• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Druck im Bauch und Rücken

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Druck im Bauch und Rücken

    Hallo liebes Experten-Team.


    Ich wende mich hier an Sie, da ich seit längerer Zeit immer wieder "Symptome" habe, die mich stark beunruhigen.
    Ich habe im rechten Unterbauch immer ein seltsames Druckgefühl. Es ist nicht immer vorhanden, vor allem nicht, wenn ich spazieren gehe oder schwimme o.ä. Es drückt öfter bis in die Leiste und bringt manchmal ein komisches Gefühl mit sich, das bis in das rechte Bein geht. Sind aber keine Schmerzen, nur irgendwie komisch- schwer zu beschreiben. Dies ist aber nur selten der Fall. Hauptsächlich zieht sich das Druckgefühl in den Rücken (Nieren und Becken/Steißbeinbereich). Dieses Gefühl erstreckt sich genau rechts neben der WS und im Steißbeinknochen. Es sind aber keine direkten Schmerzen, einfach ein seltsamer Druck. Mal überwiegt er in der Bauchgegend, mal eher im Rückenbereich. Zur Zeit habe ich auch ab und zu ein Stechen im rechten Schulterblatt, welches immer nur ein paar Sekunden andauert und dann wieder verschwindet. Stuhlgang ist regelmäßig und unauffällig. Auch keine Durchfälle. Nur dieses Druckgefühl. Aber eben fast nie, wenn ich mich bewege oder mit meinem Freund oder Familie unterwegs bin. Hauptsächlich in der Arbeit (Bürojob, 8h am PC). Mein Appetit ist auch ganz normal.
    Ich habe wahnsinnige Angst, dass es Darmkrebs oder etwas anderes Schlimmes sein könnte.
    Ich muss dazu sagen, ich bin beim Thema Krankheiten sowieso sehr empfindlich. Hatte dasselbe auch schon mit dem Kopf, wo ich im Kopf etwas Schlimmes vermutete etc. Steigere mich grds. schnell in etwas hinein. Nur zur Zeit habe ich wieder einmal eine Phase, in der ich nur über diese Symptome nachdenke und darauf achte.
    Ich hatte auch schon KGym und Massagen, da es eventuell von der WS kommt (war schon in Behandlung wegen WS und habe dann diese Symptome bei der Physioth. geäußert, welche mir dann sagte es käme wahrscheinlich wieder vom Rücken). Habe einen Beckenschiefstand und meine WS ist ziemlich schief.
    Ich hatte letztes Jahr eine Magenspiegelung. Ohne Befund. Diese hatte ich, weil ich dachte ich hätte etwas im Magen aufgrund ständigen Drucks im Oberbauch. Außerdem hatte ich vor 1,5 Jahren ca. einen Hämoccult-Test ohne Befund. In den letzten Monate 2 Sonographien und eine bei der Gynäkologin von innen. Alles war o.B.
    Meine Angst ist trotzdem immernoch, dass es etwas im Darm ist. Vielleicht haben Sie eine Idee oder können etwas zu den Symptomen sagen!?
    Ich bedanke mich schon jetzt.