• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Rueckenschmerzen nach Krafttraining

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Rueckenschmerzen nach Krafttraining

    Halli hallo,

    wie so viele hier, hab ich leider ein Prolem :-/

    Seit Februar trainiere ich in einem Studio mit Gewichten und es macht mir sehr viel Spass.

    Einmal im Training, bei Kniebeugen, hab ich mich mit dem Gewicht verzaehlt und mehr benutzt, als ich eigentlich wollte. Nach diesm Tag hat mein Ruecken sehr sehr geschmerzt.
    Wenn ich liege und mich auf die Ellenbogen stuezte und der Ruecken durchhaengt schmerzt es. Wenn ich den Ruecken rund mach, mich zusammenrollen will und den Kopf zur Brust ziehe (besonders dann) tut es im unteren Ruecken (und nur da) extrem weh.

    Ich war beim Arzt, wurde geroengt, hab gesagt bekommenm, ich haette ein Hohlkreuz, solle aber nicht zu trainieren aufhoeren.
    Und es waere nichts mit der Bandscheibe oder dem Wirbel. In der Naehe vom Steissbein, also ganz unten, lockere sich ein Wirbel, darauf muesse ich achten, aber er hat mir nicht gesagt wie.

    Ich hatte schon immer Probleme mit meinem unteren Ruecken. Er tat mal mehr, mal weniger, mal gar nicht, mal stark weh.
    Aerzte haben mir nicht helfen koennen, mein Ruecken sei ok, hiess es immer.

    Ich schonen meinen Ruecken so gut es geht, aber es wird kaum besser.
    Und auch wenn ich auf meinen Ruecken achte, es gibt wohl immer Uebungen, oder einfach nur das taegliche Leben, dass meinen Ruecken genau an der Stelle beansprucht.

    Kan mir bitte jemand sagen, was ich tun kann, damit es besser wird, ich bin mir sicher, dass ich die ganze Zeit irgendwelche komischen Schonhaltungen einnehme um die Schmerzen zu vermeiden.

    in grosser Hoffnung,
    Kathy


  • RE: Rueckenschmerzen nach Krafttraining


    Das hört sich doch sehr nach einer Blockade der kleinen Wirbelgelenke an. Häufig bilden sich sekundäre Muskelverspannungen, die sehr schmerzhaft sein können. Da die bisherige Diagnostik scheinbar -und Gott sei Dank- ergebnislos war sollte sich ein entsprechender Therapeut den Rücken ansehen. Evtl muß für eine Zeitlang zusätzlich ein Medikament eingenommen werden.

    Kommentar


    • Was ist denn ein entsprechende Therapeut??


      Hallo,

      was ist denn ein entsprechender Therapeut? Ich war ja schon beim normalen Hausarzt und bei einem Orthopaeden, der gleichzeitig auch Sportarzt ist.
      Hab gedacht, der kann mir helfen, das war aber leider nicht der Fall!

      Im Moment befinde ich mich im Ausland.
      Gibt es eine Moeglichkeit, etwas, was ich fuer mich machen kann, denn hier moechte ich ungern zu einem Arzt o.ae. gehen.

      Vielen Dank fuer die Antwort, ich hab mich sehr gefreut!
      ganz liebe Gruesse,
      Kathy

      Kommentar


      • RE: Was ist denn ein entsprechende Therapeut??


        Ein manualtherapeutisch weitergebildeter Physiotherapeut wäre ein "entsprechender Therapeut". Auch ein Osteopath könnte hilfreich sein. Gerade im Ausland sind diese Therapeuten oftmals sehr gut ausgebildet (teilweise mit entsprechendem Studium)
        Gute Besserung!

        Kommentar



        • im Ausland? Wirklich wahr?


          Lieber Dr. Wachter,

          das find ich jetzt aber besonders interessant! Im Ausland sind diese Therapeuten gut ausgebildet? Besser als in Deutschland?

          Ich befinde mich gerade in Spanien. In Malaga um genau zu sein.
          Haetten sie vielleicht einen Tip? Adressen zum Beispiel.

          Helfen vielleicht auch Massagen? Denn es wird nicht besser und ich wuerde gerne etwas unternehmen.

          Vielen Dank
          Kathy

          p.s. Tut mir leid, dass ich so lange nicht geschrieben habe. Ich hab´s zeitlich nicht geschafft. Vielen Dank fuer Ihre Hilfe!!

          Kommentar


          • entsprechender Therapeut


            Hallo Kathy

            Also ich möchte wirklich kein Spielverderber sein, aber die Probleme kenn ich leider auch (seit ca. 13 Jahren) und ich war schon mehrmals beim "entsprechenden Therapeuten".
            Er konnte zwar tatsächlich Blockaden beheben, aber leider ist das nicht von Dauer, da diese Gelenke anscheinend die Eigenart haben, wieder in diese Blockadestellung zu rutschen und zwar kann das bei jeder alltäglichen Bewegung passieren. Seit ca 10 Monaten trainiere ich meinen Rücken bei meinem Physiotherapeuten und habe nebenbei Schmertabletten, Muskelentspannungstabletten für die Nacht, Wärmetherapie, Massagen, manuelle Physiotherapie, Ostheopatie, Chirotherapie, Elektrotherapie, Tens-Gerät und sogar Akupunktur probiert, aber leider hilft gar nichts. Vor 5 Jahren habe ich mir sogar ein Wasserbett angeschafft - Ergebnis - Du kannst es Dir wahrscheinlich denken - Nichts!!!
            Vielleicht hast Du mehr Glück, aber mach Dir lieber nicht zuviel Hoffnung und trainiere weiter (aber immer mit etwas Vorsicht!). Auch ist es wichtig rechtzeitig Schmerztabletten zu nehmen (auch wenn diese Nebenwirkungen haben), denn je länger Du wartest, desto mehr verkrampft sich die Rückenmuskulatur und desto länger dauert es wieder halbwegs schmerzfrei zu sein (bei mir beginnt oft der Tag mit der Einnahme einer Ibuprofen-Tablette)!

            Sorry, aber mehr kann ich Dir nicht helfen, das ist aber bei jedem auch sehr individuell. Wünsche Dir trotzdem viel Erfolg auf der Suche nach einer geeigneten Therapie!

            Gruß Richard

            Kommentar


            • RE: entsprechender Therapeut


              Hallo Kathy,

              falls dein Problem noch besteht dann schau doch mal bei folgendem Link nach: http://www.chiropractic-ecu.org/ECUC...n&CountryID=16

              Dort findest Du Chiropraktoren in deiner Umgebung, die alle ein mehrjähriges Hochschulstudium der Chiropraktik abgeschlossen haben.

              Viele Grüße

              Markus

              Kommentar