• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

20J.,seit 3 Jahren Unterleibsschmerzen

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • 20J.,seit 3 Jahren Unterleibsschmerzen

    HILFE!!! Wer kann mir helfen
    Habe seit 3 Jahren cronische Schmerzen im Unterbauch, war schon bei über 20 verschiedenen Ärzten und keiner kann mir helfen. Hatte bereits 3 OP´s und nach jeder ist es schlimmer geworden. Bin mit den Nerven echt am Ende. Muß wohl oder übel auf Sex verzichten, tut dabei und vor allem danach höllisch weh, wenn ich zum Frauenarzt muss (auf den Stuhl) spring ich an die Decke. Hatte die Schmerzen anfangs "nur" 4-5 Tage im Monat, mitlerweile fast den ganzen Monat lang. Kann nicht arbeiten gehen, bin ja nur krankgeschrieben.. aber bin doch noch so jung. Bei Anstrengungen und Bewegungen steigern sich die Schmerzen, 1 Mal im Monat wird es immer ganz schlimm, kann dann noch nicht einmal aufstehen oder meine Beine bewegen, auf Toilette gehen ist dann erstmal ne Qual...
    War auch schon bei Frauenärzten, die sagen da ist alles in Ordnung; Schmerztherapie, sofern man das als solches bezeichnen kann habe ich auch gemacht, aber ich weiß nicht, was da Anti-Depressiva helfen sollte, hat sich nicht verändert, außer, dass ich noch müder wie sonst war.
    ICH HOFFE MIR KANN IRGENDEINER IRGENDWIE HELFEN BITTE!!!!!!!!


  • RE: 20J.,seit 3 Jahren Unterleibsschmerzen


    Ich denke bei so einem komplexen Beschwerdebild ist eine schnelle Hilfe aus dem Internet nicht möglich. Auch für Sie gilt: Sie benötigen eine fachliche Führung (aus der Chronifizierung) und Anleitung sich selber zu helfen. Ich kann Sie nur ermuntern weiter nach einem Arzt zu suchen, der diesen schweren Weg gemeinsam mit Ihnen gehen kann. Geben Sie nicht auf, dafür haben Sie noch zu viee Lebenszeit vor sich !

    Kommentar


    • RE: 20J.,seit 3 Jahren Unterleibsschmerzen


      Hallo draconetty,

      deine Geschichte klingt irgendwie ähnlich wie die meinige... Auch ich leide seit mehreren Jahren unter permanenten Unterleibsschmerzen.
      Darf ich dich fragen?: Was wurde denn operiert? Was war der Befund? Hat man dich auf Endometriose untersucht? Wie wurdest du schmerzmässig behandelt?

      Vielleicht habe ich noch einige Hinweise für dich, vielleicht kann ich dir einfach aus meiner Erfahrung berichten.

      Ich wünsche dir ganz viel Mut, Kraft und Durchhaltevermögen!!! Gib nicht auf - wenn unter den vielen Ärzten bisher nicht der Richtige war, dann ist es vielleicht der nächste?! Es gibt soviele Fachärzte - einer wird irgendwann passen - das wünsch ich dir für das neue Jahr 2005!


      sunkid

      Kommentar


      • RE: 20J.,seit 3 Jahren Unterleibsschmerzen


        Hallo, die beste Klinik, die es gibt, wie meine Erfahrung gezeigt hat, ist das DKD in Wiesbaden. Das ist die Deutsche Klínik für Diagnostik. Ich hatte auch solche Probleme, war vorher in Unikliniken(Frauenheilkunde)...
        Letzendlich war das ein hormonelles Problem, das noch nicht einmel die Uniklinik trotz Hormonanalyse festgestellt hat. Ich hatte die Hoffnung schon aufgegeben - bis ich im DKD war, die haben mir geholfen und man konnte mir innerhalb 1 Woche durch Hormontabletten helfen. Ich bin erst 31 und jeder Arzt hatte immer gesagt, Frauen in meinem Alter haben so etwas nicht. ´DKD ist sehr empfehlenswert!!!!

        Kommentar



        • RE: 20J.,seit 3 Jahren Unterleibsschmerzen


          Zu Beginn habe ich mich etwa ne Woche zu Hause gequält, bin dann ins Krankenhaus gekommen und man hat mir den Wurmfortsatz entfernt, völlig unnötig jedoch, daran lag es nicht. Bei der zweiten OP haben sie mir Verwachsungen gelöst, die Gebärmutter hing an der Bauchdecke fest, war aber auch nicht das Richtige, bei der dritten und letzten wurden wieder einmal Verwachsungen gelöst, vom linken Eierstock und Eileiter, meine Beschwerden sind immernoch da. Hab auch schon wegen ENDOMETRIOSE nachgefragt, das schließt man aus, dann hätten sie ja was gefunden heißt es. Jetzt weiß ich langsam aber sicher auch nicht mehr weiter, die meisten Ärzte haben mir erzählt, "Bekomm ein Kind und du wirst keine Schmerzen mehr haben!" Jetzt überleg ich ja schon... Kann aber letztendlich auch keine Lösung sein, oder? Außerdem müßte ich dazu Sex haben oder müßte mir das Sperma irgendwie anders einflößen, na ob das klappt?

          Kommentar


          • RE: 20J.,seit 3 Jahren Unterleibsschmerzen


            Danke für den Tipp, hab auch schon mal überlegt, ob es eventuell an den ganzen Verhütungsmitteln liegt, die ich schon ausprobiert habe. Wollte deswegen sowieso erstmal alles absetzen und mir ne Pause gönnen, ich laß auf jeden Fall erstmal gleich nächste Woche so´nen Test machen. Ich meld mich dann noch mal..

            Liebe Grüße und Danke

            draconnetty

            Kommentar


            • RE: 20J.,seit 3 Jahren Unterleibsschmerzen


              Ich sag nur eine gute Neurologin finden die den ganzen Körper untersucht, nicht nur EEG macht das ist zu wenig.
              Bei mir werden bald die Beine die Kribbeln gemessen und der ganze Körper untersucht habe gehört das auch Nervenstränge anschwellen können und das die fühlbar wären ?
              Ein Triziklinisches Antidepresiva in Tropfenform habe ich gegen diese Unterlaibsschmerzen was ja Nervenschmerzen sind bekommen es heißt:
              Trimipramin-neuraxpharm man kann es in dieser Form gut dosieren und vor allen dingen niedrig dosieren ich fing mit 3 Tropfen an 3 mg nun bin ich bei 7 angelangt aber das geht ganz gut.
              Nehme sie nur abends ein weil man gut drauf schlafen kann ohne Schmerzen.
              Gruß Brigitte

              Kommentar