• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

unerklärliche Symptome...seit vielen Jahren

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • unerklärliche Symptome...seit vielen Jahren

    Hallo,

    ich bin nun bald am Ende und erhoffe mir Hilfe! Ich bin 30 Jahre alt und habe seit nun schon 8 Jahren Schmerzen, welche immer schlimmer werden. Anfangs habe ich sie hingenommen, dachte, das wäre eine Phase und würde von selbst verschwinden. Voller Optimismus suchte ich dann mehrer Ärzte auf und leider fand niemand eine Erklärung dafür. Das einzige,was festgetellt werden konnte ist, dass ich einige Myome habe. Anfangs hatte ich nur leichte Unterleibsshmerzen. Diese traten eher selten auf. Im Laufe der Zeit wurden diese aber immer häufiger. Manchmal jabe ich sie 2 Wochen lang...mal mehr, mal weniger. Nun jedoch chronisch. Es ist mir sehr unangenehm, da die Schmerzen vor allem bei sexueller Erregung auftreten. Deswegen ist mein Sexleben eine Katastrophe geworden. Mein Partner ist zwar verständnisvoll und leidet mit mir, jedoch kann man sich vorstellen, dass das auf Dauer zu einer Belastung wird. Immer häufiger passiert es, dass ich nachts aufwache vor Schmerzen. Manchmal ohne Grund, manchmal wenn ich von Sex geträumt habe. Das hört sich verrückt an...aber es reicht schon an Sex zu denken und die Schmerzen sind da. Und manchmal halt aich eingach so. Im schlimmsten Fall habe ich eine Schmerzattacke von ca. 20 Minuten. Die Schmerzen sind so stark, dass ich fast brechen muss und mir kalter Schweiß von den Stirn läuft. Ansonsten sind die Schmerzen immer mal unterschwellig da. Dazu kommt, dass ich dabei aufstoßen muss. Wenn ich meine Periode habe, bin ich völlig schmerzfrei...und auch noch eine Woche danach. Aber das wars dann auch schon und ich kann mich auf einen neue Schmerzphase einstellen. Ich versuche so gut es geht damit zu leben. Aber dies wird immer schwerer und ich will endlich wissen, was mit meinem Körper nicht stimmt. Ich hoffe, es gibt irgendwelche Hilfe...irgendeine Erklärung dafür. Eine Ärztin meinte, es könnte etwas psychosomatisches sein. Das schließe ich völlig aus. Solche starken Schmerzanfälle können doch nicht psychisch ausgelöst sei. Die Schmerzen treten in regelmäßigen Abständen auf. Ich vermute etwas hormonelles. Ich hoffe, jemand weiß Rat und kann mir helfen. Ich bin langsam am Ende.

    Vielen Dank fürs Lesen und vielleicht auch für Ihre baldige Hilfe.


  • Re: unerklärliche Symptome...seit vielen Jahren


    Chronische Schmerzen gehen immer mit einer Schmerzverarbeitungsstörung einher. Für einen chronischen Schmerz benötigt man keine wirklich feststellbare Ursache mehr, er hat sich verselbständigt. Chrinische Schmerzen führen immer zu körperlichen Veränderungen (zB erhöhte Spannung der Muskulatur) wie auch psychischen Veränderungen.
    Vielleicht stellen Sie sich einmal bei einem Schmerztherapeuten vor.

    Kommentar