• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Brennende Schmerzen in Rücken und Brust

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Brennende Schmerzen in Rücken und Brust

    Hallo liebes Forum!

    So langsam bin ich mit meinem Latein am Ende. Seit über 6 Monaten quäle ich mich mit brennenden Schmerzen im Oberkörper herum. Das Brennen ist manchmal eher hinterm Brustbein oder in Richtung Magen gelegen, dann wieder extrem stark im Rücken in Höhe der Brustwirbelsäule. Dann eher rechts neben der Wirbelsäule in den langen Muskeln die entlang der Wirbelsäule verlaufen.
    Hinzu kommt, dass meine Stimmbänder häufig beeinträchtigt werden. Wenn die Schmerzen besonders stark sind, wird meine Stimme ganz kratzig, besonders in den tieferen Lagen. Der Schmerz sind aber nicht in Höhe des Kehlkopfes, sondern tiefer.
    Die Schmerzen werden im Liegen besser, aber sobald ich morgens aufstehe geht es wieder los.

    Es wurde bereits eine Magenspiegelung gemacht und ich habe hoch dosiert Pantozol und Omeprazol genommen, kein Erfolg. Dann wurde die Lunge überprüft und ein Allergietest gemacht, ebenfalls unauffällig.
    Jetzt bin ich in orthopädischer Behandlung und bekomme Physiotherapie. Aber es bessert sich nicht, es wird eher langsam immer schlimmer. Trotz der Übungen die ich zu Hause mache. Auch in meinem 2-wöchigen Urlaub, in dem ich sehr entspannt war und mich gleichzeitig auch viel bewegt habe, ging es überhaupt nicht weg

    Kann es trotzdem etwas orthopädisches sein? Aber wie passen die Probleme mit der Stimme dazu? Und die Schmerzen wandern irgendwie. Einen Tag merke ich gar nichts, dann nur im Rücken, dann brennt es ganz furchtbar überall, dann drückt auch mal der Magen.
    Blutbild ist ebenfalls unauffällig. Es wurde bisher allerdings weder Röntgen noch Ultraschall oder irgendwas anderes gemacht.

    Hat irgendwer eine Idee, in welche Richtung man denken könnte?


  • Re: Brennende Schmerzen in Rücken und Brust


    Ach ja, ein EKG war auch unauffällig. Ich bin weiblich, 30 Jahre alt und schlank.

    Kommentar


    • Re: Brennende Schmerzen in Rücken und Brust


      Langsam habe ich Angst, dass es was Ernstes sein könnte... Wie sieht es aus mit einem Tumor oder einem Aneurysma? Würden die Symptome dazu passen? Könnten die Schmerzen durch eine Raumforderung entstehen?

      Und wie könnte man das zuverlässig ausschließen oder diagnostizieren? CT? MRT? Röntgen?

      Kommentar


      • Re: Brennende Schmerzen in Rücken und Brust


        Es ist tatsächlich so, dass dies nur sicher mit einem MRT ausgeschlossen werden kann. Vielleicht sollte dies tatsächlich durchgeführt werden. Ihr Arzt müsste (sofern er eine Notwendigkeit sieht) ein MRT des Thoraxes veranlassen.

        Kommentar



        • Re: Brennende Schmerzen in Rücken und Brust


          Wurde denn ein RÖ angefertigt? Brennende Schmerzen deuten auf eine beteiligung von Nerven hin. Somit könnte es auch gut zu einer Bandscheibenerniedrigung gekommen sein, wodurch die Nervenwurzeln gereizt werden. Physiotherapie kann dann je nach Art der Therapie weiterhelfen.
          Ob ein MRT oder CT notwendig ist, hat ja Dr. Wachter bereits beantwortet. Wenn außer den Schmerzen nichts anderes im Raum steht(Atemnot etc.) würde ich mir nicht die schlimmsten Gedanken machen.

          LG
          LaSa

          Kommentar


          • Re: Brennende Schmerzen in Rücken und Brust


            Hallo! Dein Beitrag ist zwar schon lange her, aber ich würde gerne mal wissen, was bei Dir rausgekommen ist. Denn ich plage mich seid Ca. 8 Monaten mit genau den selben Symptomen herum Und weiss mir keinen Rat mehr. Wäre toll, wenn du antworten könntest!

            Kommentar


            • Re: Brennende Schmerzen in Rücken und Brust


              Hallo,

              bei mir kommen solche Schmerzen von der Wirbelsäule (versch. Bandscheibenvorfälle). Wenn bei dir die Schmerzen auch von der Wirbelsäule ausgelöst werden, ist Physiotherapie am Anfang manchmal kontraproduktiv, da dann erst die Ursache geklärt u. behandelt werden muß. Der richtige Arzt hierfür ist ein Neurochirurg oder ein Orthopäde mit spezieller Wirbelsäulenkenntnis.

              Gruß
              Lichtlein

              Kommentar