• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Schleimbeutel Hüfte

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Schleimbeutel Hüfte

    Hallo, ich habe vor ca einen 3/4 Jahr durch einen Ausfallschritt Schmerzen und Knacken in der Hüfte bekommen. Arzt meinte das wäre nix.Das ging dann irgendwann wieder weg und kam dann so in Abtänden von ca 5-6 Wochen immer mal wieder. Habe Diclofenac Creme benutzt und Iboprofen genommen. Jetzt ist se seit ca. 2 Wochen dauerhaft schmerzbar. Creme bringt nichts.....Vermute das ich eine chronische Schleimbeutelentzündung habe. Muss sowas immer operativ entfernt werden? Wie lange ist man im krankenhaus, wie schlimm wird die Narbe etc.? Habe leider erst in 3 Wochen wieder einen Termin beim Arzt.


  • Re: Schleimbeutel Hüfte

    Reicht Ultraschall aus, um das zu sehen?

    Kommentar


    • Re: Schleimbeutel Hüfte

      Wenn es bei einem Ausfallschritt passiert ist gibt es verschiedene Möglichkeiten. Könnte eine fasziendistorsion sein, oder eine Weichteilverletzung. Schleimhäute wäre theoretisch auch möglich.in diesem Fall bewirken Wickel mit Rivanol Lösung 0,1% über Nacht sehr gut.aber Vorsicht färbt. In den meisten Fällen entsteht das will du nicht richtig Achsen gerecht gearbeitet hast.dementsprechend ist funktionelles Muskel Training empfehlenswert.

      Kommentar


      • Re: Schleimbeutel Hüfte

        Bekommt man diese Lösung so in der Apotheke? Falls das schon chronisch bei den Schleimbeuteln ist, hilft ja wirklich nur eine OP ? Manchmal knackt es auch jetzt noch belim Laufen, aber nicht immer. Was ist eine fasziendistorsion?

        Kommentar