollte es Sie interessieren,eine Mail genügt und ich werde antworten.Meine Mail-Adr.lautet bruni02@t-online.de
    Ich hoffe,ich konnte Ihnen ein wenig helfen.Für das neue Jahr wünsche Ich Ihnen alles,alles Gute und
    hoffentlich weniger Schmerzen
    wego

    Kommentar


    • RE: Periarthritis: Weiß wer was?


      Hallo Beatrix,
      ich bin vor 3 Jahren beim Skilanglauf auf die Schulter gefallen und hatte eine chronische Schultersteife. Krankengymnastik, regelmäßig Schwimmen ect. hatte alles keinen richtigen Erfolg. Danach sollte ich zur Schulterspiegelung ins Krankenhaus, Termin hatte ich schon.
      Dann bin ich mit Quigong angefangen. Beim Quigong versucht man durch weiche, fließende Bewegungen den Atemfluß und evtl. Blockaden wieder ins Lot zu bekommen.
      Nach 1 1/2 Jahren Quigong kann ich meine Schulter fast vollständig wieder bewegen und den OP-Termin konnte ich absagen.
      Vielleicht wäre das ja etwas für dich paralell zur schulmedizinischen Therapie.
      Viele Grüße
      kerni
      .

      Kommentar