• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Hüftprobleme

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Hüftprobleme

    Hallo liebe Forumsmitglieder,

    bei mir wurde vor ca. 1 Jahr eine Hüftdysplasie festgestellt. Der Arzt meint es sei wahrscheinlich angeboren. Da ich deshalb beim gehen bzw. arbeiten starke Schmerzen habe nehme ich seit ca. einem halben Jahr Schmerzmittel damit ich einigermaßen über die Runden komme.

    Da mein Arzt meint dass die Schmerzmittel weder für meinen Magen noch für meine Nieren
    gesund sind suche ich nach anderen Alternativen um mit den Schmerzen umzugehen oder
    vielleicht auch mal wieder ohne Schmerzen zu sein.


    Kann mir da jemand einen Tip geben????

    Dank schon mal im Vorraus


  • Re: Hüftprobleme


    Hallo Knubi62,
    ich denke das du des Orthopäden liebstes Mittel nimmst - Ibuprofen. Das dies(egal welches NSAR(Diclo,Naproxen usw.) nicht gut für diese Organe sind weisst du ja. Alternativ sind halt Opiate bzw. Opioide zu nennen, da diese keine Organschäden verursachen. Angst vor einer Sucht braucht man nicht zu haben, da in der Schmerztherapie retardierte Mittel verwendet werden und man hier keinen "Kick" bekommt. Dann wäre Physiotherapie und Krankengymnastik noch ganz gut um spezielle Muskeln zu stärken.
    Beim Thema Schmerz und verschwinden ist das so eine Sache, wenn Gelenke in ihrer Funktion gestört sind. Und es spielt auch keine Frage dabei ob dies, aus Verschleißerscheinungen oder aus Fehlstellungen resultiert. Auch wenn man es sich sehr wünscht, aber leider ist in derartigen Fällen eine komplette Schmerzausschaltung ohne Medis nicht zu machen. Leider, aber kaputt ist nun mal kaputt.
    Wichtig wäre nur, dass der Schmerz nicht chronifiziert und das Schmerzgedächtnis hier "Hallo" schreit.
    Sollte der Arzt nicht weiter wissen, dann wäre hier der Schmerztherapeut gefragt. Er kennt sich auch mit solchen Dingen aus und kann entsprechend der Befunde eingreifen. Eventuell helfen ja Injektionen in/an das Gelenk. Aus der Ferne wird man leider nichts konkretes sagen können. Jedoch sind ja einige Dinge genannt worden, die es nun gilt mit dem Doc zu besprechen.
    Alles Gute für die Zukunft!
    LG
    LaSa

    Kommentar


    • Re: Hüftprobleme


      Der Arzt hat im Prinzip recht. Allerdings gibt es auch weitere Medikamente, die keine Langzeitschäden machen.
      Leider kommt man mit einer solchen Erkrankung nicht immer ohne eine medikamentöse Hilfe aus.

      Kommentar


      • Re: Hüftprobleme


        Guten Abend Herr Dr. Wachter,

        bin leider aus dem Verweis auf die Medikamente nicht ganz schlau geworden....
        Muss vielleicht auch noch anmerken, dass der Arzt gesagt hat dass ( noch) keine Arthrose oder sowas vorhanden ist....nur die Gelenkpfanne und der Hüftkopf völlig abgenutzt wäre und ich noch zwei Zysten hätte....

        Wenn es da etwas pflanzliches oder homöopathische gäbe würde ich das natürlich viel lieber nehmen...

        Danke und freundliche Grüße
        Andrea

        Kommentar